Marathon: die schönsten Strecken der Welt – Teil 1

Einmal in seinem Leben einen Marathon laufen! Immer mehr Menschen erfüllen sich das Lebensziel und wollen die Laufstrecke von 42,195 Kilometer absolvieren. Das Angebot an Marathons ist groß. Doch wer dabei noch in den Genuss einer ansprechenden Umgebung kommen will, sollte sich die Laufevents in den schönsten Städten der Welt herauspicken. Auch wenn das manchmal mit nicht unerheblichen Reisekosten verbunden ist – es lohnt sich. Aktivblog stellt euch die zehn schönsten Marathonstrecken der Welt vor.

  • Marathon in Athen

Die Mutter des Marathon-Laufs. Die Ursprünge reichen bis in die griechische Antike, wo einst der Bote Pheidippides rund 42 Kilometer vom Schlachtfeld in Marathon bis nach Athen im Eiltempo zurücklegte, um den Sieg zu verkünden. Auch heute noch machen sich beim Marathon in Athen viele Läufer auf die Spur von Pheidippides. Dieser findet jährlich im Oktober oder November statt und führt die tausenden Läufer von Marathon ins Zentrum von Athen. Zieleinlauf ist im Panathinaikos Stadion, wo regelmäßig um die 15.000 Teilnehmer das Ziel erreichen. Hier geht’s zur Homepage.

Marathon. San Francisco. Jogging. advencap

Marathon. San Francisco. Jogging. advencap

  • Kilimandscharo Marathon in Tansania

Wer beim Marathonlauf auf ein begeisterndes Publikum am Wegesrand nicht verzichten will, der sollte sich zum Kilimandscharo Marathon in Tansania melden. Die Laufstrecke führt rund um den Berg in Ostafrika und ein begeisterndes und motivierendes Publikum macht den Läufern Beinen. Jedes Jahr im Frühjahr wird der Marathon im Stadion „Moshi“ gestartet, was zugleich auch als Ziel dient. Die Route führt durch die Hauptstadt Daressalam, an Bananenplantagen sowie durch kleine Dörfer. Ein Muss für jeden, der Afrika schon immer mal sportlich erleben wollte. Hier geht’s zur Homepage.

  • San Francisco Marathon

Der San Francisco Marathon findet immer im Juli statt und hat natürlich einiges zu bieten. Angefangen von Fisherman’ Wharf, Golden Gate Park, Mission Bay District, Haight Street, Bay Bridge oder natürlich die Golden Gate Bridge (hin und zurück) als absolutes Highlight. Aufgrund der großen Hitze am Nachmittag, wird der San Francisco Marathon bereits um 7 Uhr in der Früh gestartet. Doch die tollen Sehenswürdigkeiten im Morgennebel entschädigen für das frühe Aufstehen und die körperlichen Strapazen. Hier geht’s zur Homepage.

  • Dubai Marathon

Lust auf einen Wüsten-Marathon? Dann ab nach Dubai in die Vereinigten Arabischen Emirate. Der Dubai Marathon zählt dank seiner flachen Strecke zu den acht schnellsten Marathons der Welt. Doch dafür muss man ein paar Abstriche bezüglich der Sehenswürdigkeiten machen. Dennoch sind die Landschaft entlang des Persischen Golfes und der Blick auf die Wolkenkratzer Grund genug für eine Teilnahme. Hierfür sollte man sich den Januar freihalten. Denn nur im Winter ist der Dubai Marathon bei Temperaturen von 26 bis 35 Grad zumutbar. Hier geht’s zur Homepage.

  • Wiener Marathon

Wien gehört zu den schönsten Städten der Welt, die jede Menge an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Wer Wien schon immer mal zu Fuß erleben wollte, dem sei der Wiener Marathon empfohlen. Dieser findet jährlich im Frühjahr statt und startet am Vienna International Centre, führt über die Reichsbrücke zum Wiener Prater bis hin zur Staatsoper und zum Schloss Schönbrunn. Und da jeder Marathon-Läufer als Held angesehen werden darf, gibt es natürlich kein besseres Ziel als den Heldenplatz. Bis dahin schaffen es durchschnittlich 5.000 bis 8.000 Läufer. Hier geht’s zur Hompage.

Das war Teil 1 der schönsten Marathon Städte der Welt. Demnächst werden wir euch weitere absolute Highlights des Laufevents vorstellen. Falls ihr noch von tollen Marathons zu berichten habt, dann könnt ihr euch in der Kommentarfunktion austoben.


2 Responses to Marathon: die schönsten Strecken der Welt – Teil 1

  1. Dani 9. März 2011 at 17:17 #

    Ein Marathon muss vorallem Spaß machen. Denn wenn man nur auf das Gewinnen aus ist, vergeht die Lust am trainieren.

  2. Cari 15. Oktober 2012 at 13:28 #

    nur so eine kleine Anmerkung zum Kilimandscharo-Marathon: Moshi liegt fast 600 km weg von Daressalam, für die Strecke Moshi – Daressalam und retour wären die Läufer aber ein Weilchen unterwegs 😉

Schreibe einen Kommentar