Liegestütze mit Folie: Variante im Butterfly-Stil

Liegestütze gehören zu den klassischen und effektivsten Übungen, mit denen man bei regelmäßigem Training seinen gesamten Oberkörper – primär Brust und Arme – trainieren kann. Wer sein Liegestütze-Workout variabler und effektiver gestalten will, sollte Liegestütze mit Folien ausprobieren.

Bei dieser Liegestütz-Variante erfolgt nicht die klassische Auf- und Abwärtsbewegung durch das Beugen und Strecken der Arme, sondern vielmehr gleitet man mit der Folie nach außen und führt die Arme anschließend wieder zusammen. Im Grunde wird dadurch der klassische Butterfly – gängige Übung zur Stärkung der Brustmuskulatur – imitiert.

Liegestütze mit Folie: So wird’s gemacht

Um Liegestütze mit Folie zu machen, benötigt man natürlich Folie. Am besten sind Klarsichtfolien geeignet, da man hier die Hände bequem hineinschieben kann. Alternativ kann man aber auch Wollsocken, Kissenbezüge, kleinen Handtüchern, Shorts oder dergleichen benutzen. Der Phantasie sind dabei keine Grenze gesetzt, Hauptsache man kann gut über den Boden gleiten. Am besten funktioniert die Kraftübung auf jeder Form von Holzboden wie Laminant oder Parkett. Aber auch PVC-Böden oder auf dem Teppich (nicht auf jedem) kann man es ausprobieren.

Wer es richtig professionell mag, sollte das Friction Training „Flowin“ ausprobieren, bei dem man mit Pads auf einer spezielle Matte durch Reibung trainiert.

Tipps zu Liegestütze mit Folie

Hat man sein entsprechendes Hilfsmittel parat, begibt man sich in die Liegestütz-Ausgangsstellung. Anschließend werden die Hände zur Seite geführt. Wie weit ihr den Abstand wählt, hängt vom Kraftvermögen ab – je weiter, desto anstrengender wird es! Wurde der Umkehrpunkt erreicht, werden die Hände wieder zusammengeführt. Das war’s!

Bei der Anzahl der Wiederholungen und Sätze kann wahlweise variiert werden. Je nachdem wie viel ihr schafft. Ob 3 x 25 Wiederholungen oder 4 x 8 Wiederholungen. Achtet zu Beginn auf eine saubere Technik, die sich durch einen geraden Rücken auszeichnet, sowie ausreichend Regenration zwischen den Sätzen.

Liegestütz mit Folie: Ideal für heimisches Krafttraining

Auch wenn sich die Durchführung von Liegestütze mit Folie relativ einfach anhören, ist die Übung – besonders im Vergleich zum klassischen Liegestütz – anstrengender. Wer es schafft, kann die Übung betont langsam durchführen, wodurch es weiter zu einer Intensitätssteigerung kommt. Dennoch eine gute Möglichkeit, sein heimisches Krafttraining zu erweitern und so neue Reize für den Muskelaufbau zu setzen.

Eure Meinung: Was haltet ihr von der Liegestütze-Variante?


3 Responses to Liegestütze mit Folie: Variante im Butterfly-Stil

  1. Paul - FitnessQuatsch 11. Oktober 2011 at 18:02 #

    Hey Uwe!! Die 25 Stück will ich von dir sehen…. 😉 Absolut empfehlenswert!!!

  2. Stefan 14. Oktober 2011 at 18:07 #

    Also ich hab ja schon viel gehört aber Liegestütze mit Folie ist mir mal was ganz neues. Werde das mal in mein nächstes Brustworkout mit einbauen.

    Viele Grüße
    Stefan

  3. Keyvan 17. Oktober 2011 at 12:17 #

    Liegestütz mit Folie machen auf jeden Fall Laune. Kann ich nur empfehlen.

    Und Dank für das Video, perfekte Ausführung 😉

Schreibe einen Kommentar