Abnehmen und Gewicht halten – Eine alternative Diät

Der Nachteil vieler Diäten ist, dass man nach dem Ende einer Diät meist wieder zunimmt. Das Liegt daran, dass man seine alten Essgewohnheiten wieder aufnimmt.

Statt einer Diät sollte man lieber seine Essgewohnheiten umstellen und darauf achten wieviel Energie bzw. Kilokalorien (umgangsprachlich Kalorien) man zu sich nimmt. Eins vorweg, weder durch hartes Traning noch durch eine Diät kann man an einer bestimmten Körperstelle (z.B. dem Bauch) gezielt abnehmen. Denn es sind immer alle Fettzellen im Körper betroffen, mag sein das man an einigen Stellen mehr Fettzellen aufweist.

Wichtig für den Körper sind Mineralstoffe und Vitamine. Mineralstoffe bekommt man durch Gemüse und Vitamine meist durch Obst. Während Mineralstoffe ein Erhitzen überleben, gehen die meisten Vitamine bei gekochten Lebensmitteln kaputt.

Der erste Punkt, der beim Abnehmen beachtet werden soll ist, dass man wieder auf sein Völligkeitsgefühl achtet. Man sollte weniger Essen und sobald man spürt, dass man genug gegessen hat, sollte man aufhören. Der Körper, insbesondere das Sättigungsgefühl gewöhnt sich an kleinere Portionen.

Neben kleineren Portionen, die in die Richtung von „FDH“ sprich „Friss die Hälfte“ gehen, sollte das Essen ausgewählt werden. Fette sollten nach möglich stark reduziert werden. Selbst zum Braten sollte nur wenig bis gar kein Fett genommen werden.

Kohlenhydrate sollten auch etwas reduziert genossen werden. Denn das Ziel ist die Verbrennung des körpereigenen Fett. Wird dem Körper zuviel Energie in Form von Kohlenhydraten zugeführt, verbrennt der Körper sein Fett nicht. Wichtig ist aber, dass man trotzdem Fett und Kohlenhydrate zu sich nimmt, damit man seinen Körper nicht schädigt. Fett wird für die Verwertung bestimmter Vitamine benötigt. Allerdings sollte man nur sehr wenig Fett zu sich nehmen, vorzugsweise mit dem Genuss von Obst, da dieses Vitamine liefert.

Um seinen Alltag zu bewältigen benötigt man Energie und diese sollte nicht von Fett, sondern von Kohlenhydraten kommen. Also sollte man auch noch Kohlenhydrate zu sich nehmen. Allerding in „Maßen“, da sonst die Fettverbrennung nicht vorankommt. Kohlenhydrate werden in der Leber in Form von Glykogen gespeichert. Fett wird in den Fettzellen gespeichert. Während die Umwandlung von Kohlenhydraten in Fett viel Energie benötigt, sind die Fette schon in der passenden Form und können so sehr viel Energiesparsamer angelagert werden. Sprich Fette vermeiden und lieber auf Kohlenhydrate setzen.

Eiweiße sind besonders wichtig, es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass man genügend Eiweiße zu sich nimmt um seine Muskulatur zu erhalten. Eiweiße bzw. Proteine können zwar auch als Energieträger benutzt werden und damit auch theoretisch zur Fettanlagerung benutzt werden, allerdings ist die Umwandlung in Fett so Energiereich, dass die Proteine kaum einen Beitrag zur Fettanlagerung leisten können.

Optimal ist es, wenn man über den Tag verteilt lauter kleine Mahlzeiten zu sich nehmen kann.

Wenn man die Möglichkeit hat sollte man Kalorien zählen. Als erwachsener Mann benötigt man 2000 Kcal am Tag. Nimmt man nur 1000 zu sich, nimmt man ab. Man sollte dabei auf seinen Körper hören, ist man zu oft zu schlapp sollte man seine Kalorienzahl erhöhen. Hat man dann sein Wunsch-Gewicht erreicht, erhöht man seine Kalorienzahl langsam und beobachtet dabei sein Gewicht. Mit Hilfe dieser Ernährungsumstellung kann man dauerhaft sein Gewicht halten.

Zusammengefasst:

  1. Weniger Essen
  2. Darauf achten was man isst und Fette vermeiden
  3. Ausgewogen essen, spricht Obst und Gemüse bevorzugen. Brot nur wenig essen.
  4. Mehrere kleine Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen
  5. Nach Möglichkeit Kalorien zählen
  6. Bei Erreichen des erwünschten Gewichts, Kalorienzufuhr erhöhen

4 Responses to Abnehmen und Gewicht halten – Eine alternative Diät

  1. Tino 7. April 2009 at 19:08 #

    Wiedermal vermisse ich Tipps zum ZUnehmen … 🙂

    Viele Grüße,
    ein Betroffener

  2. Jessy 23. April 2009 at 06:06 #

    Na ja ist ja die Rubrik abnehmen und nicht zunehmen. Außerdem interessieren sich nur wenig Menschen dafür wie man zunimmt. Das geht leider ziemlich einfach 🙂 viel essen und keinen Sport treiben 🙂

    Gruß Jessy

  3. Hüftspeck Junge 5. Juni 2009 at 01:39 #

    Na ja meine freundin ist zum Beispiel untergewichtig und schafft es nicht zuzunehmen. Und nein sie ist nicht magersüchtig.

  4. Tim 12. Mai 2011 at 17:19 #

    @ Hüftspeck Junge
    Kenne dass auch bei einer Freundin. Sie hat zusätzlich das Problem sehr oft schon am Kiefer operiert geworden zu sein sodass sie nach den OPs immer wieder Gewicht verliert weil sie nicht so viel essen kann.
    Es gibt zum zunehmen jedoch auch viele Drinks. Astronautennahrung wird das genannt.

    Zum Blogeintrag: Ich glaube dass es bei dieser Art von Diät wichtig ist, zusätzlich etwas Krafttraining für den Muskelaufbau zu betreiben. Diese erhöhen den Grundumsatz welcher nach der diät die mehrkalorien ausgleichen kann.

    Gruß Tim

Schreibe einen Kommentar