Richtige Atmung beim Sport fördert Leistung

Falsche Atmung beim Sport hat einen negativen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit. Das betrifft sowohl das Ausdauer- als auch das Krafttraining. Dennoch unterschätzen viele Freizeitsportler die Bedeutung der richtigen Atmung. Atemübungen können helfen. Doch worauf sollte man bei der Atmung während des Sports achten?

Sportliche Betätigung ist immer mit einer Beanspruchung der Muskulatur verbunden. Während des Trainings entstehen durch intrazelluläre Vorgänge Abfallprodukte, wobei die Milchsäure sicherlich zu den bekanntesten Vertretern gehört. Werden diese Abfallprodukte nicht ausreichend abtransportiert, ist ein Leistungsabfall vorprogrammiert. So können bereits während des Sports Muskelschmerzen auftreten. Die Folge ist: Trainingsabbruch. Zudem wird dadurch der folgende Muskelkater begünstigt.

Richtige Atmung einfach trainieren

Um dem etwas entgegenzuwirken, ist eine ausreichende Sauerstoffversorgung der Muskeln vonnöten. Hierfür ist wiederum ein geregelte und richtige Atmung Voraussetzung. Die richige Atmung kann jeder im Sport einfach trainieren bzw. es gibt einige Punkte, auf die man achten sollte.

Viele Freizeitsportler atmen zu schnell, flach oder unregelmäßig. Dadurch wird nur unzureichend Kohlenstoffdioxid ausgeatmet sowie frische, sauerstoffreiche Luft eingeatmet. Wer diese falsche Atmung beibehält, wird zwangsläufig einem starken Leistungsabfall unterliegen und muss das Sportprogramm vorzeitig beenden. Das muss nicht sein, wenn man sich die „Mühe“ macht und sich beim Sport etwas auf die Atmung konzentriert.

Joggen. Laufen. Atmung. Foto: Flickr/MikeSchinkel

Länger Laufen mit richtiger Atmung

Vor allem beim Lauftraining oder anderen Ausdauersportarten nimmt die Atmung eine übergeordnete Rolle ein. Denn nur mit einer optimalen Sauerstoffversorgung, kann der Athlet einen möglichst langen Trainingsumfang von bis zu einer Stunde und mehr durchhalten. Darüber hinaus spielen natürlich auch noch Faktoren wie die Kondition eine wichtige Rolle.

Doch nicht nur die Kondition, sondern auch die Atmung kann verbessert bzw. trainiert werden. Beim Jogging sollte man immer schön tief einatmen und langsam ausatmen. Am besten durch die Nase ein- und den Mund ausatmen. Jeder sollte sich die Mühe machen, hin und wieder bewusst auf seine Atmung beim Jogging zu achten und versuchen, auch bei einer größeren Anstrengung, die Atemfrequenz beizubehalten. Doch dabei darf natürlich auch die unmittelbare Laufumgebung (Wurzeln im Boden, Passanten o.ä.) nicht außer Acht gelassen werden.

Atmung auch beim Krafttraining von hoher Bedeutung


Dass die Atmung beim Ausdauersport eine wichtige Rolle spielt, ist sicherlich vielen bekannt. Doch auch beim Fitness- und Krafttraining darf der Einfluss nicht unterschätzt werden. Denn mit einer richtigen Atmung können Kraftreserven am besten mobilisiert und eine bessere Leistung erreicht werden. Darüber hinaus kann die Atmung auch bei dynamischen Kraftübungen ein längeres Durchhalten ermöglichen, was sich letztlich auch positiv auf den Muskelaufbau niederschlägt.

Generell gilt: Bei der anstrengenden Phase (z.B. Hochdrücken der Stange beim Bankdrücken) wird ausgeatmet, bei der nachgegebenen Phase (z.B. Absenken der Stange beim Bankdrücken) eingeatmet.

Damit sich vor allem Anfänger an diese Atemtechnik gewöhnen, sollte man vorerst nur Kraftübungen in den Trainingsplan aufnehmen, die keinen allzu hohen koordinativen Anspruch darstellen. So kann man sich besser auf die Atmung konzentrieren.


GD Star Rating
loading...

Richtige Atmung beim Sport fördert Leistung, 5.0 out of 5 based on 1 rating

4 Responses to Richtige Atmung beim Sport fördert Leistung

  1. Sixpack 15. März 2011 at 16:07 #

    Ich würd aus eigener Erfahrung sagen, das ist somit das wichtigste neben der korrekten Ausführung/Bewegung der Übungen. Jeder der zuvor falsch atmet und dann auf die auch hier gut beschriebene RICHTIGE Atmung umsteigt wird sich nicht nur entspannter bei der Ausübung fühlen, es lässt einen auch meiner Meinung nach kräftiger die Übungen ausführen.

  2. Muskel Guide 17. März 2011 at 19:30 #

    Sehr guter Artikel! Ich erinnere mich noch an meinen Sportlehrer aus der Grundschule der sagte: “Zweimal durch die Nase einatmen, einmal lang durch den Mund ausatmen” :D

  3. Fred 20. März 2011 at 15:28 #

    Ein Yoga Training, und die dazugehörenden Yoga Atemübungen, können auch dabei helfen um zu lernen wie richtig zu atmen. Auch wenn es nicht um Sport und Leistung geht ist richtig atmen genauso wichtig wie eine richtige Körperhaltung.

  4. Luise Keller 22. März 2011 at 11:37 #

    Ich finde es gerade am Anfang schwierig mich auf meine Atmung zu konzentrieren. Deswegen verzichte ich auf Musik oder andere Ablenkungen. Wenn ich mich sicher fühle bei den Übungen und in meiner Atmung kann ich ohne Probleme wieder Musik hören!

Hinterlasse eine Antwort