Diät – Tipps für die Weihnachtsfeiertage

Jedes Jahr wieder kommen die Weihnachtsfeiertage und mit ihnen kommen auch die weihnachtlichen Köstlichkeiten, die es schwer machen Diät zu halten. Doch meist kommt es noch schlimmer, denn in den meisten Fällen kommt es über die Feiertage zu einer Gewichtszunahme. Doch dieser Rückschlag muss nicht sein, denn wer gezielt vorgeht, der kann über die Feiertage zumindest sein aktuelles Gewicht halten. Sich vorzunehmen über die Feiertage zusätzliche Kilos zu verlieren ist hingegen meist ein eher konstruktiver Vorsatz und bringt nur Enttäuschungen mit sich, wenn man das eine oder andere Mal doch nicht den Köstlichkeiten ganz widerstehen kann.

Als erstes sollte man sich im Klaren darüber sein, dass sowohl die süßen Plätzchen als auch deftige Kost wie die Weihnachtsgans wahre Kalorienbomben sind. Wenn man immer im Auge hat was man da zu sich nimmt, dann wird klar, dass am Besten kleinere Portionen zu sich genommen werden sollten. Im Falle der Weihnachtsfeiertage sollte man sich eine Diätpause gönnen und dabei kein schlechtes Gewissen haben, denn schlechtes Gewissen führt meist zu Frust und Frust dann wieder mal zum übermäßigen Essen. Das Gewicht halten als Ziel hingegen ist kein Problem, denn jeder hat seine Lieblingsspeisen an den Feiertagen und wer sich diese gezielt in kleinen Portionen gönnt, kommt um den Heißhunger und somit um übermäßig große Portionen umhin.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die mangelnde Bewegung an den Feiertagen. Das Fitnessstudio hat meist geschlossen, Sportvereine haben Trainingspause und die Freundin mit der man regelmäßig zum Joggen geht ist gerade in Urlaub. Sich an den kalten Wintertagen von der Weihnachtsstimmung zu lösen und ein Sportprogramm durch zu ziehen fällt häufig schwer, doch Bewegung ist auch an den Feiertagen wichtig um Kalorien zu verbrennen. Nach dem Essen sollte deshalb ein längerer Spaziergang durch die weihnachtliche Landschaft zur Pflichtübung werden. Zusätzlich sollte morgens und abends auch etwas Gymnastik auf dem Programm stehen, die Waage wird es nach den Feiertagen danken.
Schlemmen in Maasen ist also erlaubt, doch gezielt und in Verbindung mit Bewegung, so gibt es nach den Weihnachtsfeiertagen keinen Schock beim Blick auf die Waage. Wer sein Gewicht über die Feiertage durch gesunde Ernährung stabil gehalten hat, kommt auch wieder sehr leicht in den Diät Rhythmus nach den Feiertagen da der Frust ja ausbleibt.


3 Responses to Diät – Tipps für die Weihnachtsfeiertage

  1. Claudia 20. Januar 2009 at 14:53 #

    Jedes Jahr der gleiche Vorsatz. Aber Ende Januar hat man spätestens entmutigt aufegeben. Nicht aber, wenn man sich an Deine Tipps hält.

  2. Andreas 10. Februar 2009 at 11:55 #

    Jaja…Dieser Vorsatz! Ich nehme mir das auch jedes Jahr auf Neue vor und natürlich wird es nichts. Auch die Tage nach Weihnachten gehören meistens noch zu den wahren Kalorienbomben, da man hier noch frei hat und sich was gönnen möchte. Jedoch muss ich sagen, dass ich mit meinen Eltern an den Feiertagen immer ausgiebige Spaziergänge mache und daher es nicht ganz zu schlimm für mich ausfällt. Nun habe ich aber wieder das gleiche Problem wie jedes jahr; es ist Februar und ich muss die Kilos runter bekommen…Allen anderen, die das auch schaffen möchten: Viel Glück dabei!

  3. matze 30. Dezember 2010 at 22:58 #

    zum Glück ist das Weihnachstfest überstanden, morgen geh ich zum sport

Schreibe einen Kommentar