Fettverbrennung durch Sport

Für zahlreiche Abnehmwillige ist Sport vorwiegend ein nötiges Übel, um durch Ankurbeln der Fettverbrennung zügig störende Pfunde verschwinden zu lassen. Meistens gestaltet sich dies aber schwieriger, als erwartet. Denn Fettverbrennung garantiert nicht zwangsläufig den Abbau von Körperfett.

Im Allgemeinen handelt es sich bei der Fettverbrennung um einen Stoffwechselvorgang, der ständig im Organismus abläuft. Dazu spaltet der Körper zuerst vorhandene Fette in Fettsäuren auf. Diese werden einer Oxidation unterzogen und gelangen in den Fettstoffwechsel, wo sie in Form von Energie einsatzbereit sind.

Solange dem Organismus aber noch ausreichend Nahrungsfette zur Verfügung stehen, muss er sein gespeichertes Fett nicht aufbrauchen. Erst wenn die Masse der zugeführten Kalorien nicht mehr zum Aufrechterhalten lebensnotwendiger Vorgänge ausreicht, da der Energiebedarf angestiegen ist, greift der Körper auf Fettdepots zurück.

Solch ein erhöhter Bedarf an Energie kann am leichtesten durch Sport geschaffen werden. Doch gerade Freizeitsportler beschränken sich hier nur auf Ausdauereinheiten und Lauftraining, obwohl eine Kombination mit gezieltem Krafttraining effektiver wäre.

Das Ausdauertraining, welches bei einem Puls im mittleren Frequenzbereich stattfinden sollte, erzielt in Bezug auf die direkte Fettverbrennung zwar hohe Werte und fördert die Leistungsfähigkeit des Körpers, aber regelmäßiges Krafttraining baut zusätzlich Muskulatur auf. Da Muskeln viel aktiver sind als beispielsweise Fettzellen, steigt damit sogar der Energiebedarf im Ruhezustand.

Direkt nach einem intensiven Training ereignet sich ein weiterer Vorteil. Der so genannte Nachbrenneffekt verbraucht noch Stunden nach der Einheit, ohne weiteres Zutun, zahlreiche Kalorien. Werden in diesem Zeitraum allerdings Nahrungsmittel aufgenommen, kommt er zum Stillstand. Das hier ausgeschüttete Insulin stellt einen Gegenspieler der Fettverbrennung dar.


9 Responses to Fettverbrennung durch Sport

  1. Mike Hofer 8. Juni 2008 at 20:06 #

    Es ist leider wirklich nicht so einfach Fett zu vebrennen wen man nicht einen professionellen Trainingsplan hat. Ich empfehle als Ergänzung zu Sport auch bestimmte Sportnahtung zu sich zu nehmen.

  2. erhard 17. Juni 2008 at 11:37 #

    Ich bin übergewichtig und habe 2 Jahre lang mein Gewicht halten können durch einen Heimtrainer. Jeden Morgen 5 Minuten und dabei nachrichten angesehen. Auch bei dieser kurzen Zeit konnte ich mein Gewicht halten, ohne mein Essen anpassen zu muessen. Unterbricht man das regelmaessig Training, überholt einen die Realitaät doch schneller als gewünscht. LG Erhard

  3. Trixi 5. August 2008 at 12:59 #

    Man verbrennt Fett leichter durch Sport, dass stimmt, aber wenn man nicht einen regelmaessigen Essplan hat glaube ich nicht dass man so schnell abnehmen kann. LG!

  4. Lutz4ever 13. August 2008 at 14:16 #

    das ist sicher möglich, aber besser wäre es sicher wenn du länger als 5 minuten sport machen würdest, da der körper ja erst nach ich glaube ca. 20 minuten auf die fettreserven zurückgreift, und vorher nur wasser und andere stoffe verliert….

  5. Kai 15. August 2008 at 15:05 #

    Ich habe innerhalb von 4 Monaten 20 Kilo abgenommen, gleichzeitig aber ca. 3 – 5 Kilo Muskelmasse aufgebaut. Es ist eigentlich nicht sonderlich schwer, Fett abzubauen: 2 – 3 Mal die Woche lange Ausdauereinheiten (30 – 90 Minuten) und zusätzlich 2 bis 3 Mal die Woche ordentliches Krafttraining. Du kannst gar nicht so schnell Klamotten kaufen, wie du Pfunde verlierst…

  6. Martin 13. Dezember 2008 at 13:48 #

    Ich nehme zur Unterstützung meines Cardio-Trainings noch ein Sportnahrung Supplement das sich Fat Burner V10 (http://www.muskelfarm.de/best-body-nutrition-fat-burner-v10-p-7360.html) nennt. Wirkt bei mir ganz gut, ich merke schon während des Trainings eine Art „Kick“, dass ich einfach besser beim Sport drauf bin und seit dem ich angefangen habe den Fatburner zu nehmen mache ich auch noch etwas mehr Fortschritte.

  7. Marcel 13. Mai 2009 at 21:03 #

    Sicherlich ist die Thematik Fettverbrennung eines der schwierigsten und viele sind daran auch schon verzweifelt. Fakt ist aber, wenn man sich regelmäßig sportlich betätigt ist der Energiebedarf höher als wenn man nur auf dem Sofa sitzt. Wenn man sich nun dazu durchringt mehrmals die Woche Sport zu treiben und dann dazu noch die Ernährung anpaßt sollte man kaum Probleme haben etwas an Gewicht zu verlieren. Bei der Ernährung muß man sich halt dazu durchringen Konsequent auf hohe Kalorienquellen zu verzichten und dabei Einfachzuckerprodukte und stark fetthaltige Lebensmittel zu minimieren.

  8. Linda 12. Februar 2011 at 03:18 #

    Der sogenannte „Fettverbrennungsofen“ ist zum Abnehmen richtig klasse, habe selber 14 Kilo in 9 Wochen (!) damit abgenommen, und das trotz meiner weiblichen Skepsis.

    Hab das Programm auch hier noch rumfliegen und kann es theoretisch für ein paar Euro abgeben:) Wer mehr dazu wissen will, kann mich anmailen:

    **tricotronic@yahoo.de**

  9. Esther 2. März 2013 at 13:50 #

    Sehr gut erklärt und Sportmedizinisch korrekt! Die beste Kombination um Abzunehmen ist Kafttraining, Ausdauertraining und einen Ernährungsplan. Ohne eine zielgemäße Ernährungsstrategie bzw. Ernährungsplan bringt das Training zwar auch positive Effekte aber das gewünschte Abnehmen findent nicht statt.
    Danke für reinstellen 🙂

Schreibe einen Kommentar