Neue Fitness Trends: Fit werden mit Bokwa, Cardio Tennis und Co.

Der Frühling ist da und auch bis zur neuen Badesaison ist es nicht mehr weit. Wer noch bis dahin etwas an seiner Bikinfigur oder Beach-Body arbeiten will, muss sich ran halten. Doch Aktivblog will helfen und zeigt euch im Folgenden ein paar spannende Fitness-Trends, mit denen die Fettverbrennung aber auch Muskelaufbau angekurbelt wird.

Wem das Krafttraining in der Muckibude oder die Fitness-Kurse im Studio mit der Zeit zu langweilig geworden sind, findet im Folgenden ein paar neue Trends aus der Fitness-Branche. Vielleicht ist ja etwas Passendes für euch dabei.

Bokwa

Bokwa klingt nicht nur exotisch, sondern ist es auch. Bei diesem neuartigen Trainingsprogramm kommt es zur Verschmelzung von Kickboxen, Capoeira, Step-Aerobic und traditionelle afrikanische Stammestänze. Beim Workout werden Zahlen und Buchstaben mit den Füßen getanzt, klingt vielleicht etwas eigenartig, aber dafür sind die Choreographien leicht nachzumachen und zugleich ist Bokwa somit auch jede Altersgruppe geeignet, wobei die Teilnehmer haben nicht das Gefühl, ein anstrengendes Workout zu absolvieren. Sicher auch eine Alternative zu Zumba. Pro Bokwa Workout sollen bis zu 1200 Kalorien verbrannt werden und ein weiterer Effekt ist die Verbesserung von Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit. Wir sind gespannt, ob der Fitnesstrend aus den USA auch in Deutschland Fuß fassen wird. Im folgenden Video könnt ihr euch ein Bild von Bokwa machen.

Crossfit

Crossfit ist schon seit Längerem in aller Fitness-Münder und gilt als ein besonders hartes Workout. Für Fitnessfreaks ist dieser Trend ideal, wobei hier 150 Wiederholungen in 15 Minuten absolviert werden. Ein hartes Programm, das auf klassische und altbekannte Übungen wie Liegestütz, Crunches oder Doppelseilsprünge setzt. Wer ein neues Power-Workout sucht, mit man nicht nur Muskeln und Kraft, sondern auch Ausdauer und Koordination aufbaut und verbessert, ist mit Crossfit richtig beraten.

Cardio Tennis

Auch ein sehr interessantes Cardio-Workout und ideal für alle, die schon immer Mal Bekanntschaft mit Tennis machen wollten, aber keine Lust haben, der gelben Filzkugel hinterherzurennen. Beim Cardio Tennis gibt es keine Bälle, stattdessen werden klassische Tennis-Bewegungen simuliert und das Ganze von schneller, motivierender und schweißtreibender Musik begleitet. Natürlich gehört ein Tennisschläger zum festen Bestandteil in diesem Fitness-Trend, der in das Workout eingebaut wird. Klingt definitiv nach einer spaßigen Variante, seine Ausdauer zu verbessern und die Fettverbrennung anzukurbeln. Immerhin sollen pro 60 Minuten Trainingseinheit bis zu 800 Kalorien verbrannt werden.

Mixed Martial Arts

Eigentlich nur was für harte Kerle, doch mittlerweile erobern immer mehr Fitness-Kurse den Markt, bei denen Elementen von der gemischten Kampfkunstkunstform Mixed Martial Arts einfliessen. Perfekt, um beim Training seinen Stress abzubauen. Auch Kurse wie Boxercise oder Bodycombat können dazugezählt werden, bei denen klassische Kampfsportelemente mit schweißtreibenden Cardio-Choreographien zu flotter Musik kombiniert werden. Neben einem ordentlichen Kalorienverbrauch lernen die Teilnehmer nebenbei auch noch ein bisschen Selbstverteidigung.

Balance Swing

Fitness kann auch entspannt vonstatten gehen. Bestes Beispiel ist Balance Swing. Ein Gute-Laune-Workout auf dem Trampolin, wobei hiermit Mini-Trampolins gemeint sind. Das leichte Hüpfen und Schwingen ist ein hervorragender Fettverbrenner und zugleich tut man was für seine Ausdauer. Die wacklige Trampolin-Oberfläche kann auch für klassische Bauch-Beine-Po-Übungen genutzt werden. Darüber hinaus verbessert sich die Koordination und Gleichgewichtssinn.

Kettlercise

Wer zu Hause Krafttraining machen will und hierfür noch ein paar gescheite Kurzhanteln sucht, sollte sich die Kettlebell Kugelhanteln merken bzw. zulegen. Wir haben schon öfter von diesen sehr beliebten Hanteln berichtet, die im Aufbau an eine Kuhglocke oder mitunter an eine Kanonenkugel mit Griff erinnern. Erhältlich in verschiedenen Gewichten und ideal, um den ganzen Körper und fast alle Muskeln zu trainieren. Mit Hilfe von entsprechenden Trainingsbüchern und/oder DVDs wird man schnell die besten Übungen finden.

Falls ihr noch weitere interessante Fitnesstrends sucht, solltet ihr einen Blick auf unsere Vorstellung der 5 besten Zumba Alternativen werfen oder beispielsweise über Aqua Zumba informieren.

Natürlich freuen wir uns und die Community, wenn ihr von weiteren neuartigen Fitnesstrends zu berichten habt. Hierfür könnt ihr die Kommentarfunktion nutzen. In diesem Sinne viel Spaß beim Sporteln!


No comments yet.

Schreibe einen Kommentar