Gymstick: Praktisches Fitnessgerät bietet ideales Ganzkörpertraining

Beim Gymstick handelt es sich um ein praktisches Fitnessgerät, mit dem ihr ein gutes Kraft- und Ausdauertraining absolvieren könnt. Für jedes Fitnesslevel geeignet, lässt sich mit der Kombination eines hochwertigen Fiberglas-Stabes und elastischen Widerstandsbändern (sog. Tubes) ein abwechslungsreiches Ganzköpertraining absolvieren.

Die Fitnessbranche bietet in steter Regelmäßigkeit neue Trends und Sportgeräte an. So auch der Gymstick, der am besten mit einem Widerstandstrainingsgerät verglichen werden kann. Das Trainingsgerät ist sehr handlich, effektiv, vielfältig und zudem relativ preiswert. Um die 70 Euro kostet der Gymstick, mit dem ihr individuell aber auch in Gruppen oder gar zusammen mit dem Personal Trainer trainieren könnt.

Gymstick ermöglicht große Bandbreite an Widerständen

Der 130 cm lange Fiberglasstab besitzt an seinen Enden jeweils ein Tube, die mit Schlaufen direkt am Gymstick befestigt sind.

Die Widerstände lassen sich je nach Kraft unterschiedlich einstellen und zwischen 1 bis 30 kg wählen. Gekennzeichnet werden die unterschiedlichen Bandstärken durch Farben. Grün ist dabei der leichteste Widerstand, während Gold sehr stark ist. Aber auch durch einfaches Aufrollen der Tubes um den Stab kann die Intensität des Trainings gesteuert werden.

Gymstick wie Freihantel-Training

Prinzipiell können mit dem Fitnessgerät alle Übungen absolviert werden, die auch mit Freihanteln durchführbar sind. Dadurch können Muskeln und Kraft aufgebaut, Fett verbrannt sowie Beweglichkeit, Ausdauer und Gleichgewicht verbessert werden. Aber auch die koordinativen Fähigkeiten werden geschult.

Mit dem Gymstick könnt ihr jede beliebige Muskelgruppe trainieren. Folgende Beispiele verdeutlichen die große Übungsvielfalt.

  • Bauchtraining mit dem Gymstick

Hierbei legt man sich auf den Rücken und steckt die Füße durch die Schlaufen der Bänder. Der Gymstick wird auf Höhe der Brust gehalten, die Beine sind angewinkelt und die Füße stehen auf dem Boden. Die meisten werden erkannt haben, dass es sich um die Grundposition für einen Crunch bzw. die Bauchpresse handelt. Entsprechend folgt ein sich mehrfach wiederholendes Anheben des Oberkörpers.

  • Bizepstraining mit dem Gymstick

Die Füße werden durch die Schlaufen gesteckt und dadurch auf dem Boden fixiert. Jetzt wird der Gymstick schulterbreit gegriffen und bei entsprechendem Widerstand Richtung Brust angehoben. Genau wie beim klassischen Bizepscurl.

  • Beine und Po mit dem Gymstick trainieren

In der Grundstellung wird ein Vierfüßlerstand (Kniestand) gemacht. Der Gymstick wird mit den Händen fixiert und die beiden Schlaufen jeweils an einem Fuß befestigt. Immer ein Bein gegen den Widerstand der Tubes nach oben-hinten führen (siehe Bild). In der Endposition sollten das Bein und der Rücken eine gerade Linie bilden. Der Kopf ist in Verlängerung zum Rücken gerade und der Blick geht auf den Boden.

Spezieller Gymstick für Nordic Walking

Das war nur ein kleiner Eindruck von den vielen verschiedenen Übungen, die ihr mit dem Gymstick machen könnt. Schaut euch ansonsten einfach das Video an, dort könnt ihr euch weiter vom vielseitigen Training mit dem Gymstick überzeugen.

Mittlerweile werden im Handel auch spezielle Gymstick zum Nordic Walking angeboten. So könnt ihr jederzeit ein kleines Krafttraining im Wald machen.

Was haltet ihr vom Gymstick?


Gymstick
Preis:
Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen (62 Bewertungen)
0 Angebote ab

One Response to Gymstick: Praktisches Fitnessgerät bietet ideales Ganzkörpertraining

  1. hörsport-olaf 13. Januar 2011 at 17:18 #

    Mit einem Preis von 65 bis 70 Euro leider viel zu teuer…dafür kann man viele Übungen auch einfach nur mit einem Elastikband bzw. Theraband durchführen 😉

Schreibe einen Kommentar