Laufzubehör: von trendig bis absolut hilfreich

Laufen ist nicht nur ein beliebter Freizeit- und Gesundheitssport, sondern auch eine lukrativer Geschäftszweig. Viele Sportartikelhersteller bieten eine riesige Auswahl von diversem bis trendigem Laufzubehör an. Wir zeigen euch mal eine kleine Auswahl nützlicher Gadgets zum Jogging.

Laufkleidung angezogen und die Laufschuhe zugebunden, fertig! Viel mehr braucht es eigentlich nicht, um seine Runden durch den Park oder Wald zu absolvieren. Doch wer will, kann natürlich auf eine große Bandbreite des Laufzubehörs zurückgreifen.

Laufuhr: Nützlich mit vielen Funktionen

Ein Klassiker sind die Sportuhren mit Pulsmesser, mit denen man sich jederzeit über die Herz- oder Pulsfrequenz informieren kann. Zu den führenden Herstellern gehört die Firma Sigma. Wer sich eine Pulsuhr zulegen will, sollte dabei auf eine einfache Menüführung, übersichtliches Display und leicht zu wechselnden Batterien achten. Ansonsten sind die meisten Sportuhren mit Pulsmesser schon kleine technische Wunderwerke, die eine bemerkenswerte Funktionsvielfalt anbieten. Ob Rundenzähler, zurückgelegte Streck bzw. Schrittzähler, Trainingsmanager, Durchschnittspuls, verbrauchte Kalorien usw. Sportuhren können sehr nützlich und praktisch für das Lauftraining sein, da man mit ihnen viele Informationen bekommt.

Laufen am Strand. Foto: Flickr/mikebaird

Laufen am Strand. Foto: Flickr/mikebaird

Sehr hilfreich sind Laufuhren, wenn man in einer bestimmten Pulsbelastungsgrenze trainieren will. Dann wird vor dem Training die untere und obere Belastungsgrenze eingegeben und sobald das Limit überschritten wird, gibt der Pulsmesser ein Signalton von sich. So weiß man jederzeit, ob man im optimalen Pulsfrequenzbereich trainiert oder vielleicht doch ein zu hohes Tempo angeschlagen hat. Eine ordentliche Laufuhr bekommt man schon für rund 40 bis 50 Euro.

Trinkgurt zum Laufen: Worauf achten?

Damit man beim Laufen den Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgen kann, empfiehlt sich ein Trinkgurt. Besonders wer längere Strecken von über 45 Minuten zurücklegt, sollte regelmäßig ein paar Schlucke aus der Pulle nehmen. Als Laufzubehör zu empfehlen Trinkgurte sind diese, die bequem um die Taille getragen werden können und beim Laufen nicht behindern. Auf den Tragekomfort sowie auf atmungsaktives und waschbares Material beim Kauf unbedingt achten. Vielleicht sind auch Reflektoren ganz nützlich? Dabei gibt es Trinkgurte, die Platz für bis zu vier Trinkflaschen bieten, wobei auch Gurte mit einer oder zwei Flaschenhalterungen vollkommen ausreichend sind. Damit das Wasser oder andere Erfrischung in den Flaschen erfrischend kühl bleibt, sollten die Trinkflaschen thermoisoliert sein.

Eine Investition von Trinkgurten mit Tasche kann nie schaden, besonders wenn man häufig ausdauernde Sportarten wie Joggen, Radfahren, Wandern oder Walking betreibt. Die Kosten sind mit rund 20 Euro im absoluten überschaubaren Bereich.

Lauflampen: Wenn’s mal wieder dunkel wird

Wer lieber seine Runde in der Dunkelheit oder es aus beruflichen Gründen einfach nicht vorher schafft, sollte sich eine Lauflampe anschaffen. Hierbei handelt es sich um ein normales Kopfband, an dessen Vorderseite LED-Lampen sitzen. Tipps für den Kauf: Kopfband muss leicht verstellbar sein, die Leuchtkraft sollte eine Reichweite von 20 Metern haben und die Lauflampe sollte leicht sein sowie gut und bequem sitzen. Auch hier kann das Laufzubehör von Sigma empfohlen werden. Lauflampen bekommt man bereits ab 20 Euro.

Mit einer eigenen Lauflampe hat man auch keine Ausrede mehr, wenn es draußen zum Joggen mal wieder zu dunkel sein sollte.

Zum eigenen Schutz sollte Dunkelheit-Läufer Reflektoren am Körper tragen. Ob auf der Laufkleidung oder kleine Signalbänder, die um Ärmel oder Knöchel gebundne werden. Das trendige Laufzubehör gibt es in verschiedenen Farben und kostet unter 10 Euro.

Laufen mit Musik

Laufen ohne Musik? Für viele absolut undenkbar. Daher gehören MP3-Player wie iPod und Co. oder Smartphones natürlich für die meisten zur Standardausrüstung. Das Angebot an MP3-Playern und Smartphones ist gigantisch und für jeden Geldbeutel ist etwas dabei. Für eine sichere Aufbewahrung kann man über den Kauf einer passenden Armtasche nachdenken, in der das technische Gerät verstaut werden kann. Gleiches gibt es übrigens auch extra für Schlüssel.

Bei Amazon findet ihr das passende Equipment zum Laufen.

Eure Meinung: Was habt ihr beim Laufen immer bei euch? Oder stört euch das ganze Laufzubehör einfach nur?


No comments yet.

Schreibe einen Kommentar