Den richtigen Laufschuh finden

Der richtige Laufschuh beim Jogging ist Gold wert. Geizhälse sollten demnach bei der Anschaffung neuer Schrittmacher über ihren Schatten springen und ihre „Geiz-ist-geil“-Mentalität ausblenden. Der Körper wird es danken.

Falsche Laufschuhe tragen oft Schuld daran, dass es während des Joggings einfach nicht rund laufen will. Schmerzen in den Gelenken, ein Ziehen an der Achillessehne oder im Rücken können als Folgeerscheinungen auftreten.

Riesiges Angebot

Doch den richtigen Laufschuh zu finden ist allerdings eine Wissenschaft für sich. Das Angebot ist riesig. So müssen wir uns aus einer Angebotsvielfalt von weit über 100 Modellen für den richtigen entscheiden.

Laufschuhe cc marrngtn (Manuel) / Flickr

Laufschuhe cc marrngtn (Manuel) / Flickr

Lasst euch beraten

Daher ist es ratsam, unbedingt den Fachverkäufer zu fragen und ihn zudem über seine eigenen Trainingsgewohnheiten (auf welchem Untergrund wird gelaufen), den Fuß (ob Senk-, Platt, oder Spreizfuß), das Körpergewicht und den Laufstil zu informieren. All das sind wichtige Information für den Verkäufer, der somit helfen kann, den richtigen Schuh zu finden.

Laufband-Analyse ratsam

Idealerweise steht ein Laufband zur Analyse der eigenen Lauftechnik zur Verfügung. Somit können eventuelle Fehlstellungen mit dem passenden Schuh korrigiert werden. Ein weiterer Vorteil beim Schuhkauf in einem Fachhandel ist, dass man den Schuh nach den ersten Laufeinheiten zurückgeben kann.

Bitte keine Discount-Produkte

Von den Kosten sollte man sich nicht abschrecken lassen. Für ein gutes Paar Laufschuhe muss man ungefähr 120 Euro investieren. Billig-Schuhe vom Discounter sind ein absolutes Tabu. Zwar sehen extrem günstige Schuhe der Markenware vielleicht ähnlich, doch ihnen fehlt es am richtigen Aufbau.

Allround-Schuh reicht aus

Wer sich hingegen einen hochwertigen Allround-Schuh kauft, kann heutzutage sicher sein: Die Dämpfung ist so gut, dass jeder damit problemlos auf der Straße laufen kann. Spezielle Modelle für weichen und harten Untergrund sind für Freizeitläufer absolut nicht nötig. Nur wer sich ins Gelände begibt, sollte über die Anschaffung eines Trailschuhs nachdenken. Dieser besteht aus wetterbeständigem Material, ist wasserfest und atmungsaktiv und hat ein stärkeres Profil als herkömmliche Modelle.

Laufschuhe regelmäßig wechseln

Aber es kann nicht Schaden, wenn man in seinem Schrank zwei oder drei Laufschuhe hat. Es ist durchaus sinnvoll, die Schuhe gelegentlich zu wechseln, auch wenn man immer nur auf dem gleichen Untergrund unterwegs ist. Denn nicht nur der Sportler, sondern auch die Füße brauchen immer wieder neue Reize, um fit zu bleiben.


14 Responses to Den richtigen Laufschuh finden

  1. Simon 2. Juli 2009 at 14:13 #

    kann ich nur bestätigen, schlechte Laufschuhe werden schon nach kurzer Zeit sehr unangenehm… also lieber ein bisschen mehr Geld ausgeben für die richtigen Laufschuhe!

  2. autogenau 3. Juli 2009 at 14:10 #

    Ich selber war früher Leistungssportler und schwöre auf Asics. Lieber bezahle ich ein wenig mehr und habe dafür eine wirklich bomben Qualität. Bringt mir nichts, wenn ich nachher Aua habe 🙂

    LG

  3. Laura 3. November 2009 at 15:43 #

    Wo kann man denn solche Laufband-Analysen machen? In einem normalen Sportgeschäft?

