Sport trotz Zeitmangel? So wird’s gemacht – die besten Tipps Teil 2

Ausreden warum man keine Zeit zum Sportmachen findet, gibt es jede Menge. Doch es gibt immer eine Möglichkeit, wie man trotz Zeitmangel die körperliche Fitness trainieren oder zumindest erhalten kann. Im 2. Teil stellen wir euch weitere Tipps vor.

Egal ob man nun Kinder hat oder berufliche voll ausgelastet ist: Wer sich nicht in die eigene Tasche lügen will, weiß, dass man am Tag immer ein bisschen Zeit für Sport finden. Oder man kombiniert einfach das Praktische mit dem Nützlichen. Wie das funktionieren kann? Folgende Tipps zum Thema „Sport trotz Zeitmangel“ geben Aufschluss.

Turbo-Training im Fitnessstudio

Ein effektives und intensives Krafttraining im Fitnessstudio sollte nie länger als 45 bis maximal 60 Minuten sein. Statt zwischendurch immer wieder einen kleinen Plausch zu halten, muss der Fokus auf dem Training liegen. Als Trainingsmethode kann hierfür „HIT“ empfohlen werden. Ansonsten gibt es spezielle Fitnessstudios wie „Mrs. Sporty“, „Simply fit“ in Berlin oder „Body-Focus“ in Hamburg. Hier hat man sich auf kurzes Krafttraining spezialisiert. Sei es in Form eines Zirkeltrainings oder durch intensive Betreuung durch einen Personal Trainer.

Nintendo Wii. Foto: Flickr/JacobEnos

Nintendo Wii. Foto: Flickr/JacobEnos

Laufen mit Baby

Laufen ist ein effektives und gesundes Ausdauertraining, was bei regelmäßiger Anwendung die Kalorien nur so dahin schmelzen lässt. Doch wer gerade Nachwuchs bekommen hat, verzichtet oftmals auf das Lauftraining, um mehr Zeit mit dem Baby zu verbringen. Die Anschaffung eines Baby Joggers wäre dabei die ideale Lösung. Die Laufkinderwagen sind für die Jogging-Runde perfekt. Und wer keine Lust auf Laufen hat, kann sich alternativ seine Skates umschnallen und Inline Skating. Zudem gibt es spezielle Kinderanhänger für das Fahrrad. Ausdauertraining trotz Baby? Überhaupt kein Problem!

Nintendo Wii hält spielend fit

Die Spielkonsole Nintendo Wii sorgt für Bewegung im Wohnzimmer. Das Angebot an sportlichen Spielen ist riesengroß und reicht von Fitness, Yoga und Pilates über Boxen bis hin zu diversen Wintersportarten. Auch viele interaktive Partyspiele können einen ganz schön aus der Puste bringen. Die Bewegungsabläufe werden von den Sensoren immer besser, so dass auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt.

Mit dem Rad ins Büro

Es muss ja nicht immer das Auto sein, vor allem wenn der Weg zur Arbeit nicht allzu lang. So spart man Geld für Benzin oder Bus und tut zugleich der Gesundheit etwas Gutes. Zur Arbeit Joggen kommt hingegen nur für die wenigsten in Frage. Schließlich will man ja nicht gleich total verschwitzt dem Chef gegenüberstehen. Alternative: Sportklamotten mitnehmen und den Heimweg joggen. Falls zu weit, einfach ein paar Stationen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und dann den Rest laufen.

Heimliche Kraftübungen zwischendurch

Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie man seine Muskeln zwischendurch ohne großen Aufwand trainieren kann. Sei es durch statische Übungen, wie bspw. die Handinnenflächen gegeneinander zu drücken bzw. die Finger ineinander verhakeln und gegen den eigenen Widerstand auseinander zu ziehen, oder einfach immer wieder auf die Zehenspitzen stellen.

Ich hoffe, der eine oder andere Tipp kann euch helfen, wie man trotz Zeitmangel auf sportliche Betätigung nicht gänzlich verzichten müsst. Weitere Anregungen findet ihr im 1. Teil. Falls ihr noch gute Ideen und Ratschläge habt, dann bitte gleich mitteilen.


3 Responses to Sport trotz Zeitmangel? So wird’s gemacht – die besten Tipps Teil 2

  1. Indira Verch 22. Juli 2011 at 21:39 #

    Danke für die tollen Tipps. Wenn man sich richtig anstellt, schafft man Sport trotz knapper Zeit. Alles Andere ist nur eine Ausrede.
    Passend zum Thema habe ich mir erst vor ein paar Tagen das Buch „Der 4-Stunden-Körper“ bestellt. Ich bin gespannt…

  2. Michael 25. Juli 2011 at 10:38 #

    Sport macht man auch schon dann, wenn man anstatt den Fahrstuhl zu nehmen öfters die Treppe nimmt. Oder einfach anstatt mit dem Auto zum einkaufen zu fahren, wenn es nicht zu weit ist, auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad einkauft.

  3. DuckCoach 28. Juli 2011 at 17:53 #

    genau der punkt ist es. wenn man sich zu viel vornimmt, dann geht am ende gar nix mehr.
    zwischendurch ist besser und meist hält man/frau damit auch länger durch.
    öfter mal das rad statt auto, auch das geht.

Schreibe einen Kommentar