Digitale Personenwaage WiFi Body Scale im Test

Für sportlich begeisterte Menschen ist die Waage ein ständiger Begleiter im Alltag.
Gerne werden spezielle Körperanalysewaagen verwendet, die neben dem Gewicht auch noch den Körperfett- und Body Mass Index messen. Eines der neuesten Modelle auf dem Markt ist die digitale Personenwaage Withings WiFi Body Scale. Besonderheit dieser Waage ist die WLAN-Schnittstelle, mit deren Hilfe man die Ergebnisse zum Rechner/Smartphone übertragen kann und man anschließend seine persönlichen Ergebnisse anhand von anschaulichen Grafiken gezielt auswerten kann.

Installation

Eine großartige Bedienungsanleitung sucht man für dieses Gerät vergeblich, jedoch wird auf die Internetseite verwiesen, mit deren Hilfe man sich die Waage einrichten kann. Zu diesem Zweck wird das mitgelieferte USB-Kabel in die Waage gesteckt und diese so mit dem PC verbunden. Nun kann man die Einstellungen vornehmen – dies bedeutet, dass man sich seinen Online-Account einrichtet und Namen, Alter, Geschlecht und aktuelles Gewicht eingibt. Diese Daten werden vom System gespeichert und bei jedem erneuten Wiegen werden innerhalb kürzester Zeit die Ergebnisse entsprechend weitergeleitet und ausgewertet. Dies dauert nur wenige Sekunden – ein entsprechender Balken signalisiert den Fortschritt.

Bis zu 8 Personen

Bis zu acht Personen können ihre Profile übrigens online speichern. Wenn bei den Nutzern das Gewicht nicht zu nahe beieinander liegt, erkennt die Waage den jeweiligen Nutzer selbständig. Ansonsten ist eine Nutzerzuordnung via Browser oder per App notwendig.

App

Dank der Mobile App ist es möglich, seine Messergebnisse beziehungsweise auch Erfolge beim Abnehmen immer und überall im Blick zu haben. Auch von unterwegs aus kann man nun auf diese Daten zurückgreifen – egal ob im Internetcafé, vom iPhone oder dem iPad aus. Wenn die heimische Internetverbindung einmal spinnt, speichert das Gerät übrigens die letzten 16 Messungen. Natürlich gibt es auch eine Withings App für Android Nutzer.

Gerät + Zubehör

Die digitale Personenwaage ist wahlweise in Weiß oder Schwarz erhältlich ist. Die Oberfläche der Waage besteht aus gehärtetem Glas, was ihr ein edles Aussehen verleiht und sie zu einem echten Hingucker in jedem Badezimmer macht. Gleichzeitig ist dieses Gerät sehr robust und für den täglichen Gebrauch geeignet. Das große Grafikdisplay mit der Hintergrundbeleuchtung ist gut zu erkennen. Die maximale Belastung der Waage liegt bei 180 Kilogramm, wobei das Gewicht in 100-Gramm Schritten aufgeteilt angezeigt wird. Einen Ein- beziehungsweise Ausschalter sucht man an der Waage vergeblich, vielmehr geht das Gerät sofort in Betrieb, wenn man sich – natürlich am besten barfuß und unbekleidet – auf die Waage gestellt hat.
Im Lieferumfang sind neben dem USB-Kabel und den erforderlichen Batterien auch Standfüße vorhanden, falls man die Waage auf einen Teppich stellen möchte. Weiterhin wird ein Maßband mitgeliefert, mit welchem man seinen Körperumfang messen kann und so Abnehmerfolge noch schneller bemerkt.

Im Folgenden noch eine Video-Vorstellung:

Fazit

Die digitale Personenwaage Withings WiFi Body Scale kostet momentan ca. 129 Euro – eine Investition in die Gesundheit, die sich aber lohnt. Diese digitale Waage ist mit ihrem WLAN-Anschluss nicht nur eine echte Neuerung auf dem Markt, sondern kann auch helfen, überflüssige Pfunde loszuwerden und seine persönlichen Daten wie Gewicht, BMI, Körperfett- und Wasseranteil auf einen Blick zu erkennen. Besonders Technikfans werden von dieser neuen Idee begeistert sein und dank dieser sicher auch abnehmen.


Withings WiFi Body Scale Digitale Personenwaage (WLAN, iPhone App, Facebook Connection) weiß
Preis: EUR 320,84
Durchschnittliche Kundenbewertung: (0 Bewertungen)
1 Angebote ab EUR 320,84

One Response to Digitale Personenwaage WiFi Body Scale im Test

  1. Thorsten 18. September 2012 at 15:38 #

    Es ist schon erstaunlich wie sich die Wagen in den letzten Jahren verändert haben und der Trend immer mehr zur interaktiven und lernenden Wage geht. Als am Anfang die ersten Körperfettwagen auf den Markt kamen, waren diese der absolute Renner. Die Genauigkeit ließ jedoch sehr zu wünschen übrig. Höchstens als Richtwert waren diese brauchbar. Auf die neue Generation der Wagen bin ich daher sehr gespannt.

Schreibe einen Kommentar