Fußtraining: Auch Füße wollen trainiert werden

Ob Brust, Arme, Rücken, Schulter, Beine oder Bauch – ein Training dieser Muskelgruppen ist normal. Und dank der zahlreichen Übungen findet jeder schnell das richtige Workout. Doch wie wäre es denn mal mit einem Kräftigungstraining für die Füße? Im folgenden Artikel gibt es ein paar Anregungen.

Wer schenkt seinen Füßen schon ein extra Training? Braucht doch kein Mensch! Klarer Fall von ‚falsch gedacht’. Schließlich tragen uns unsere Füße im Laufe eines Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer. Da haben sich unsere Quanten doch etwas mehr Aufmerksamkeit verdient. Über kleines Trainingsprogramm der etwas anderen Art freuen sich jedermanns Füße.

Fuß. Foto: AehoHikaruki by Flickr

Fuß. Foto: AehoHikaruki by Flickr

Die Füße stellen eine hoch komplizierte Konstruktion dar. Jeder Fuß besitzt 26 Knochen, 33 Gelenke, 107 Sehnen und Bänder und immerhin 20 Muskeln. Bewusst sind wir uns erst dessen, wenn wir Schmerzen in den Füßen haben. Doch wer regelmäßig die Beweglichkeit seiner Füße trainiert, kann manches Problem verhindern. Hier ein paar spielerische Anregungen.

Gegenstand heben
Einfach ein Tuch vor sich hinlegen und versuchen, es abwechselnd mit den Zehen hochzunehmen. Versucht nun, mit dem Tuch zu winken. Zum Einstieg empfiehlt es sich, diese Übung im Sitzen durchzuführen. Später auch gerne im Stehen.

Auf Zehenspitzen laufen
Auf die Zehenspitzen stellen und ein paar Meter umherlaufen. Anschließend die Füße langsam senken, das Gewicht nach hintern verlagern und auf den Hacken gehen.

Mit den Füßen schreiben bzw. malen
Nun wird es künstlerisch. Setzt euch auf den Boden und haltet in einem Fuß ein Blatt Papier und in dem anderen ein Stift. Nun versucht etwas zu zeichnen. Mit dem Ergebnis werden sicherlich nur die wenigsten ein Stipendium für die Hochschule der Künste erhalten, aber ein paar Kringel kann man schon schaffen.

Barfuß gehen
Wie bei allen vorherigen Übungen auch, werden jetzt die Schuhe und Socken ausgezogen. Das sollte man sooft wie möglich machen. Egal ob in der Wohnung, im Garten oder am Strand. Etwas Besseres als barfuß zu laufen, gibt es für die Füße nicht.

Wenn ihr euren Füßen mal etwas Gutes, abgesehen von einer Pediküre oder Massage, tun wollt, dann solltet ihr die Übungen unbedingt mal ausprobieren. Das „Workout“ dauert nicht lang und sollte regelmäßig wiederholt werden. Viele Übungen kann man auch wunderbar zwischendurch absolvieren.

Also, hin und wieder auch mal an die Füße denken 😉


No comments yet.

Schreibe einen Kommentar