    Ich drücke mich immer davor wieder mit dem Laufen anzufangen, weil ich keine richtigen Schuhe habe aber so kann das nicht weitergehen.
    Also bitte ein Tipp!

  4. Marathon-Läufer 3. Mai 2010 at 10:35 #

    Richtige und passende Laufschuhe sind wirklich unerlässlich, ansonsten hat man im schlimmsten Fall später Probleme mit Knien und Sprunggelenken.

    Am besten liest man erst einmal selbst ein wenig nach um zu verstehen, welche unterschiedlichen Schuhtypen es gibt.

    Und dann würde ich auch auf jeden Fall mal auf einem Laufband eine Alanyse machen lassen, beispielsweise bei Runnerspoint oder einem großen Sportfachgeschäft.

  5. Manni 14. Juni 2010 at 23:05 #

    In Hamburg gibt es hierfür Ulf Lunges Laufsläden. Ich weiss nicht wie gross die Kette ist, aber diese Geschäfte sind sehr zu empfehlen. Dort arbeiten tatsählich sehr kompetente Verkäufer und es gibt dort auch die Möglichkeiten der professionellen Fußvermessung und Laufauswertung.

  6. Julia 1. September 2010 at 16:49 #

    Toller Beitrag, ich trainiere auch schon lange mit Allround-Schuhen. Ich habe immer zwei Paare und ersetze diese alle paar Monate.

    Als weiteres Paar habe ich auch noch Barfußschuhe, die Vibram FiveFingers, aber die von Nike gehen genauso gut und sehen nicht so komisch aus.
    Man muss aber mit seinem Orthopäden abklären, ob die geeignet für einen sind.

  7. Pina 18. November 2010 at 14:15 #

    Der richtige Laufschuh ist wirklich wichtig, schon alleine für die richtige Motivation. Es ist schon ein ganz anderes Gefühl mit einem richtigen Schuh zu laufen, als mit einem billig Produkt und so macht das Rennen auch mehr spaß…

    wie ist das eigentlich überhaupt mit der dämpfung? Muss man nicht so oder so nach 1-2 Jahren spätestens den schuh wechseln, da die dämpfung weg ist, egal ob damit gelaufen wurde oder nicht?

  8. Thomas 23. Januar 2011 at 21:39 #

    Was anderes als Asics kommt mir auch nicht ins Haus. Da kommt Nike usw. einfach nicht ran. Aber wie man ja nach Tests schon gehört hat soll wohl kein Schuh so gut für die Füße sein. Aber barfuss läuft ja nun auch keiner im Wald 🙂

  9. Leo 30. August 2011 at 15:45 #

    ich bin auch absoluter fan von asics schuhen. die sind super bequem, die meisten haben sogar eine verstärkte sohle eingebaut! und dazu sehen sie auch einfach nnur end gut aus!

  10. enyko 5. September 2011 at 19:03 #

    benutze schon seit Jahren meine Bundeswehr-Laufschuhe…die bakam man kostenlos und die qualität hält ewig

  11. markus 25. Oktober 2011 at 15:06 #

    Hab lschon mehrmals ziemlich schlechte Laufschuhe leider erlebt… Es ist nicht leicht richtig gute Schuhe zu finden. Danke für die nützliche Info!

  12. Antonio 19. Februar 2012 at 16:13 #

    die guten alten allstars finde ich immernoch am besten geeigneten laufschuhe

  13. Mc 3. April 2012 at 03:23 #

    ja auf jeden Fall schlechte Laufschuhe werden schon nach kurzer Zeit sehr unangenehm. Da kauft man sich lieber gleich was richtiges

  14. Kevin 29. Mai 2012 at 23:46 #

    Die Auswahl ist riesig. Gar nicht so einfach, den richtigen Laufschuh zu finden.

Schreibe einen Kommentar