Rückenschmerzen: Schnelle Hilfe und Vorbeugung mit einfachen Übungen

Unter Rückenschmerzen leidet wohl jeder mindestens einmal im Leben. Schön, wenn es dabei bleiben würde.Trägheit gehört mit zu den Hauptursachen für das auftretenden von Rückenschmerzen. Dabei ist vorbeugen gar nicht so schwer, wie man denkt. Zudem gibt es einfache Übungen, mit denen man präventiv tätig wird und Schmerzen lindern kann.

Die Ursachen von Rückenschmerzen können vielseitig sein. Dabei muss man nicht einmal schwer heben. Auch psychische und soziale Ereignisse können sich negativ auswirken. Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule sind für fast 20 Prozent der Krankschreibungen verantwortlich. Damit steht das Leiden im Rücken sogar an der Spitze der „Hitliste“ für krankheitsbedingte Ausfälle.

Rückenschmerzen: Erwachsene als schlechtes Vorbild für Kinder

Unser Lebensstil trägt im großen Umfang zu dieser Misere bei. Selbst Kinder klagen heute schon über Rückenschmerzen, was nicht nur dem vielen Rumhängen vorm Computer oder TV zu verdanken ist. Denn wir trägen Erwachsenen sind für die Kinder ein schlechtes Vorbild.

Rückenschmerzen. Foto: Flickr/Mr.Thomas

Rückenschmerzen. Foto: Flickr/Mr.Thomas

Auch wenn in der jüngeren Vergangenheit ein „Umdenkungsprozess“ stattgefunden hat und viele Menschen bemüht sind, auf ausreichend Bewegung zu achten, schaffen es am Ende bei weitem nicht alle. Weit über die Hälfte der Erwachsenen, wie die Weltgesundheitsbehörde WHO kritisiert, bewegt sich viel zu wenig. Zudem: Nahezu jeder Zweite hat Übergewicht. Verschleißerscheinungen werden in immer jüngeren Jahren diagnostiziert.

Rückenprobleme leicht vorbeugen

Dabei kann man Rückenprobleme schon mit wenig Aufwand vorbeugen: mit dem Fahrrad ins Büro fahren oder mit statt der Rolltreppe die Treppe benutzen sind nur einige Beispiele. Zudem kann man schon mit einem Fünf-Minuten-Programm, dass sich aus einfachen Übungen zusammensetzt, schon viel erreichen. Im Folgenden stellen wir euch vier leichte und effektive Rückenübungen vor.

Doch bevor man sich ins Rückentraining stürzt, sollte man einiges beachten: die Muskulatur immer vor Kälte schützen, bei Stress vor dem Training entspannen. Falsche Bewegung gibt es eigentlich nicht, doch nur, wer mit speziellen Übungen alle wichtigen Muskeln gleichermaßen kräftigt und dehnt, rüstet den Rücken für die Alltagsbelastungen.

Vier Übungen gegen Rückenschmerzen

    •  Übung 1: Spannen

Die Hände in Schulterhöhe an die Wand stemmen, leicht zueinander drehen, Arme abwechselnd beugen und strecken – im Grunde genommen Liegestütze an der Wand. 10 bis 15 Wiederholungen, das ganze dreimal wiederholen.

  • Übung 2: Beugen

Leicht breitbeinig stehen, rechten Arm strecken, über den Kopf langsam zur Seite beugen, bis dort eine Dehnreiz zu spüren ist. 8 bis 12 Wiederholungen, dann den linken Arm. Alles dreimal wiederholen.

  • Übung 3: Entspannen

Im Sitzen den Oberkörper auf den Oberschenkeln ablegen, Arme seitlich baumeln lassen, Kopf zwischen die Knie, Handrücken entspannt auf dem Boden ablegen. Diese Position 20 bis 30 Sekunden halten.

  • Übung 4: Dehnen

Rechten Unterarm senkrecht an die Wand drücken, Gewicht durch den Ausfallschritt des linken Beins nach. 10 bis 15 Sekunden, pro Seite dreimal wiederholen.

Diese und weitere Übungen gibt es im Buch „Das neue Rückentraining“ von Professor Ingo Froböse zum Nachlesen und -machen.


One Response to Rückenschmerzen: Schnelle Hilfe und Vorbeugung mit einfachen Übungen

  1. John Bender 7. Februar 2012 at 13:52 #

    als Punkt 5, würde ich noch richtig Sitzen mit aufnehmen. Gerade Sitzen, ist wahrscheinlich die beste Vorbeugung gegen Rückenschmerzen, da wir extrem viel Zeit im Sitzen verbringen. Zwar gibt es für das richtige Sitzen keine Übungen, aber Sitzkissen wie das Backjoy oder Keilkissen können hier super helfen. Beste Grüsse, John

Schreibe einen Kommentar