Aktivurlaub: Die besten Fitness-Reiseziele für den Herbst/ Winter

Du hast keine Lust auf den Herbst und noch ein paar Urlaubstage übrig? Dann habe ich ein paar sonnige und natürlich auch sportliche Reisetipps für dich. 😉

Biken auf Kuba

Traumstrände, Zigarren, Rum und auf den Straßen tuckern die alten US-Straßenkreuzer aus den 50er und 60er Jahren. Das klingt zunächst mal nach einer Menge Spaß und erst mal weniger nach Aktivurlaub.
Aber neben viel karibischem Charme bietet Kuba auch wunderschöne und vielfältige Landschaften, die sich am besten mit dem Fahrrad erleben lassen. Die Straßen sind übrigens in einem guten Zustand und da nur sehr wenige Autos unterwegs sind, ist Kuba ein echtes Paradies für Fahrradfahrer! Beste Reisezeit für Kuba ist die Trockenzeit von Oktober bis April. Tour z.B. Cycle Cuba mit Gadventures

Kuba auf dem Fahrrad erleben

Tauchen auf den Malediven

Die über Tausend Inseln der Malediven sind ein Traum für alle Taucher. Die einzigartige Unterwasserwelt begeistert mit Manta-Rochen, Walhaien und Korallengärten, aber auch einige Schiffswracks kann man im Indischen Ozean betauchen. Boote bringen die Taucher zu ganz abgelegenen Korallenriffen. Viele Inseln besitzen aber auch ein eigenes Riff in Inselnähe, so dass auch Schnorchler voll auf Ihre Kosten kommen. Die Beste Reisezeit für die Inselwelt der Malediven ist während des Nord Ost Monsun von November bis April.

Malediven cc björn/Flickr

Yogaurlaub in Goa

Indien ist das Ursprungsland des Yoga. Vor allem der Bundesstaat Goa mit seinen kilometerlangen Sandstränden bietet ideale Voraussetzungen für Yogaübungen, Meditation aber auch für entspannte Strandspaziergänge. Wer Yoga lernen möchte, findet Vorort zahlreiche Schulen. Yogastunden finden natürlich morgens früh am Strand statt. Beste Reisezeit ist zwischen Oktober und Ende Februar. Während bei uns Winter herrscht, kann man in Goa den indischen Sommer genießen.

Yoga in Goa cc Mahesh Telkar/Flickr

Surfen in Byron Bay, Australien

Surfen lernen steht bei einem Australien Besuch ganz oben auf der To-Do-Liste. Beste Voraussetzungen hierfür bietet das ehemalige Hippie Nest Byron Bay. Der kleine Ort an der australischen Ostküste gilt als einer der besten Surfsports der Welt. Die Auswahl an Surfschulen und Surfcamps ist groß, so dass auch blutige Anfänger nach wenigen Tagen die grundlegenden Surftechniken beherrschen. Beste Reisezeit ist von November bis März.

Wandern auf den Kanaren

Die Kanaren bieten ganzjährig milde Temperaturen. Die Natur ist sehr vielfältig, von den sieben Inseln eignen sich insbesondere der Norden von Teneriffa, La Gomera und auch La Palma zu ausgedehnten Wandertouren. Die Palette reicht dabei von märchenhaften Nebelwäldern über vulkanische Mondlandschaften bis hin zu mit Palmen bewachsener Trockentäler. Die Kanaren werden auch als „Inseln des ewigen Frühlings“ bezeichnet, Grund sind die ganzjährig angenehmen Temperaturen.

Teneriffa cc elessar_ch/Flickr

Hast du noch weitere Ideen für einen Aktivurlaub?


No comments yet.

Schreibe einen Kommentar