Pole Dance – sexy Fitness als Fatburner an der Stange

Pole Dance ist wohl so ziemlich die erotischste Form, die man (Mann) sich unter Fitnesstraining vorstellen kann. Doch dabei sind die turnerischen Elemente an der Stange, wie man sie bislang eher aus dem Rotlichtviertel kannte, ein absoluter Trend, der zudem ideal zum Abnehmen ist.

Dank prominenter Unterstützung von Stars wie Cindy Crawford, Lindsay Lohan oder der Sängerin Fergie, erlebt Pole Dancing einen wahren Eroberungszug auf der ganzen Welt. Immer mehr, meist weibliche Personen, wollen den Kalorienburner an der Stange ausprobieren. Doch Vorsicht, es besteht Suchtgefahr.

Pole Dancing © Flickr by Cesa Aguilar

Pole Dancing © Flickr by Cesa Aguilar

Beim Pole Dancing lassen sich Kraft und Flexibilkität perfekt miteinander verbinden. Und jeder kann es lernen. Und ja, es gibt bereits auch einige Männer, die sich im Pole Dancing versuchen und an internationalen Meisterschaften teilnehmen.

Strukturiertes Training

Das Training ist genau strukturiert und beginnt immer erst mit dem Aufwärmen. Das ist vor allem für Anfänger sehr wichtig. Der Hauptteil besteht aus kraftaufwändigen Figuren, Drehungen (sog. Spinnings) und einem abschließenden Cool Down.

Viele aktive Tänzer erklären zudem, dass Pole Dancing auch das Selbstbewusstsein fördert. Schließlich wird durch das anstrengende Training der Körper stärker, straffer und letztendlich schöner.

Anfänger sollten Unterricht nehmen

Damit Anfänger an der silbernen Stange nicht gleich eine Bruchlandung hinlegen, ist professionelle Unterstützung eingangs sehr hilfreich. Hier werden einfache Übungen gezeigt, die man dann zu einer kleinen Choreographie ausbauen kann. Nach etwas Training sieht man die Stange nicht mehr als Gegenspieler, sondern vielmehr als Hilfsmittel für seine anmutigen Bewegungen, mit denen man sexy fit werden kann.

700 Kalorien pro Stunde

Pole Dancing hat sich dabei auch als absoluter Fatburner erwiesen. In einer Stunde sollen bis zu 700 Kilokalorien verbrannt werden können. Und das mit Übungen, die auf die schönen Namen Swing Walk, Easy Climb, Babyspin, Fireman, Baby Angel oder Rainbow hören.

Wer meint, dass man bis zum Erlernen einer Choreographie ewig braucht, kann getröstet werden. Nach Meinungen von Profis kann man bereits nach zwei Monaten eine gut aussehende Perfomance an die Stange zaubern. Wobei diejenigen, die aus dem Bereich Ballett, Zirkus, Geräteturnen oder Standardtanz kommen, einen großen Vorteil genießen.

Pole Dancing weit mehr als Striptease

Trotz aller Anstrengung und hartem Training wird der internationale Megatrend in erster Linie leider immer noch auf eine Striptease-Nummer reduziert. Wobei auch Tango und Salsa alles andere als unerotisch sind. Und man beim Pole-Dancing nun mal wenig an hat, liegt in der Natur der Sache. Denn der direkte Hautkontakt vermeidet das Abrutschen an der Stange.

Wenn ihr euch selber mal an der Stange ausprobieren wollt, findet hier auf den folgenden Links zahlreiche Angebote für Pole Dance. Wir wünschen viel Spaß und einen guten Rutsch 😉

www.pole-art.de
www.poledanceacademy.de


8 Responses to Pole Dance – sexy Fitness als Fatburner an der Stange

  1. Tobias 14. Dezember 2009 at 12:44 #

    Das ist doch mal ne Gute Sache 😉 Also Männer, wenn eure Liebste mal wieder ne Ausrede hat das es draußen zu kalt etc. ist, soll sie für euch tanzen 🙂
    Spaß bei Seite. Pole Dancing ist ziemlich anspruchsvoll und verbraucht einige an Kalorien. Schöner Beitrag!

  2. Martina 26. April 2010 at 11:58 #

    Wir geben in München Kurse für Pole Fitness / Pole Dance. Neben mehrwöchigen Kursen, bieten wir auch Schnupperkurse an. Schaut doch einfach mal auf unsere Website: http://www.poleworkx.de.
    Wir freuen uns auf Euch 🙂

  3. Fatburner 9. Juli 2010 at 12:26 #

    Tolle Art abzunehmen, muss ich meiner Frau mal vorschlagen 🙂

  4. Alexandra 12. Juli 2010 at 22:59 #

    Hallo,
    für alle die die Schlank oder fit werden wollen oder wer Lust hat einen neuen Trend auszuprobieren der schaut einfach rein unter: http://www.munich-poledance.de es gibt schnupperkurse und Wochen Kurse oder Personal Training. Für Special, Events oder Junggesellinnenabschiede oder eine private Stunde mit euren liebsten Freundinnen. Dann meldet euch bei mir.
    Munich Poledance Unterricht gibt es seit Januar 2010 und ab September 2010 eröffnet Munich Poledance eigene Räumlichkeiten.
    See you. Freu mich auf euch.

  5. Sylvia Schulz 11. Februar 2015 at 12:38 #

    Hallo, ich habe gerade diesen Beitrag über die Suche gefunden, da ich mich für das Thema Pole Dance sehr interessiere und selber Pole Dance zelebriere kann ich jeder Frau nur wärmstens empfehlen, die Tipps aus diesem Beitrag bzw. dieser Seite zu beherzigen.

    Sexy Fitness als Fatburner an der Stange – ist so wie die Überschrift es sagt.

    Lg

    Sylvia

  6. Jean 19. April 2015 at 23:38 #

    Pole Dance ist eine der schönsten und effektivsten Sportarten die ich kenne. Ich liebe es einfach. Das Abnehmen ist ein willkommener Nebeneffekt.
    Gruss
    Jean

  7. Nina 16. September 2015 at 19:02 #

    Hallo, ich habe gerade diesen Beitrag über die Suche gefunden, da ich mich für das Thema Pole Dance sehr interessiere und selber Pole Dance zelebriere kann ich jeder Frau nur wärmstens empfehlen, die Tipps aus diesem Beitrag bzw. dieser Seite zu beherzigen.

    Sexy Fitness als Fatburner an der Stange – ist so wie die Überschrift es sagt.

    Lg

    Nina

Trackbacks/Pingbacks

  1. Top Figur mit “Pole Dancing” » Pole, Stange, Dancing, Körper, Dance, S-Form, Bodenkontakt, Figuren » Naringin - 2. Januar 2011

    […] Pole Dance – sexy Fitness als Fatburner an der Stange An der Stange zum perfekten Körper […]

Schreibe einen Kommentar