Abnehmcoach im Internet: Die besten Angebote!

Im Internet gibt es zahlreiche Programme und Angebote, die euch beim Abnehmen unterstützen. Das Team von „Stiftung Warentest“ hat sich die Mühe gemacht und einige Online Abnehmcoach-Angebote getestet. Was dabei rumkam und welche drei Programme am besten abgeschnitten haben, könnt ihr im Folgenden lesen.

Gerade nach dem Festschmaus zu Weihnachten und Neujahr haben viele Menschen wieder ein paar Kilos zugenommen. Wer nicht richtig weiß, was bei der Ernährung zu beachten ist oder welche sportliche Bewegung ratsam ist, um erfolgreich abnehmen zu können, findet im Internet Hilfe.

Welche Kriterien ein Abnehmcoach im Internet erfüllen muss

Doch natürlich fällt es schwer, den passenden Abnehmcoach im Internet aufgrund der Fülle an Angeboten zu finden.

Gut, dass es hierfür die „Stiftung Warentest“ gibt, die im Auftrag der Gesundheit unterwegs war und zehn Portale getestet hat. Dabei haben die Tester vorweg einen allgemeinen Tipp für alle Interessierten parat: unbedingt beachten, ob der Abnehmcoach alle Kriterien einer guten Diät mit sich bringt.

Dazu gehören Ernährung, Bewegung bzw. Sport und der Lebensstil. Keine wirklich bahnbrechenden Erkenntnisse, aber für Menschen, die sich mit der Thematik Abnehmen bislang weniger auseinandergesetzt haben, sicherlich hilfreich.

Top 3 der besten Abnehmcoachs im Internet

Der Test der Abnehmcoachs im Internet offenbarte, dass sich irgendwie alle Programme in gewisser Form eignen, es aber dennoch deutliche Unterschiede gibt. Schließlich haben einige Portale nur die Note „ausreichend“ bekommen. Laut „Stiftung Warentest“ handelt es sich bei den Testsiegern  um:

  • 1. Platz: eBalance; Gesamtnote 2,3; 36 Euro für drei Monate

„eBalance“ bietet ein gutes Prinzip, dass technisch versierte Kunden zudem auch via Smartphone nutzen können – Bonus für den Service. Der Abnehmcoach bietet einen persönlichen Ernährungsplan und konnte durch gute Expertenantworten überzeugen.

  • 2. Platz: Gesund abnehmen (Apotheken Umschau); Gesamtnote 2,3; kostenlos

Das Konzept von „Gesund abnehmen“ ist makellos. Auch die Betreuung war überzeugend. Dafür gibt es jedoch keine persönlichen und maßgeschneiderten Menüpläne und zudem einen riesigen Wermutstropfen. Denn der kostenlose Abnehmcoach im Internet hat seine Dienste Ende März 2011 eingestellt. Der Grund: finanzielle Aufwand ist zu groß. Die Teilnehmerzahl stieg stetig und das Portal ist zudem sehr umfangreich. Leider ist auch eine Neuanmeldung bei „Gesund abnehmen“ nicht mehr möglich.

  • 3. Platz: xx-well.com; Gesamtnote 2,5; 28,90 Euro für drei Monate

Das Portal „xx-well.com“ bietet viele Menüpläne und ein kompetenes Expertenteam. Das gleiche Konzept von diesem Abnehmcoach wird zudem auch von „Brigitte“ und der „Men’s Health-Diät“ angeboten.

Neben den genannten Testsiegern gibt es aber noch zahlreiche weitere Ernährungs- bzw.  Abnehmcoaches im Internet wie z.b. Weight Watchers (39 Euro monatlich), Nestle Ernährungs-Coach (kostenlos) und Aiqum (30,90 Euro für 3 Monate).

Wer also gerne abnehmen will, aber nicht weiß, wie man das am besten anstellen soll, der findet bei diesen Portalen sicherlich Hilfe. Doch da die meisten Programme zeitlich begrenzt sind, droht nach dem Ende der JoJo-Effekt. Es sei denn, man stellt die Ernährung langfristig um und treibt viel Sport.

Was haltet ihr von Abnehmcoachs im Internet? Habt ihr bereits Erfahrungen gesammelt?


3 Responses to Abnehmcoach im Internet: Die besten Angebote!

  1. MPU 18. Januar 2011 at 13:56 #

    Vielen Dank für viele Wertvolle Tipps. Ausgewogenes Essen ist sehr wichtig wenn man abnehmen möchte. Es gibt zwar viele nützliche Programme aber was man braucht ist Selbstdisziplin.

  2. Holzhauer 24. April 2012 at 08:42 #

    Neben dem Essen spielt auch die Bewegung eine wichtige Rolle beim Abnehmen. Skifahren im Winter, Nordic Walking und Radfahren im Sommer und schon purzeln die Kalorien.

  3. Daniel 27. Februar 2013 at 23:16 #

    Wichtig zu wissen: Der Nestle-Ernährungscoach (kostenlos) greift auf exakt die gleiche Datenbank zu, wie xx-well.com (kostenpflichtig). Beide Unternehmen kooperieren. Man erkennt es auch, wenn man Rezepte im Nestle-Coach anklickt und oben die URL anschaut.

Schreibe einen Kommentar