Fitness Handschuhe – Schutz vor Schwielen und rutschigem Griff

Jeder der regelmäßig ins Fitnessstudio geht, hat bestimmt schon mal Bekanntschaft mit Schwielen gemacht. Diese harten Hautschichten bilden sich vor allem über den Mittelhandknochen. Daher sollten wir beim Krafttraining, nicht nur für weichere Hände, Fitness-Handschuhe tragen. Andernfalls drohen sogar gesundheitliche Risiken.

Egal ob Klimmzüge, Latziehen, Rudern am Turm oder andere Zugübungen, überall dort wo wir mit schweren Gewichten trainieren, ist die Belastung für die Haut in der Handinnenfläche sehr groß. In der Folge bilden sich Schwielen, die mit der Zeit zu Hornhaut wird.

Schwielen kein „must have“

Für die einen Kraftsportler sind Schwielen ein unbedingtes „must have“, für die anderen eher weniger attraktiv und unschön bei Streicheleinheiten. Zugegeben gehöre ich der zweiten Kategorie an, schließlich stehe ich ja auch nicht unbedingt auf Hautrisse als Folge eines großen Muskelwachstums (auch wenn ich nicht wirklich über große Muskelberge verfüge).

Fitness Handschuhe © Flickr by a.drian

Fitness Handschuhe © Flickr by a.drian

Schutz und fester Griff

Daher trainiere ich eigentlich immer mit Fitness-Handschuhen. Vor allem wenn mal wieder Rückentraining auf dem Programm steht. Vielleicht bin ich auch ein bissel weinerlich, doch wenn ich ein paar Sätze Klimmzüge ohne Handschuhe absolviere, brennen meine Pfoten ungemein.

Zudem haben Sporthandschuhe oder Griffpads neben der schützenden Funktion für die Hände einen weiteren Vorteil. Sie garantieren einen festen Griff und abrutschen von der Stange gehört der Vergangenheit an. Auch wenn man noch so sehr in den Handinnenflächen schwitzt – der Griff ist fest.

Keime können zum Abszess führen

Schwielen sehen aber nicht nur unsexy aus, sie können auch zum gesundheitlichen Risiko werden. Die Hautschichten reißen sehr schnell, was auch als Folge des ständigen rumfummeln an den Schwielen auftreten kann, und eins, zwei, fix läuft man Gefahr, dass sich Keime einnisten. Im schlimmsten Falle warten am Ende ein eiternder Abszess und der Gang in den OP-Saal. Und mit Training ist dann auch erstmal Sense.

Nein, dann trage ich doch lieber meine Trainingshandschuhe. Auch wenn man sich von dem einen oder anderen Kollegen in der Muckibude spitzbübische Sprüche gefallen lassen muss.

Handschuhe für schmalen Taler

Und preislich kann man gar nichts gegen die Fitness-Handschuhe sagen. Billige Produkte bekommt man schon für unter 10,- Euro, die für ein normales Training vollkommen ausreichen. Wer eine extra Ausstattung mit beispielsweise Gelenkbandagen bevorzugt, muss einen kleinen Aufpreis einkalkulieren.

Wie schauts bei euch aus: Training nur mit Handschuhe oder seit ihr „echte Kerle“?



Preis:
Durchschnittliche Kundenbewertung: (0 Bewertungen)
0 Angebote ab

5 Responses to Fitness Handschuhe – Schutz vor Schwielen und rutschigem Griff

  1. Henrik 19. November 2009 at 14:58 #

    Ich hab das gleich Problem, weil ich sehr weiche Hände habe schmerzen viele Übungen schon nach kurzer Zeit.
    Hab mir dann mal Handschuhe von Amazon gekauft die sogar für meine Spinnenfinger perfekt saßen.

  2. Samantha Bubble Shooter 19. November 2009 at 16:46 #

    Ich hab auch Fitness Handschuhe, sie sind gut und der Preis ist echt günstig!

  3. Tobias 20. November 2009 at 20:47 #

    Guter Artikel! Ich persönlich trainiere mit 5 Jahre alten Fahradhandschuhen 😉 gehören für mich einfach dazu und sind sozusagen schon meine stetigen Begleiter im Studio an den Hanteln. Kann mich auch nicht von den trennen 🙂

  4. Tim 23. November 2009 at 23:12 #

    Ja sehr wichtig!! Besonders bei Handschuhen würde ich nich sparen. Gut sind auch Fitnesshandschuhe, welche das Gelenk unterstützen bzw. schonen 🙂

  5. Julia 7. Dezember 2009 at 14:02 #

    Fitnesshandschuhe sind wirklich super. Vor allem Frauen sollten darauf achten, dass ihre Hände weich und sexy bleiben sollen 🙂

Schreibe einen Kommentar