Qiyolates: Kombi-Workout gegen Stress und für stärkere Muskeln

Qiyolates ist ein neuartiges Workout, dass sowohl zur Entspannung bzw. Stressbewältigung als auch Stärkung der Muskulatur dient. Kein Wunder, werden doch bei diesem All-in-one-Workout Pilates, Yoga und Qigong kombiniert. Wer hinter Qiyolates steckt und wie eine Trainingseinheit aussieht, erfahrt ihr im Folgenden.

Sportarten wie Pilates, Yoga und Qigong gehörten auch in diesem Jahr zu den absoluten Fitnesstrends. Doch warum nicht einfach die Vorzüge und positiven Effekte aller Trainingsformen miteinander kombinieren und somit ein ideales Workout mit umfangreichen Nutzen kreieren. Das dachte sich wohl auch der Mental-Coach Arno Linder und schon war Qiyolates geboren.

Qiyolates: Was ist das?

Schon der Name „Qiyolates“ lässt vermuten, welche Einflüsse in diesem neuartigen Training zum Tragen kommen. Das Training ist so entspannend wie Qigong, verbessert wie Yoga die Beweglichkeit und strafft zudem wie bei Pilates die Muskeln.

Entwickelt wurde Qiyolates von Arno Linder, der seit mehr als 15 Jahren als Mental-Coach tätig ist und seinerseits die typisch chinesischen Bewegungs- und Meditationsformen von Qigong, Yoga und Pilates in einem Kloster in Tibet lernte. Das Ergebnis ist eine vielversprechendes Anti-Stress-Programm, bei dem zugleich der Fitness-Faktor eine wichtige Rolle spielt.

Qiyolates: Beschreibung des Workouts


Entsprechend seiner drei Bestandteile, wird Qiyolates in drei Abschnitte gegliedert. Zu Beginn des rund 30 minütigen All-in-one-Workout stehen Aufwärmbewegungen, mit denen die Energiepunkte der Oberkörper, des Kopfes, der Arme und Hände aktiviert und das Qi (chin. für Energie) im Körper zum Fließen gebracht werden sollen. Anschließend erfolgt der Workout-Teil, wo sich in jeder Übung bzw. Bewegung (wie beispielsweise Energy Push, Side Flow oder Power-Planke) Elemente von Yoga, Qigong und Pilates wiederfinden. Der Trainingseffekt zielt auf eine verbesserte Körperwahrnehmung und Koordination und verspricht zudem stärkere, straffe Muskeln.

Die einzelnen Übungen bei Qiyolates sind durchaus anstrengend und anspruchsvoll, wie Arno Linder selbst erklärt: „Die Übungen sind sehr intensiv und fordern den vollen Einsatz der Tiefenmuskulatur. Dabei lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit ganz auf sich und der Stress im Büro oder mit dem Partner verschwindet.“

Qiyolates: Entspannung und Stretching zum Abschluss

Zum Abschluss einer jeden Qiyoltes-Trainingseinheit steht Tiefenentspannung auf dem Plan. Das Zeitfenster beträgt rund vier Minuten, in denen Körper und Geist auf ganzer Linie zur Ruhe kommen sollen. Danach gibt es noch ein kurzes Stretching. Dadurch sollen die Energiebahnen stimuliert werden und die Teilnehmer zusätzlich Kraft sammeln.

Qiyolates ist für alle interessant und empfehlenswert, die auf der Suche nach einem kompakten Trainingsprogramm zum Stressabbau bzw. Entspannung sind und zugleich ein anspruchsvolles Muskelkräftigungstraining suchen. Auch wenn kein Muss, ist aber sicher von Vorteil, wenn Teilnehmer über ein paar Erfahrungen in den asiatischen Bewegungs- und Meditationsformen wie Yoaga, Pilates oder Qigong verfügen.

Um sich ein besseres Bild von den einzelnen Übungen und Qiyolates Workout zu machen, findet ihr auf dieser Seite ein sehr gute Bildergalerie, in der Übung zu sehen und beschrieben sind und gleich zum Nachmachen animieren. Ansonsten gibt es auf der Homepage von Arno Linder weitere Informationen zu Qiyolates.


No comments yet.

Schreibe einen Kommentar