Freihantel oder Maschine – was ist besser?

Eine oft geführte Diskussion widmet sich der Frage, was den eigentlich nun besser ist: Krafttraining mit Freihanteln oder doch an der Maschine. Das Pendel schlägt klar Richtung Hanteln aus, denn es bietet einen großen Vorteil!

Jeder der schon mal an Maschinen trainiert hat, kennt den im Vergleich zu Freihanteln aufkommenden Komfort. Schließlich wird der Bewegungsablauf durch das Trainingsgerät geführt. Es gibt keine Störbewegungen von außen, die die Übungsausführung während des Satzes beeinflussen. Die Bewegung ist flüssig und scheint gradlinig. Dadurch kontrolliert die Maschine die Bewegung, da sie stabilisierend eingreift.

Daher sind Maschinen für Anfänger ideal zum Einsteig in den Fitnesssport. Doch für Fortgeschrittene führt kein Weg an den Freihanteln vorbei. Denn da ist Komfort meist fehl am Platze. Intensive Anstrengung lautet die Devise. Schließlich passt sich der Körper den Belastungen des Trainings mit der Zeit an. Sind diese hoch, wird auch der Muskelaufbau sowie die Fettbrennung größer ausfallen als bei einem permanenten Gerätetraining.

Freihanteltraining aktiviert mehr Muskeln
Bei den freien Übungen hilft kein Gerät, die Balance zu halten. Störbewegungen werden durch die Muskulatur ausgeglichen. Das ist der große Vorteil der freien Übungen. Nicht nur der Zielmuskel arbeitet auf vollen Touren, sondern auch die umliegende Hilfsmuskulatur ist gefordert – genauso wie die Stützmuskulatur im Bauch und Rücken. In Fachkreisen spricht man von der Aktivierung ganzer Muskelschlingen. Und wenn große Muskelgruppen gleichzeitig aktiviert werden, schüttet der Körper vermehrt muskelaufbauende und fettverbrennende Hormone aus.

Koordination wird geschult
Im Vergleich zum Training an den Maschinen werden beim Hanteltraining auch gleichzeitig die koordinativen Fähigkeiten geschult. Hierfür kann jeder einen Test durchführen: Einfach einen Satz an der Brustpresse mit einem Satz Bankdrücken vergleichen. Schnell werdet ihr merken, dass frei Übungen anstrengender sind und auch das Gleichgewicht als koordinative Fähigkeit eine sehr wichtige Rolle spielt,

Freie Übung für andere Sportarten von Vorteil
Auch wenn man Krafttraining zur Leistungssteigerung für andere Sportarten betreibt, bieten freie Übungen einen großen Vorteil. So werden nicht nur einzelne Muskeln gestärkt, sondern die Zusammenarbeit der Muskeln untereinander verbessert sich und man kann sportartspezifische Bewegungen schnell, kräftiger oder ausdauernder ausführen.

Nachteil: Verletzungsgefahr ist höher
Doch natürlich birgt das Training mit den Freihanteln auch einen Nachteil. Sie sind durch die fehlende maschinelle Führung der Bewegung einem größeren Verletzungsrisiko unterlegen. Daher sollte man immer auf eine kontrollierte und saubere Übungsausführung achten. Dadurch wird das Verletzungsrisiko auf ein Minimum reduziert.

Abschließend sei zusammengefasst, dass freie Übungen für Fortgeschrittene unumgänglich sind, während sich Einsteiger erstmal an den Maschinen orientieren sollten.

Ich für mein Teil halte es so, dass ich pro Trainingseinheit auch immer wieder Sätze an den Maschinen einbaue. Als Faustregel: auf drei Hantelübungen kommt eine Übung an der Maschine.


3 Responses to Freihantel oder Maschine – was ist besser?

  1. Mainzer 20. September 2009 at 14:12 #

    Was hier verschwiegen wird ist die Tatsache, dass – vor allem Anfänger – auch bei Geräten eine Menge falsch machen können. Werden im Studio spezielle Bänke für das Bauchmuskeltraining (einfachstes Beispiel Sit-Ups) angeboten, ist das alles andere als ein Garant für erfolgreiches Training, da ist fachliche Beratung durch das Studiopersonal unbedingt Pflicht.
    Bei Geräten für das Oberkörper- und Armtraining, bei denen die Übung im Sitzen durchgeführt wird, ist es besonders wichtig, auf die Körperhaltung zu achten, weil sonst der Rücken schnell falsch belastet wird und das ist absolut kontraproduktiv.

  2. Matthias Schmuck 26. September 2009 at 17:11 #

    Ich glaube, die normalen Hanteln sind für die Gelenke nicht so gut geeignet. Ist mir auch schon aufgefallen, dass die Belastung gerade für die Handgelenke sehr ungeeignet ist. Gestern im TV wurde so eine Maschine vorgestellt, die nur durch Strom Muskeln zum Zucken bringt. Dadurch soll ein Muskelaufbau erreicht werden – ob das wirklich funktioniert?

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ist mein Plan so ok? - 7. November 2009

    […] mal hier: Krafttraining: Freihantel oder Maschine – was ist besser? | Aktivblog […]

Schreibe einen Kommentar