Fit und Gesund durch Aqua-Jogging

Joggen mit festem Boden unter den Füßen ist ja oft schon anstrengend genug. Wer trotzdem noch eine Steigerung erleben möchte oder Abwechslung vom langweiligen Sportalltag sucht, sollte das so genannte Aquajogging ausprobieren.

Dies ist eine Ausdauersportart, die durch simples Laufen bzw. Rennen in mehr oder weniger tiefem Wasser durchgeführt wird. Dabei befindet sich lediglich der Kopf ganz über Wasser. Mit speziellen Auftriebshilfen, wie beispielsweise Gurt, Schuhe aus Schaumstoff, wird das vollkommene Absinken des Ausübenden verhindert. Während des Joggens muss der Oberkörper leicht nach vorne geneigt sein. Die Arme unterstützen durch schwingende Bewegungen das Vorankommen.

Aquajogging bringt zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich:

Im Wasser wirkt nur ein geringer Anteil des tatsächlichen Gewichts auf die Körperregionen. Dadurch erfolgt eine Schonung von Bändern, Gelenken und der Wirbelsäule. Des Weiteren befinden sich beim Wasseraufenthalt die Gefäße unter größerem Druck. Das ermöglicht dem Herz durch weniger Aufwand sämtliche Bereiche des Bewegungsapparates mit Sauerstoff zu versorgen. Folglich wird die Pulsfrequenz gesenkt und das Herz-Kreislaufsystem gestärkt. Außerdem verfügt Wasser über eine massierende Funktion. Davon profitieren vor allem Muskulatur, Haut und Bindegewebe. Um den Körper im nassen Element ruhig zu halten, muss eine konstante Körperspannung herrschen. Dies fördert die Muskelkraft sowie den Gleichgewichtssinn. Zusätzlich hat der Bewegungsapparat zum Vorwärtskommen hier einen höheren Widerstand zu bezwingen. Als Folge dessen baut sich gezielt Muskelmasse auf.

Aquajogging ist also ein hervorragender Kalorienverbraucher, der nahezu von jeder Alters- und Fitnessklasse leicht ausgeübt werden kann. Denn die Intensität des Trainings wählt jeder für sich selbst.


4 Responses to Fit und Gesund durch Aqua-Jogging

  1. Rattan derWeise 9. Juli 2008 at 12:49 #

    Naja, das mag zwar effizienter und schonender sein, aber lange durchhalten kann man das nicht. Wenn man mal versucht, im Schwimmbad auf dem Grund zu laufen, weiß man wie anstrengend bzw. schwer das ist. Da hält man sicherlich nicht lange durch…

    Rattan der Weise

  2. Jan 15. Juli 2008 at 17:37 #

    Beim Aquajogging geht es weniger darum auf dem Grund zu joggen, als vielmehr mit Hilfe von diversen Trainingshilfen (z.B. Schwimmnudeln etc.) Wasser zu treten.

    Mit dem Artikel bin ich bis auf eine Kleinigkeit firm: Zum gezielten Aufbau von Muskelmasse eignet sich Aquajogging herzlich wenig! Dafür benötigt man progressiven Widerstand um den Körper zur Anpassung zu zwingen.

    Gruß, Jan

  3. Plissee 25. Juli 2008 at 13:12 #

    Mit Aquajogging kann man wirklich gut abnehmen und vor allem man ruiniert man damit seine Gelenke nicht. Da man durch den Auftrieb des Wassers deutlich weniger wiegt.

  4. Loki 5. August 2008 at 12:47 #

    Ich weiss dass Sport im Wasser bessere Ergebnisse bringt als das ganz normale Fitnesstraining. Es ist auch anstrengender aber es lohnt sich. 🙂 Gruss

Schreibe einen Kommentar