Gadgets zum Joggen – Teil 2: Licht, Gewicht, Musik, Trinken, Puls

Im zweiten Teil zum Thema „Gadgets zum Joggen“ will ich euch mal ein paar Hilfsmittel nennen, die das Laufen durchaus erleichtern können. Angefangen von einer Stirnlampe über musikalische Begleitung bis hin zu den richtigen Trinksystemen und Pulsuhren.

Zum Joggen benötigt es bekanntermaßen nicht viel. Doch im Fachhandel findet ihr so allerhand, die den beliebten Freizeitsport durchaus angenehmer, effektiver und professioneller gestalten können. Wobei viele Lauffreunde sicherlich auf die folgenden Gadgets gut und gerne verzichten wollen. Das muss jeder selber wissen!

Gewichte zum Laufen

Boxer oder Kraftsportler können beim Laufen gerne mit Gewichtssport kombinieren. Für den normalen Läufer gilt jedoch: Jedes überflüssige Gramm ist Ballast. Zudem raten Lauftrainer und Sportmediziner von Gewichten oder Manschetten ab, da diese den Laufstil negativ beeinflussen.

Stirnlampe zum Joggen. Foto: Flickr/Neeta Lind

Stirnlampe zum Joggen. Foto: Flickr/Neeta Lind

Joggen in der Dunkelheit

Wer zur dunklen Jahreszeit auf unbeleuchteten Wegen joggt, sollte sich vielleicht Kleidung mit Reflektoren anschaffen. Auch eine Stirnlampe kann gute Dienste leisten. Funktionsbrillen kommen immer häufiger für bessere Sichtvermögen und Lichtschutz zum Einsatz. Die Augen werden entlastet und die Gesichtszüge auf langen Distanzen entspannt.

Laufen mit Musik

Ein MP3-Player gehört zum Lieblings-Gadget vieler Läufer. Denn Musik gehört für viele zum Laufen einfach dazu. Manche fühlen sich angetrieben, andere aber auch abgelenkt. Das muss jeder für sich selber entscheiden.

Trinksysteme fürs Laufen

Trinken ist wichtig und sollte von jedem Läufer getan werden. Wobei es viele Trinksysteme gibt, die sich nicht wirklich eignen. Am ehesten sind der Trinkrucksack und der Hüftgurt zu empfehlen. Für kurze Distanzen braucht man aber kein Getränk mit sich führen. Aber nicht vergessen: Ein Flüssigkeitsmangel von 3% führt beim Laufen zu Leistungseinbußen.

Pulsmesser zum Laufen

Für fortgeschrittene und ambitionierte Läufer sind Pulsmesser sehr wichtig. Schließlich wollen Profis für ihr Training verschiedene Herzfrequenzbereiche programmieren können. So ist eine gezielte Trainingssteuerung möglich. Eine Pulsuhr kann zudem zur exakten Planung der Trainingsläufe benutzt werden, z.B. Timerfunktion für Intervallläufe. Weitere Funktionen wie Stoppuhr, GPS, Schrittzähler, Distanzmesser oder Kalorienverbrauch sind für die Trainingsanalyse ebenfalls interessant.

Laufanfänger sind hingegen mit dem absoluten Pulswert und einer Stoppuhr gut bedient.

So, das war mal ein kleiner Einblick in die Welt der Laufausrüstung. Im ersten Teil zu „Gadgets zum Joggen“ könnt findet ihr alle Informationen zum Thema Laufbekleidung.

Eure Meinung: Was gehört bei euch beim Joggen zur Standardausrüstung? Oder braucht ihr diesen ganzen Schnickschnack nicht?


Trackbacks/Pingbacks

  1. Raus aus der Bude – Taschenlampen Tools und mehr - 15. Oktober 2010

    […] Links zu diesem Beitrag: Jogging Blog, AktivBlog This entry was posted on 20/08/2010 (Freitag) at 13:29 and is filed under Camping & Outdoor. […]

Schreibe einen Kommentar