Laufjacken – Tipps zum Kauf und ein paar Empfehlungen

Mit der richtigen Laufjacke ist joggen auch im Winter angesichts der Kälte problemlos möglich. Doch bei der riesigen Auswahl ist es nicht leicht, die richtige Sportbekleidung zu finden. Wir wollen ein paar Kauftipps geben und Laufjacken empfehlen. Ganz billig sind die Produkte jedoch nicht.

Es gibt viele Läufer, die erst im Winter und Herbst so richtig aufblühen. Andere entpuppen sich hingegen als Wintermuffel und verlegen ihre regelmäßige Ausdauereinheit lieber auf das Laufband oder andere Cardiogeräte.

Jogging im Schnee. Foto: Flickr by Carl_C Doch im Vergleich mit dem Naturerlebnis wirkt das Indoor-Training meist öde und fad. Wer sich darin wieder erkennt, sollte die Anschaffung richtiger Laufbekleidung ernsthaft in Erwägung ziehen, auch wenn diese nicht billig ist.

Unterschiedliches Kälteempfinden

Insbesondere eine gute Laufjacke wirkt wie ein Aphrodisiakum und erleichtert so manchem Wintermuffel den Start ins Wintertraining. Die zahlreichen Sportartikelhersteller bieten hierfür die unterschiedlichsten Produkte wie Windstopper (Gore Running), Softshell (Odlo) oder Play Cool (Reebok) an, die vor Wind und Nässe schützen. Dabei ist natürlich nicht jedes Modell gleichermaßen für jeden geeignet. Das hängt meist mit dem unterschiedlichen Kälteempfinden zusammen, so dass die einen eher dünnere Jacken mit zusätzlicher Funktionswäsche kombinieren, andere wollen lieber etwas dickere Jacken, die von Hause schon eine gute Wärmeregulation leisten.

Worauf beim Kauf zu achten ist!

Beim Kauf ist darauf zu achten, dass die Laufjacke körperbetont und einigermaßen eng anliegt, ohne jedoch einzuengen. Zudem sollten Reflektoren eingearbeitet sein, was vor allem für Personen gilt, die in eher in der Dunkelheit laufen. Doch für meinen Geschmack besteht in dieser Hinsicht auch bei vielen qualitativ sehr guten Jacken noch extremer Nachholbedarf.

Gehört ihr zu den Läufern, die sich für hohe Trainingsumfänge und einer hohen Intensität begeistern, spielt das Gewicht der Laufjacke eine entscheidende Rolle. Wer zu der stark schwitzenden Fraktion gehört, sollte auf ausreichend Belüftungsschlitze am Rücken und unter dem Arm achten, denn schließlich stößt auch die atmungsaktivste Membran an ihre Grenze.

Unsere Empfehlungen

Nachdem wir euch ein paar Kauftipps mit auf dem Weg gegeben haben, wollen wir nun auch eine Kaufempfehlung aussprechen. Wir präsentieren euch jeweils zwei Laufjacken für Frauen und Männer die bei „Fit for fun“ am besten abgeschnitten haben.

Jacken für Frauen:

Gore Running Mythos SO, Material: Softshell, Reflektoren: 16, Gewicht: 380 g, Preis: 199 Euro
Eine sehr durchdachte Jacke im High-End-Bereich, die für Herbst und Winter gleichermaßen geeignet ist.

Odlo Quantum Run, Material: Obermaterial aus Interlock, Softshell Light, Reflektoren: 5, Gewicht: 412 g, Preis: 199 Euro – Sehr gute Jacke für Herbst und Winter, mit hohem Komfort und guter Funktionalität. Auch mit weiteren Schichten perfekt.

Jacken für Männer:

Rono Moonrock Sympatex, Material: Sympatex Windmaster, Reflektoren; 2, Gewicht: 429 g, Preis: 139 Euro – Sehr funktionale Jacke, ideal für kältere Tage. Die Moonrock überzeugt mit vielen Details

Norrona Bitihorn Aero 100, Material: Aero TM 100, Reflektoren: 5, Gewicht: 92 g, Preis: 120 Euro – Solo getragen im Winter nur für Hartgesottene. Durch geringes Packmaß ein flexibler Begleiter zur Ergänzung bei Kälte.

Die und weitere Jacken gibt es im Fachhandel oder online. Und hier findet ihr wissenswerte Informationen zur Anschaffung einer Laufhose.


3 Responses to Laufjacken – Tipps zum Kauf und ein paar Empfehlungen

  1. Tim 12. Januar 2010 at 13:06 #

    Aber wenn man sich richtig „warmläuft“ reicht auch ein Pullover im Winter, jedenfalls meiner Meinung nach 🙂

  2. Tobias 13. Januar 2010 at 18:40 #

    Bin ich auch der Meinung. Ich würde zwar auch gerne eine schicke und nützliche Laufjacke besitzen, doch eine herkömmliche Trainingsjacke und drunter ein spezielles „warmhalte“ Shirt hilft auch 🙂

  3. Dirk 9. Mai 2010 at 12:46 #

    Also ich kombiniere meist ein Funktionsshirt mit einer guten Softshell Jacke. Damit habe ich persönlich die beste Erfahrung joggen und biken gemacht.

Schreibe einen Kommentar