Surra de Bunda – neuer (verrückter) Popo-Tanz aus Brasilien

Bei der WM in Südafrika tanzen die Sambakicker aus Brasilien schon lange nicht mehr mit. Doch davon lässt sich der Tanzdrang einer Brasilianerin nicht aufhalten. Dass dabei immer wieder neue, aber durchaus auch bizarre Kreationen ans Tageslicht kommen, beweist der neue Tanz „Surra de Bunda“. Dabei geht es nur um eins: Frauen drücken und klatschen den Männern ihren Popo ins Gesicht!

Beim Anblick des „Surra de Bunda“-Tanzes werden sich viele fragen, was das eigentlich soll? Denn zugegebenermaßen erinnert diese Art von Sport eher an eine neue Sado-Maso-Spielerei. Warum? Denn die Tänzerinnen gehen alles andere als zimperlich mit ihren „Tanzpartnern“ um, deren Aufgabe es ist, sich die ganze Zeit nur auf dem Boden zu setzen und zuzugucken.

Popo-Prügel für den Mann

Karneval. Foto: Flickr by Explo

Karneval. Foto: Flickr by Explo

Zum Anfang geht es noch eher geschmeidig und erotisch zur Sache. Die Tänzerin verwöhnt den Mann mit einem sexy Tanz, der in Richtung Lapdance geht. Doch dann ist Schluss mit lustig und die Frauen schlagen immer wieder ihren meist durchtrainierten Samba-Popo mit voller Wucht in das Gesicht des Mannes. Macht irgendwie Sinn, schließlich bedeutet „Surra de Bunda“ soviel wie „Popoklatschen“ oder „Popo schlagen“. Ein starke, gut trainierte Nackenmuskulatur kann dabei sehr hilfreich sein, da die leicht bekleideten Tänzerinnen mit ihrem Samba-Hintern manchmal ganz schön zulangen.

Schmerzhaftes Ende – Sprung aufs Gemächt

Hat der Mann, der bei solchen Tanzshows als Freiwilliger aus dem Publikum gewählt wird, die Tracht Popo-Prügel überstanden, gibt es zum Abschluss der Tanzeinlage noch eine kleine „Belohnung“. Die Tänzerin lässt es sich nicht nehmen, zum Schluss mit ihrem Po auf sein bestes Stück zu s p r i n g e n, was schon beim Hinsehen extrem weh tut.

Doch während „Surra de Bunda“ in Brasilien schon längst zumTrend geworden ist, ist es schwer vorstellbar, dass sich dieser Tanzstil hierzulande einer großen Beliebtheit erfreut. Und schließlich muss ja nicht jedem Trend nachgeeifert werden.

Erfunden wurde der Tanz von der brasilianischen Gruppe „Tequileiras do Funk“. Ihre Popo-Shows sind sehr begehrt und die Männer stehen Schlange, um sich die besondere Form der Popo-Prügel abzuholen. Absolviert wird der „Surra de Bunda“ immer zur typischen brasilianischen Clubmusik „Brazilian Funk“.

Was haltet ihr von diesem neuen Tanzstil?


No comments yet.

Schreibe einen Kommentar