Diätplan kostenlos? Tipps für die richtige Diät und zum Abnehmen

Diätplan kostenlos? Diese findet man im Internet mit etwas Recherche in Hülle und Fülle. Doch leider haben auch Gratisangebote ihre Haken. Davon bleiben einige kostenlose Diätpläne leider nicht verschont.

Ob in diversen Frauenzeitschriften und deren Online-Auftritte oder spezielle Internetseite, die sich rund mit dem Thema Abnehmen beschäftigen. Wer will, findet im Handumdrehen einen kostenlosen Diätplan. Doch statt sich im guten Glauben auf die nächste Diät zu stürzen, in der Hoffnung, dass dieses Mal endlich der JoJo-Effekt ausbleibt, sollte man immer an die Grundregeln effektiven und erfolgreichen Abnehmens denken. Und die Regel ist denkbar einfach: Mehr Kalorien verbrauchen, als man täglich zu sich nimmt. Nur so wird ein Kaloriendefizit erreicht und der Abnehmprozess eingeleitet.

Abnehmen: JoJo-Effekt umgehen

Zudem sollte man sich bei den (kostenlosen) Diätplänen auch nicht von wundersamen Ergebnissen blenden lassen, die da immer wieder „14 kg abnehmen in 4 Wochen“ anpreisen. Natürlich ist das mittels einer ungesunden Crash-Diät oder irgendwelchen Diätpillen wie Appetitzügler oder Schlankmacher durchaus möglich. Davon aber bitte die Finger lassen.

Gesund essen statt hungern Foto: Flickr/Julija Felajn

Gesund essen statt hungern Foto: Flickr/Julija Felajn

Denn wer gesund und langfristig schlank sein will, sollte pro Woche maximal 1 kg abnehmen und auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung setzen und sich natürlich ausreichend sportlich (Kombination aus Ausdauersport und Krafttraining) betätigen.

So macht abnehmen nicht nur mehr Spaß, sondern es ist zugleich wesentlich gesünder und das Durchhalten fällt leichter als wenn man hungert. Und wer radikal abnimmt, darf sich früher oder später auf den JoJo-Effekt „freuen“. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Und statt überschüssige Fettreserven hat der Körper bei den Crash- oder Schnell-Diäten lediglich Wasser und Muskelmasse verloren. Das muss sich jeder verinnerlichen und man kann gar nicht oft genug daran erinnern. Doch wie finde ich die richtige Diät oder den passenden kostenlosen Diätplan im Diätendschungel?

Tipp: So finde ich die richtige Diät


Dafür ist erstmal wichtig was ich will: Wie viel will ich abnehmen? Wie viel Zeit habe ich zum Sport treiben? Wie viel Zeit habe ich täglich zum Kochen? Diese und ähnliche Fragen sollte man sich vor der Suche nach einem Diätplan beantworten. Aber da täglich immer wieder neue Diäten im World Wide Web angepriesen werden, ist es für Personen, die sich mit Ernährung und Sport weniger auskennen natürlich schwer. Und dann auch noch die ganzen (komplizierten) Namen. Atkins Diät, LOGI Diät, South Beach Diät, Glyx Diät, Low Carb oder Low Fat Diäten. Wer soll da schon den Überblick behalten. Wer einen besseren Durchblick im Diätendschungel haben will, dem sei diese Seite vom „Focus“ ans Herz gelegt. Hier werden 50 Diäten übersichtlich mit Vor- und Nachteilen unter die Lupe genommen.

Eine gute Möglichkeit, um vielleicht erstmal die richtige Diät für sich selbst zu finden. Ist man fündig geworden, ist es ein leichtes, einen entsprechenden kostenlosen Diätplan aufzuspüren. Wobei manche Diäten auch kostenpflichtig sind. Davon sollte man aber generell Abstand nehmen.

Falls ihr noch Tipps für kostenlose Diätpläne habt oder Erfahrungen mit Diäten gemacht habt, wäre es super, wenn ihr diese unseren Usern mitteilt.


2 Responses to Diätplan kostenlos? Tipps für die richtige Diät und zum Abnehmen

  1. Cresch 2. August 2011 at 17:54 #

    Völlig richtig! Ich finde auch man muss sehr vorsichtig sein was man so im Netz findet. Deswegen bin ich froh diese Seite gefunden zu haben! Werde ich auch gleich mal auf meinem eigenen Blog posten. Ich nehme zwar mit WW ab. Aber hier findet man durchaus super Tips zur Unterstützung.

  2. Julia 16. September 2012 at 10:00 #

    Was man bei den Diätplänen nicht vergessen darf: Das sind alles Muster bzw. Beispiele, aber jeder Mensch ist anders. Wer sich also nach kostenlosen Diätplänen im Internet umschaut, sollte sich mehrere solcher zusammensuchen, seinen Kalorienbedarf berechnen und daraus einen eigenen und individuellen Ernährungsplann zusammenstellen.

Schreibe einen Kommentar