Die richtige Sporternährung

Für jeden Sportler ist die Ernährung eine wichtige Komponente für die optimale Leistungsfähigkeit. Je nach Ziel des Trainings sollten einige grundlegende Regeln beachtet werden.

Grundsätzlich ist zwischen einer katabolen und anabolen Nahrungszufuhr zu unterscheiden. Bei einer katabolen Nahrungszufuhr verbraucht der Körper mehr Energie als ihm zugeführt wird. Dies wird auch negative Stoffwechselbilanz genannt. Bei einer anabolen Zufuhr erhält der Körper mehr Energie als er verbraucht.
Nur bei überschüssiger Zufuhr ist eine Gewichtszunahme/Muskelzuwachs möglich. Gegensätzlich gilt, dass das Gewicht bei gleichzeitigem Training nur reduziert werden kann, wenn die Bilanz negativ ist.

Ausdauersportler sollten viele Kohlenhydrate zu sich nehmen. Da Kohlenhydrate als erste Energiereserve bei körperlicher Arbeit angegriffen werden, ist für eine dauerhafte Leistung ein großer Kohlenhydratspeicher notwendig.
Bodybuilder bzw. Fitnesssportler die auf Muskelzuwachs trainieren, sollten vornehmlich viele Proteine zu sich nehmen. Proteine werden in den trainierten Muskel eingebaut und führen so zum Zuwachs.
Bei einer Diät sollte zunächst auf eine negative Nahrungsbilanz geachtet werden. Weiterhin ist während einer Diät zu empfehlen wenig Kohlenhydrate und Proteine zu sich zu nehmen. Dies bedeutet nicht dass man hungern soll. Vielmehr ist es sinnvoll mehrere Mahlzeiten in Form von Obst und Salaten zu sich zu nehmen.

Als Ergänzung zur jeweiligen Ernährung können verschiedene Produkte dienen. Für den Muskelzuwachs sind unterschiedliche Proteinshakes erhältlich. Diese haben zwischen 70-90% Proteinanteil. Unterstützend zur Diät existieren Kohlenhydratshakes die eine genaue Kalorienzahl besitzen und so als vollständige Mahlzeit angesehen werden können. Für Ausdauersportler sind spezielle Sportriegel/Drinks zu empfehlen, die mühelos beim Training mitgeführt werden und zu einem Energieschub während des Trainings verhelfen können.

Bei aller speziellen Ernährung dürfen wichtige Bestandteile wie Vitamine, Spurenelemente, Magnesium usw. nicht vergessen werden. Bei normaler Ernährung werden diese dem Körper in ausreichender Form zugeführt. Insofern sollt jeder Sportler sich nicht nur streng an dem perfekten Ernährungsprogramm orientieren.


4 Responses to Die richtige Sporternährung

  1. Red Devil 8. Dezember 2007 at 17:33 #

    Neben der Sporternährung ist auch die Regenrationsphase ein wichtiger Faktor für Muskelwachstum, dieser wird leider zu häufig vergessen..nach dem Motto „Viel hilft viel“

  2. Sandy 5. August 2008 at 13:23 #

    Super Beitrag!

  3. Lakka 16. August 2010 at 14:57 #

    Ich habe letzte Woche gelesen, dass die Ernährung wichtig ist als das eigentliche Training.

  4. Mario 10. Mai 2011 at 12:03 #

    Stimmt Sporternährung ist die Grundlage jedes guten Trainings. Der Körper ist oft ausgepowered und braucht neue Mineralstoffe oder Proteine. Das ganze sollte man nicht im Übermaß machen, sondern nach Anleitung der Hersteller.

Schreibe einen Kommentar