Powerball: Trainingsgerät für Finger und Handgelenke

Beim Powerball handelt es sich um kleines Fitnessgerät, mit dem man, angefangen von den Fingern bis hin zum Bizeps, den ganzen Arm durch kreiselnde Bewegungen trainieren kann. Als ergänzendes Kräftigungstraining für viele Sportarten sowie als rehabilitierende Maßnahmen durchaus sinnvoll. Wie der Powerball funktioniert und was vom praktischen Fitnessgerät zu halten, könnt ihr im Folgenden nachlesen.

Es gibt viele kleine Fitness-Gadgets, mit denen man die Muskulatur, Kondition, Greifkraft usw. in den Fingern und Handgelenken trainieren kann. Ob ein Tennisball oder kleine Fingerhanteln, die nach dem Prinzip eines Schnellspanners funktionieren. Der Powerball setzt hingegen auf das Rotationsprinzip.

Wie funktioniert der Powerball?

Innerhalb des Fitnessgeräts befindet sich ein 200 g schwerer Rotor, der durch Kreisbewegungen der Hand in Bewegung versetzt wird. Je mehr Energie (höhere Rotationsgeschwindigkeit) aufgebracht wird, desto schneller dreht sich der Rotor.

Powerball Foto: Flickr/Jo Angel

Powerball Foto: Flickr/Jo Angel

Um sich das Ganze bildlich vorzustellen, kann das Prinzip des Powerballs mit einem mit Eiswürfeln gefüllten Glas verglichen werden, bei dem die Eiswürfel durch die Rotation an die Außenwand geschleudert werden.

Für wen ist der Powerball geeignet und zu empfehlen?

Doch wofür soll der Powerball gut sein? In erster Linie lassen sich durch die Übungen mit dem Powerball die Finger, Handgelenke, Unter- und Oberarme trainiert. Zudem wird laut Hersteller ein positiver Effekt auf die Kondition, Greifkraft und Koordination erzielt.

Für Sportarten wie Golf, Tennis, Handball, Basketball, Rudern, Klettern usw. ist ein zusätzliches Training der Finger und Greifkraft durchaus sinnvoll. Aber auch um einen Tennis-, Golf- oder Mausarm (bei PC-Anwendern) vorzubeugen, soll der Powerball laut Hersteller helfen.

Powerball ermöglicht abwechslungsreiches Training


Ich selber habe den Powerball vor einiger Zeit ausprobiert und zugegebenermaßen anfänglich meine Schwierigkeiten, den Rotor durch gleichmäßige und schneller werdende Kreisbewegung der Hand in Bewegung zu versetzen. Doch nach etwas Übung und mit Hilfe des Startbands (für Anfänger) hat sich der Erfolg eingestellt und man hat auf jeden Fall eine ordentliche Belastung verspürt.

Das Training mit dem Powerball kann durchaus abwechslungsreich gestaltet werden, wobei das Prinzip der Fliehkraft aber immer dasselbe ist. So könnt ihr den Powerball unterschiedlich greifen (nur mit Fingerspitzen, mit der ganzen Hand etc.) oder mit einer unterschiedliche Armhaltung (steif, gestreckt, angewinkelt etc.) verschiedene Muskelgruppen trainieren. Insgesamt lässt sich mit dem Powerball die Muskulatur der Finger und Unterarme sowie der Bizeps, Trizeps und Schulter trainieren.

Was kostet der Powerball?

Der Erfolg und die Effektivität sind wissenschaftlich zwar nicht belegt, doch da der Powerball bereits ab 12 Euro im Handel zu haben ist, kann man die Investition durchaus verkraften. Wobei natürlich in vielen Fällen die Motivation des Trainings nachlässt und der Powerball schnell als Staubfänger in der Ecke landen kann.

Dennoch halte ich das Fitnessgerät für Finger, Handgelenke und Co. als sinnvoll, zumal man es auch ganz unkompliziert beim Fernsehgucken machen kann. Ein langes Workout ist eh nicht angedacht, da die Kraft im Unterarm und den Fingern einfach schnell nachlässt.

Für weitere Informationen zum Powerball könnt ihr euch auf der Homepage des Herstellers umschauen.


Powerball the original® Basic
Preis: EUR 17,90
Durchschnittliche Kundenbewertung: (0 Bewertungen)
9 Angebote ab EUR 17,00

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar