BallKoRobics: Aerobic mit Ball stärkt Koordination und Muskeln

BallKoRobics ist nicht neu, doch dafür eine durchaus interessante Alternative für Ballverliebte. Denn bei diesem Koordinationstraining werden klassische Aerobicelemente mit dem Ball kombiniert, wobei natürlich die musikalische Begleitung nicht fehlen darf. Neben einer Verbesserung der Koordination von Armen und Beinen fördert BallKoRobics auch die körperliche Fitness, das Gefühl sowie den Rhythmus und die motorische Feinabstimmung sportlicher Bewegungen.

BallKoRobics ist ein Trainingsprogramm, das den ganzen Körper auf Trab bringt. Primär werden beim Workout bekannte Übungen der klassischen Aerobic absolviert, wobei diese mit bestimmten Wurf- oder Prellbewegungen des Balls kombiniert werden. Durchaus für ballverliebte Männer, die sich für klassische Aerobic nicht begeistern können, zu empfehlen, da zugleich Ausdauer, Muskeln und Koordination trainiert werden.

BallKoRobics: Unterschied zu Aerobic

Doch dabei kommt der Spaß nicht zu kurz. Dafür sorgen einmal die Bewegung zur Musik, sowie die Kombination von vielen spielerischen Ballübungen und kleineren Tanzelementen. Unter Strich entsteht ein vielseitiges und abwechslungsreiches Training, das sowohl in der Halle als auch auf einem Sportplatz unter freiem Himmel stattfinden kann und auch bei Jungen und Männern durchaus auf Interesse stößt. Beim Gruppentraining von BallKoRobics wird zugleich die Interaktivität sowie der Kommunikation der Mitglieder untereinander gefördert, da sich diese beispielsweise den Ball passend zum Rhythmus der Musik Zuwerfen. Dieser Aspekt findet bei der normalen Aerobic, wo jeder für sich allein trainiert, keine Berücksichtigung.

BallKoRobics stärkt Muskeln

Trainiert wird bei BallKoRobics mit einem speziell für das Workout entwickelten Ball. Dieser ist sehr handlich, bringt aber dennoch ein stattliches Gewicht von fast 500 Gramm auf die Waage. Dabei können aber auch andere Bälle, dessen Größe vergleichbar mit einem Fußball ist, für die Übungen verwendet werden. Der Ball wird bei den BallKoRobics Übungen in vielerlei Hinsicht bewegt. Ob mit ausgestrecktem Armen gehalten, gedribbelt, abwechselnd hoch geworfen, balanciert oder dem Partner auf unterschiedliche Weise zugeworfen. Die Möglichkeiten sind fast unendlich, wobei durch das Gewicht des Balles zusätzlich vor allem die Arm-, Brust- oder Rückenmuskulatur gestärkt wird. Dagegen werden die Beine und Po besonders durch die Aerobic-Übungen trainiert.

Was bei BallKoRobics verbessert wird

Neben dem positiven Einfluss auf die Muskeln, kann BallKoRobics auch als Ausdauersport angesehen werden, bei dem die Fettverbrennung spielerisch angeregt und die allgemeine Kondition sowie das Herz-Kreislauf-System verbessert wird. Und dank der verschiedenen Übungselemente mit dem Ball, Aerobic und Tanz sind neben Koordination auch Geschicklichkeit und Schnelligkeit gefragt.

Ein fester Bestandteil im BallKoRobics Training sind auch Bodenübungen. Das fängt bei Liegestützen über dem Ball an und hört bei Bauchmuskelübungen auf, bei denen der Ball beispielsweise zwischen den Oberschenkeln oder Knien gehalten werden muss.

Wer beim Sport viel Wert auf ein variantenreiches Training legt, auf der Suche nach einem Gemeinschaftserlebnis mit viel Spaß ist, mit einem Ball trainieren und zudem spielerisch etwas für seine Gesundheit und Fitness tun will, dem sei BallKoRobics ans Herz gelegt. Und wer keine Lust auf Vereine oder Fitnessstudio hat, kann BallKoRobics problemlos auch alleine zu Hause absolvieren.

Auf der Homepage findet ihr weitere interessante Informationen zu Ballkorobics.


No comments yet.

Schreibe einen Kommentar