Fitte statt fette Ostern: Schlank und aktiv durch die Feiertage – Tipps

Schokolade in Hülle und Fülle, fettiges Grillgut, deftige Braten und natürlich jede Menge Kuchen und Süßspeisen: Zu Ostern wird in ganz Deutschland wieder herzhaft zugelangt. Doch statt sich von Karfreitag bis Ostermontag nur ungesund zu ernähren, wenig zu bewegen und schnell das eine oder andere Pfund zu viel auf die Rippen zu bekommen, sollte man die Feiertage auch für Sport nutzen. Zudem gibt es einfache Tipps und Tricks, wie man Ostern auch ohne Reue genießen kann. Fit durch Ostern: Wir zeigen wie es funktioniert!

Ostern steht vor der Tür und nicht nur der Konsum von Schokolade in allen erdenklichen Formen und Varianten erlebt seine Hochzeit. Denn im Terminkalender reiht sich ein Familienfest an das nächste, bei denen ebenfalls wieder im großen Stil gefuttert wird. Überall lauern die Kalorienbomben und es fällt schwer, denen zu widerstehen. Doch trotz aller Versuchungen, sollte man sich über Ostern nicht ausschließlich von Schokolade, Süßigkeiten und fettig-deftigem Essen ernähren. Besser ist es abzuwägen, denn bis zur Badesaison ist es nicht mehr weit und die angefutterten Pfunde müssen mühevoll wieder abtrainiert werden. Doch wie komme ich fit und möglichst schlank durch Ostern?

Osterhase, Schokolade. Foto: twicepix / Flickr

Osterhase, Schokolade. Foto: twicepix / Flickr

Aktive und gesunde Ostern: So geht’s

Bei der Schokolade ist erstmal der Griff zur dunklen Variante zu empfehlen, da diese bekanntermaßen nicht so schlimm für die Figur ist.

Zudem sind die Feiertage ideal, um mit der ganzen Familie und Freunden einen schönen langen Osterspaziergang zu machen. Alternativ bietet sich eine große Radtour an und sollte das Wetter zu Ostern verregnet sein, gönnt man sich einen Besuch im Hallenbad oder der Therme für ein bisschen Wellness mit Sauna und Co. Wer diszipliniert ist, nutzt die Feiertage auch für das Krafttraining in der Muckibude. Viele Studios haben auch während der Feiertage geöffnet, die erfahrungsgemäß an Ostern nicht so voll sind. Ideal, um in Ruhe sein Trainingsplan zu absolvieren und so kann man sich ruhigen Gewissens die eine oder andere ernährungstechnische Sünde erlauben.

Ostern im Garten aktiver gestalten

Aber auch bei der traditionellen Osterei-Suche kann man aktiv werden und den Kindern bei der Suche helfen. Statt genüsslich am Kaffeetisch zu sitzen, einfach mit den kleinen Rackern im Garten oder Park spielen und toben. Oder man holt die Federballschläger aus der Garage oder baut die Tischtennisplatte auf. Es gibt definitiv viele Möglichkeiten, wie man Ostern mit Spaß und Freude aktiver gestalten kann, statt einfach nur auf dem Stuhl hocken.

Ansonsten sollte man bei der Ernährung etwas die Augen offen halten. Statt sich den Bauch beispielsweise vermehrt mit Rostbratwürstchen oder fettigem Schweinefleisch voll zuschlagen, machen sich auch mageres Fleisch wie Pute ideal auf dem Grill. Und statt Kartoffelsalat mit Mayonnaise lieber auf einen frischen, knackigen Salat mit Essig und Öl zurückgreifen.

Ostern: Auch auf Trinken achten

Aber nicht nur bei der Ernährung sollte gesundheits- und figurbewusste Menschen etwas Zurückhaltung üben. Denn gerade bei den traditionellen Oster-Familientreffen wird in Gesellschaft gerne mal viel Alkohol getrunken. Am besten noch in Kombination mit leckeren Knabbersnacks wie Erdnüsse, Chips oder Käsehäppchen. Empfehlenswert ist, alkoholische Getränke mit Wasser oder Saftschorlen immer wieder abzuwechseln. Das ist nicht nur besser für die Figur, sondern schützt auch vor dem potentiellen Kater am nächsten Morgen.

Ansonsten findet ihr in diesem „Focus-Artikel“ noch gute Tipps wie man zu Ostern leichter schlemmt.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen Frohe Ostern! Und falls ihr noch Tipps und Tricks habt, wie man fit durch Ostern kommt, dann gleich mitteilen.


6 Responses to Fitte statt fette Ostern: Schlank und aktiv durch die Feiertage – Tipps

  1. Andre Leisner 5. April 2012 at 00:47 #

    Die Hasen verfolgen einen ja schon seit mehreren Wochen. Aber egal ob Ostern oder Weihnachten oder whatever, man schaue sich nur mal die Einkaufskörbe an, da bekommt man des Öfteren das Grauen 🙂 was Leute in sich hineinschaufeln und sich wundern, wo die Pfunde herkommen!

  2. Piercing Evi 5. April 2012 at 12:13 #

    Ja die lieben Familienfeste, geht es glaube ich jeden gleich. Auch das vorausgesagte schlechte Wetter lädt zum sitzen ein. Aber hoch von der Couch – und ab zum Sport. Aber egal wie es kommt, wünsche allen frohe Ostern.

  3. Beate 7. April 2012 at 14:02 #

    Also an Ostern und Weihnachten mache ich immer Ausnahmen. Da esse ich einfach vorher und nachher immer etwas weniger.

  4. Maike 7. April 2012 at 22:49 #

    Nach dem es bei mir Morgen erst so richtig los geht, werde ich den Artikel auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Vielen Dank dafür und natürlich wünsche ich dir auch schöne Ostern 🙂

  5. Harald Reiter 7. April 2012 at 23:57 #

    Ach kommt, Leute, es ist Ostern, da muss es doch mal erlaubt sein, ein bißchen zu futtern. Klar muss man aufpassen, dass man nicht zu sehr zunimmt, aber Naschen ist okay. Bittere Schokolade enthält weniger Fett, das ist in jedem Fall ein guter Tipp. Fahrrad sind wir gerade gestern erst gefahren, endlich mal wieder. Macht nicht nur Spaß in der freien Natur, sondern ist auch gesund. Wünsche allen noch frohe Ostern!

  6. Jens 12. April 2012 at 11:54 #

    dabei wird doch gesagt, dass heutiges Schweinefleisch so fettarm wie Geflügel ist…

Schreibe einen Kommentar