Crossboccia – ein Trendsport für Jedermann

Es gibt viele Sportarten, die mittlerweile als Querfeldein-Variante angeboten werden. Allen voran Golf und Fußball als Cross-Golf und Cross-Fußball. In diesen illustren Kreis gesellt sich nun aber auch Crossboccia. Die Gefahr von klirrenden Scheiben ist hierbei jedoch nicht gegeben.

Jeder der an den Kugelsport Boccia oder Boule denkt, hat sicherlich ein kleines Dörfchen in Frankreich oder Italien im Kopf, wo ein paar rüstigen Senioren sich dem beliebten und spannenden, aber eher gemächlichen Sport hingegeben, um den Besten ihres Dorfes auszuwerfen. In der Regel wird Boccia auf einer ebenen und harten Bahn gespielt, die mit Quarzsand bestreut wird. Doch das sieht beim Crossboccia anders aus.

Grenzenlose Phantasie dank weicherer Kugeln

Die Crossboccia Regeln sind denkbar einfach. Beim Crossboccia gibt es kein abgestecktes und ebenes Spielfeld, sondern die Spieler bedienen sich an allem, was sich gerade anbietet und gerade in der Umgebung liegt. Das können Bänke, Tische, Stühle, Balkons, Treppen oder -häuser usw. sein. Der Kreativität und Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Damit das Grundprinzip vom Boggia erhalten bleiben kann, sind beim Crossboccia die verwendeten Kugeln anders als beim klassischen Boccia, wo man auf Kugeln aus Metall zurückgreift.
crossboccia

Die Kugeln beim Crossboccia sind in erster Linie wesentlich weicher, aber dennoch robust. Im Grunde genommen kann man sie mit HackiSacks vergleichen, die im Innenleben mit Kunststoffgranulat gefüllt sind. Das hat gleich zwei Vorteile.

Spielen im dreidimensionalen Raum

Zum einen wird durch die weichen Kugeln ein Schaden an parkenden Autos oder Scheiben verhindert, zum anderen bleiben die speziellen Bälle auch auf unebenen Untergründen liegen. So kann Cross-Boccia in einem dreidimensionalen Raum gespielt werden und auch oben angeführte Hindernisse mit ins Spiel einfließen.

Natürlich kann Crossboccia auch mit herkömmlichen Boccia-Kugeln gespielt werden, doch wer auf Nummer sicher gehen und kein Schaden am fremden Eigentum entstehen lassen will, sollte sich für rund 20 Euro ein entsprechendes Set, bestehend aus 3 Spielbällen, 1 Zielball, 1 Spielanleitung, kaufen.

Kalkulierbarer und sicherer als Cross-Golf

Das gute an den 115 Gramm wiegenden Bällen ist, dass sie nach dem Wurf relativ nahe am Ort der Landung liegen bleiben. Für das Spielen im offenen Gelände natürlich ein immenser Vorteil und wichtig für den Spielspaß. Und das macht Crossboccia im Gegensatz zu Boccia, Cross-Golf oder –Fußball auch um einiges kalkulierbarer, da die Bälle nicht schnell zu einem unberechenbaren, unkontrollierbaren und gefährlichen Geschoss werden. Die Gefahr von klirrenden Scheiben und zerbeulten Autos ist nicht gegeben.

Wurfverhalten Boccia Kugeln vs. Crossboccia:

Crossboccia – Funsport mit Trendpotential

Crossboccia hat auf jeden Fall das Zeug zum Trendsport. Vor allem weil man es schnell und einfach erlernen kann, es für jede Jahreszeit und Altersgruppe geeignet ist und man es obendrein noch überall spielen kann – egal ob in den heimischen vier Wänden, dem Treppenhaus oder querfeldein durch die ganze Stadt. Langeweile kommt hierbei garantiert nicht auf.


One Response to Crossboccia – ein Trendsport für Jedermann

  1. Matt 10. Dezember 2013 at 22:57 #

    Hey,

    bin durch Zufall auf eurer Seite gelandet und finden den Beitrag richtig gut! Crossboccia kannte ich noch gar nicht, aber ist eine super Idee fürs nächste Frühjahr! 😉

    Gruß
    Matt

Schreibe einen Kommentar