Core X System im Test: Modifizierter Expander garantiert effektives Workout

Wer noch ein praktisches Fitnessgerät für den Heimgebrauch sucht, das keinen Platz in Anspruch nimmt, ein effektives Workout verspricht und zudem auch noch Spaß macht, der sollte sich das Core X System näher angucken. Wir haben das Fitness-Tool, das Erinnerung an einen modifizierten Expander wach werden lässt, getestet und sind voll überzeugt.

Immer wieder strömen neue Trainingsgeräte für ein heimisches Fitnesstraining auf den Markt, wobei sich auch ehrlich gesagt viel Schrott darunter befindet. Zu den Neuheiten, zumindest auf dem deutschen Markt, gehört auch das Core X System, das im Fitness-Mutterland USA entwickelt wurde. Die Idee hatte Alex McKechnie, seines Zeichen Athletic Performance Coordinator beim NBA-Klub Los Angeles Lakers.

Fitness-Tool: Was taugt das Core X System?

Das Konzept ist schnell erklärt, welches im Grunde genommen auf einen Expander basiert, wobei der Aufbau modifiziert ist. Denn der Expander ist wie ein X aufgebaut an dessen Enden sich jeweils Schlaufen mit Klettverschluss befinden: zwei für die Handgelenke, zwei für die Oberschenkel (kurz oberhalb der Knie). Hat man die Schlaufen angelegt kann das Training auch eigentlich schon losgehen.

Und das Workout hat mir auf Anhieb zugesagt, da das Training ein sanftes, aber dennoch anstrengendes und effektives Training darstellt. Doch worauf zielt das Training mit dem Core X System? Im Grunde genommen kann man den gesamten Körper trainieren, wobei der Fokus aber auf die Bauch- und Beinmuskulatur gelegt wird. Aber auch für die Muskeln der Schulter, Brust oder Arme gibt es jede Menge Übungen. Dabei ist es aber unabdingbar, dass man einen Blick auf die im Lieferumfang beiliegende Workout-DVD wirft, um so die Vielfältigkeit an Übungen kennenzulernen.

Video: Umfangreiches Kraft- und Cardiotraining fördert Abnehmen

Neben Stärkung und Straffung der Muskeln stellt das Core X System auch ein Cardio-Training dar, da man sich viel bewegt. Dadurch wird natürlich auch die Fettverbrennung angekurbelt und das Abnehmen unterstützt. Das ist der besonderen Konstruktion des Fitnessgeräts zu verdanken, da es an den Handgelenken und Oberschenkel fixiert wird. So kann man sich frei bewegen und diverse Wechselsprünge usw. machen. Obendrein trainiert das Core X System auch die Balance und Stabilität.

Core X System: Was gefällt und was nicht?

Nach zwei, drei Einheiten mit dem DVD Workout kann man sein Training auch wunderbar selber gestalten, zumal man einen Überblick über die verschiedenen Übungen gewonnen hat. Was mich besonders überzeugt hat, ist die Tatsache, dass das Core X System wirklich für Jedermann geeignet ist – vollkommen unabhängig vom jeweiligen Fitnesslevel, Alter oder Geschlecht. Denn wie bei vielen Expandern lässt sich der Widerstand manuell und beliebig einstellen. Und auch den vom Hersteller angepriesenen Spaßfaktor kann ich nur bestätigen. Motivierende Musik eingelegt, die Schlaufen angelegt und mit dem Training losgelegt! Zudem lässt sich das Tool wunderbar überall hin mitnehmen, wobei für den Transport auch gleich ein Aufbewahrungsbeutel mitgeliefert wird. ABsolut praktisch. Abgerundet wird der Lieferumfang mit einem Ernährungsratgeber und Diätplan.

Doch es gibt auch leichte Kritik. Denn alles ist in Englisch gehalten. Angefangen von den Einführungs- und Workout-DVD (2 Stück) sowie der Ernährungsratgeber und Diätplan. Vor allem bei den DVDs wäre deutsche Sprache ein großer Vorteil.

Fazit: Kaufempfehlung für Core X System

Doch was das Training, die Effektivität und den Spaßfaktor angeht, kann ich das Core X System nur wärmsten weiterempfehlen. Man bekommt wirklich ein praktisches Fitness-Tool um seinen gesamten Körper schonend und effektiv zugleich zu trainieren und auch das Abnehmen wird positiv unterstützt.

Weitere Informationen und Videos gibt es perform-better.de.


No comments yet.

Schreibe einen Kommentar