Fitnessstudio gesucht? Unbedingt auf Betreuung durch Trainer achten

Fitnessstudios feiern Hochkonjunktur. Angesichts der großen Auswahl ist es nicht leicht, das richtige Fitnessstudio für sich zu finden. Während die meisten ihre Entscheidung vom Beitrag abmachen, sollten Anfänger jedoch auch auf eine individuelle Betreuung achten. Das hat mehrere Gründe.

Der Sommer kommt. Und damit auch die Lust auf sportliche Betätigung. Wer den Winter als Sportmuffel verbracht hat, findet endlich wieder einen Anlass, sich wieder mehr zu bewegen. Gerade bei Berufstätigen sind dabei Fitnessstudios sehr beliebt, denn sie bieten an sieben Tagen pro Woche die Gelegenheit, Kraft und Ausdauer zu trainieren. Diese Flexibilität ist sehr verlockend, allerdings haben Fitnessneulinge insbesondere in größeren Städten die Qual der Wahl. Schnell stellt sich die Frage, woran man ein gutes Fitnessstudio erkennt.

Liegestütz. Foto: Flickr by Rance Costa

Liegestütz. Foto: Flickr by Rance Costa

Wie erkenne ich ein gutes Fitnessstudio?

Bei der Wahl des Studios sollte man einige Kriterien beachten, wie z.B. Zustand und Vielfalt der Geräte, Hygiene, Öffnungszeiten, Fitnesskurse.  Doch das Wichtigste ist eine kontinuierliche Betreuung.  Gerade Anfänger sollten jederzeit einen qualifizierten Ansprechpartner finden, damit sie nicht nach der gemeinsamen Einführungsstunde völlig hilflos zwischen den Geräten und Hanteln herumstehen. So geht nicht nur der Spaß schnell flöten, sondern es besteht auch die Gefahr von Verletzungen und Haltungsschäden, verursacht durch zu hoch gewähltes Trainingsgewicht oder falsch antrainierte Bewegungsabläufe.

Damit die Studios aber eine hohe Dichte an Trainern anbieten können, wird sich das in den Mitgliedsbeiträgen niederschlagen. Schließlich müssen ja irgendwie die Personalkosten gezahlt werden. So ist der Preis durchaus als erster Anhaltspunkt heranzuziehen.

Geringe Beiträge, geringe Betreuung

Dabei sollte man nicht unbedingt den Geizkragen raushängen lassen. Sehr niedrige Preise sind meist ein Indiz für wenig Betreuung. Die braucht natürlich auch nicht jeder. Manche Fitnessstudios richten sich ganz gezielt an erfahrene Studiogänger und Kraftsportler, die sich mit den Geräten und Bewegungstechniken auskennen und nur selten den Rat des Trainers benötigen. Diese können so für wenig Geld trainieren.

Hilfe bei der Erstellung des Trainingsplans

Anfänger sollten sich hingegen in den ersten Wochen regelmäßig mit einem Trainer kurzschließen. So erlernt man den sicheren Umgang mit den Trainingsgeräten, welcher eine Grundvoraussetzung für den Trainingserfolg ist.

Zudem sollten sich Anfänger anfänglich auch mit Unterstützung des Trainers einen Trainingsplan erstellen, vor allem wenn man drei- bis viermal wöchentlich trainiert. Gute Trainer stimmen den Plan nicht nur auf die Trainingsziele des Kunden ab, sondern achten auch darauf, dass die belasteten Muskelgruppen mit den Tagen wechseln, damit sie sich dazwischen erholen können. Wer es aber nur ein- oder zweimal in der Woche ins Studio schafft, kann allerdings getrost alle Muskeln am selben Tag trainieren.

Fazit

Gerade Anfänger sollten bei der Wahl eines Fitnessstudios auf ein gut qualifiziertes sowiei ausreichend vorhandenes Personal achten. Auch wenn solche Studios meist teurer sind, ist das gut inviestiertes Geld. Und shcließlich sollte einem die eigenen Gesundheit den einen oder anderen Euro mehr im Monat wert sein.


2 Responses to Fitnessstudio gesucht? Unbedingt auf Betreuung durch Trainer achten

  1. Eve 31. Mai 2010 at 11:07 #

    Die Entwicklung in den letzten Jahren mit immer billigeren Fitness-Studios ist meiner Meinung nicht gut. Solche Preise und eine gute Beratung sind meiner Meinung nach schwer zu machen. Gute Trainer sind nicht umsonst und bei so vielen Studiomitgliedern auch nicht immer verfügbar. Aber die Entwicklung geht halt dahin, dass die Leute immer billiger wollen und dann sich wundern wenn die Top Studios mit kompetenter BEratung und guten Maschinen verschwinden. ICh jedenfalls gehe in ein Studio das teuer ist aber familiär und Top Athleten.

  2. Marcus 8. Mai 2011 at 20:03 #

    Hallo Robert,

    mit geringen Preisen und den dafür nicht vorhandenen Fitnesstrainern gebe ich dir Recht.
    Wer aber ein gutes Training bzw. Trainer haben möchte, die auch nach einer Woche noch mal vorbei schauen und das Training korrigieren, der muss eben etwas mehr bezahlen.

    Marcus

Schreibe einen Kommentar