Ist alkoholfreies Bier als Sportgetränk geeignet?

Neben klassischen Durstlöschern wie Wasser oder Saftschorle erfreut sich alkoholfreies Bier einer steigenden Beliebtheit bei Sportlern. Ein wichtiger Grund, die braven Biere, Radler und Bier-Mixgetränke können mittlerweile auch geschmacklich überzeugen – was bei den frühen alkoholfreien Bieren ja leider nicht immer der Fall war. Ob auch die Inhaltsstoffe Sportler optimal unterstützen, habe ich mir im Folgenden am Beispiel Bitburger alkoholfrei einmal genauer angeschaut. Das Bier wird vom Hersteller als „isotonisches Getränk“, also Sportgetränk, beworben.

Was bedeutet eigentlich Isotonisch?

In der Werbung wird häufig für isotonische Sportgetränke geworben, doch der Begriff wird dabei meist nicht näher beleuchtet. Der Begriff bedeutet so viel wie gleiche Spannung oder gleicher Druck. Im Sinne der isotonischen Getränke beschreibt es den gleichen osmotischen Druck in der Flüssigkeit und dem menschlichen Körper. Osmotischer Druck ist der Fachbegriff für das Bestreben zweier Flüssigkeiten, ihre Konzentration an bestimmten Inhaltsstoffen auszugleichen. Im Falle der isotonischen Getränke ist die Konzentration an Mineralstoffen und Kohlehydraten gleich dem im Blut, deshalb muss keine Ausgleichsströmung von Wasser stattfinden. Das hat die Folge, dass die Mineralien und Kohlenhydrate sehr schnell im Blut aufgenommen werden, was die Leistungsfähigkeit entscheidend verbessert.

bitburger-alkoholfrei

Inhaltsstoffe

Das Bitburger alkoholfrei besteht aus Wasser, Gerstenmalz, Hefe, Hopfen und Hopfenextrakt und enthält von Natur aus bereits zahlreiche Mineralien und Vitamine (B6, B12 sowie Folsäure). Anders als die künstlich optimierten Iso-Drinks kommt alkoholfreies Bier dank Reinheitsgebot ohne Zusatzstoffe und künstliche Aromen aus.

Wie viele Kalorien hat alkoholfreies Bier?

Das Bitburger alkoholfrei ist kalorienarm und hat nur 29 kcal und 7,8 Gramm Kohlenhydrate pro 100 ml. Damit liegt das alkoholfreie Bier von der Kalorienzahl deutlich unter Apfelsaft und hat in etwa genauso viele Kalorien wie ein Apfelsaftschorle im Mischungsverhältnis 1:3 (1 Teil Apfelsaft und 3 Teile Mineralwasser). Im Vergleich zu künstlich optimierten isotonischen Sportgetränken sind im alkoholfreien Bier etwas mehr Kalorien/ Kohlehydrate enthalten.

Kalorien pro 100ml Kohlenhydrate pro 100ml
Alkoholfreies Bier
(Bitburger Alkoholfrei)
29 kcal 7,8 Gramm
Apfelsaft 46 kcal 11,2 Gramm
Apfelsaftschorle
(1 Teil Apfelsaft und 3 Teile Wasser)
26 kcal 7 Gramm
Iso-Drink
(Multipower ISO Drink)
17 kcal 4,0 Gramm

Allerdings weniger Natrium

Beim Schwitzen verliert der Körper in großen Mengen Natrium, was sich insbesondere bei mehrstündigen sportlichen Belastungen bemerkbar macht. Natrium im Sportgetränk sorgt wiederum dafür, dass Flüssigkeit schnell vom Körper aufgenommen wird. Daher enthalten Sportgetränke bei Ausdauersportlern in der Regel einen sehr hohen Natriumanteil von 400/500 mg pro Liter. Hier sind die natürlichen Sportgetränke wie alkoholfreies Bier oder Saftschorle klar im Nachteil, wobei man beim selber mischen des Saftschorle mit natriumreichem Mineralwasser noch ein wenig mehr optimieren kann als beim Bier.

Fazit

Alkoholfreies Bier ist als Durstlöscher beim Sport gut geeignet. Ähnlich wie ein Saftschorle ist alkoholfreies Bier für moderate bis intensive Trainingsbelastungen von bis zu einer Stunde ideal. Für Sportler mit Fruchtzuckerunverträglichkeit stellt das alkoholfreie Bier zudem eine „natürliche“ Alternative zum Saftschorle dar. Bei höheren Trainingsbelastungen (Ausdauersportler) sind die klassischen Iso-Drinks mit hohem Natriumanteil im Vorteil.


No comments yet.

Schreibe einen Kommentar