Urbanathlon: Verrückter Laufevent mit außergewöhnlichen Hindernissen

Marathon ist nicht jedermanns Sache. Wem das Laufen dabei primär zu langweilig erscheint, findet beim Urbanathlon die perfekte Alternative. Hierbei müssen die Athleten einen Parcours absolvieren, der mit herausfordernden, kreativen und auch verrückten Hindernissen gespickt ist.

Am Sonntag feierte der erste Urbanathlon Premiere. Mitveranstalter war „Men’s Health“ die in Hamburg den Teilnehmern einen abwechlungsreichen Parcours entlang der Elbe bauten.

Urbanathlon: Was wird gefordert?

Beim Urbanathlon, der im Grunde genommen einem Querfeldein-Lauf in der Stadt ähnelt, handelt es sich in erster Linie um ein Fun-Race. Doch trotz hohem Spaßfaktor wird von den Läufern einiges abverlangt. Neben Ausdauer und Schnelligkeit stehen dabei besonders Geschicklichkeit und Selbstüberwindung im Fokus. Zudem wird auch bei einingen Hindernissen Muskelkraft gefordert – also ein Sport, der wirklich den ganzen Körper fordert. Ein Blick auf die zu absolvierenden Hindernisse auf der 10 Kilometer langen Strecke verdeutlicht das.

Uranathlon. Foto: Gourleyy by Flickr

Uranathlon. Foto: Gourleyy by Flickr

Hindernisse beim Urbanathlon

Der Urbanathlon in Hamburg bot für die Großstadt-Atlehten allerhand Abwechslung und schwere Hindernisse. Unter anderem galt es einen großen Reifenberg zu überwinden, die Stufen des Dockland-Gebäudes beim Fassaden-Lauf zu bezwingen, einen Slalom durch Mülltonnen hinzulegen, über die Dächer und Motorhauben von Fahrzeugen zu springen, um den schnellsten Weg durch den Stau zu finden oder eine überdimensionale Treppe beim Container-Klettern zu bewältigen. Hört sich nicht nur nach einem Actionfilm an…

Im Folgenden findet ihr die Hindernisse des Hamburger Urbanathlon in der Übersicht:

  • Baugerüst
  • Bretterblockade
  • Kriechpassage
  • Mülltonnen-Slalom

  • Container-Treppe
  • Fassadenlauf
  • Fahrzeug-Stau
  • Sandsackwall
  • Doppel-Halfpipe
  • Hürdenlauf
  • Linienbus-Parcours
  • Reifenberg

All diese zwölf spektakulären Hindernisse mussten die rund 2.000 Teilnehmer beim Hamburger Urbanathlon bewältigen. Das ganze auf einer Strecke von 10 Kilometern, 891 Stufen und 167 Höhenmeter. Klingt doch nach einer echten sportlichen Herausforderung.

Wechselnder Laufuntergrund

Um den Schwierigkeitsgrad weiter zu erhöhen, ist ein Urbanathlon durch seine wechselnden Laufuntergrunde geprägt. Neben normalen Asphalt warten beispielsweise Kopfsteinpflaster, Parks und Grünanlagen sowie Sand auf die Läufer. Übrigens: Der Erste im Ziel brauchte für die Strecke gerade einmal 35 Minuten!

Urbanathlon: Weitere Läufe in Deutschland und Europa in Planung

Wer den Urbanathlon verpasst hat, aber unbedingt mal an diesem verrückten Laufevent teilnehmen will, kann guter Dinge sein. Denn die von Men’s Health ins Leben gerufene Herausforderung für jeden Sportler findet schon seit einigen Jahren in den USA (New York, Chicago). In Europa sind nach der geglückten und erfolgreichen Premiere des Urbanathlon in Hamburg weitere Läufe in verschiedenen Städten geplant. Sehr schön und ein tolles neues Sportziel!

Die offizielle Urbanathlon-Homepage hält euch nicht nur über die nächsten Starttermine auf dem Laufenden, sondern bietet zugleich ein Anmeldeformular.

Was haltet ihr von der Idee des Urbanathlon? Ich finde es einfach nur genial!


2 Responses to Urbanathlon: Verrückter Laufevent mit außergewöhnlichen Hindernissen

  1. Tobias 26. August 2010 at 11:33 #

    Das ist ja Klasse 😀 Allein der Name ist super. Was es nicht alles gibt 🙂

  2. Thomas 13. Dezember 2010 at 17:27 #

    Heyy da muss ich mal unbedingt mitmachen hört sich genial an :DD

Schreibe einen Kommentar