Fitnessübungen fürs Büro: Rücken

Stundenlanges arbeiten im Schreibtisch ist Gift für den Rücken. Das merkt man oft genug, wenn es langsam anfängt unangenehm in Schulter, Nacken und Rücken zu ziehen und zwicken. Doch diesen Verspannungen kann man leicht mit ein paar Tricks vorbeugen und entgegen wirken: Rückenübungen fürs Büro!

Zunächst sollte man in jedem Fall immer darauf achten, dass man die ideale Sitzpositon am Schreibtisch einnimmt. Die Unterarme sollten locker auf dem Tisch ruhen können. Der Blick richtet sich eher nach unten oder geradeaus auf den Bildschirm.

Achtung beim Griff zur Maus

Achtung: Der Griff zur Maus ist eine wahre Verspannungsfalle! Man sollte daher immer darauf achten, dass auf keinen Fall Zug auf das Kabel der Maus – insofern man keine kabellose Maus hat – ausgeübt werden muss um diese zu bewegen. Dies ist zwar nur eine kleine Kraftanstrengung, die aber auf Dauer zu schlimmen Verspannungen vor allem im Schulter und Nackenbereich führen kann.

Rückenschmerzen. Foto: Flickr by dessertnagel

Rückenschmerzen. Foto: Flickr by dessertnagel

Wer die Möglichkeit hat, sollte während der Arbeit immer mal wieder aufstehen und ein paar Schritte durch den Raum wandern, um dem Rücken etwas Entspannung zu bieten, z. B. beim Telefonieren oder indem der Drucker außer Reichweite der Sitzposition platziert wird. Ganz toll sind übrigens auch höhenverstellbare Schreibtische, an denen man sowohl im Sitzen als auch im Stehen arbeiten kann. Ein Positionswechsel, der Wunder bewirkt.

Rückenübungen fürs Büro

Wer aber unweigerlich an den Stuhl gefesselt ist, kann zwischendurch mit ein paar einfachen Übungen für ein bisschen Entspannung und Rückentraining sorgen.

Tief einatmen und die Schultern dabei so hoch wie möglich in Richtung Ohren ziehen, kurz halten und dann ruckartig Ausatmen und die Schultern dabei sinken lassen. Diese Übung am besten 5-10 mal wiederholen.  Auch ganz toll für Rücken und Schultern ist es, sich einfach mal nach vorne zu beugen. Das geht auch im Sitzen. Wenn möglich die Stirn dabei auf den Knien ablegen oder die Hände als Kissen benutzen. In dieser Position einfach mal für 3 Minuten entspannen und abschalten. Denn schließlich ist Stress ebenso eine Ursache von Verspannungen.

Rückenprobleme: Bewegungen und Sport ein Muss

Regelmäßiges Training und Bewegung ist natürlich trotzdem ein Muss bei Rückenproblemen.Zu den besten Sportarten gegen Rückenschmerzen zählen moderates Krafttraining / Kieser Training, Wassersport sowie Ausdauersportarten wie Nordic Walking, aber auch ein leichtes Workout auf einem Mini Trampolin. Aber bitte nicht erst aktiv werden, wenn die Rückenschmerzen auftreten. Sport und Bewegung sollten immer zum festen Bestandteil des Alltags gehören.

Wer täglich stundenlang im Büro am Schreibtisch sitzt, sollte der eigenen Gesundheit zuliebe über einen ergonomischen Bürostuhl verfügen. Der unterstützt das gesunde Sitzen und entspannt die Wirbelsäule.


4 Responses to Fitnessübungen fürs Büro: Rücken

  1. Florian 10. Juli 2012 at 16:22 #

    Hey,

    ein hilfreiches training um Rückenbeschwerden los zu werden ist das Training mit dem AmpliTrain. Ich mache es bei in der Stadt mit allen Rückenkranken und sie haben keine beschwerden mehr

  2. Jan 15. Juli 2012 at 14:32 #

    Leider leide ich schon seit mehr als sechs Jahren unter permanenten Rückenschmerzen, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass ich teilweise bis zu 12 Stunden am Stück vor dem Rechner arbeite. Seit ich täglich mehrmals diese Übungen zwischendurch mache, konnte ich schon eine gewisse Besserung feststellen. Kann ich wirklich nur jedem empfehlen.

  3. Nike 3. August 2012 at 13:18 #

    Ich muss mich im Büro immer wieder daran erinnern, mich ordentlich hinzusetzen. Rückentraining ist so wichtig. Ich merke es jedes Mal, wenn ich keine Zeit hatte, in Fitnesstudio zu gehen.

  4. Oskar Stein 25. März 2013 at 15:49 #

    Also ich habe (höchstwahrscheinlich auch wegen meines überhöhten Gewichts) fiese Rückenschmerzen -gehabt-. Training, Gewichtsabnahme und Phyiotherapie haben mir geholfen aber es nicht geheilt.
    Da ich auch ca. 10-12 Stunden am Tag vor dem Computer sitze, hatte ich mich wegen eines neuen Bürostuhl informiert und habe sehr oft gelesen, dass es hilft Nacken- und Rückenschmerzen zu lindern und die Bandscheiben zu entlasten.

Schreibe einen Kommentar