Wie finde ich den richtigen Sport-BH – Teil 2

Den richtigen Sport-BH zu finden, ist für Frauen gar nicht so einfach. Viele unterschätzen auch hierbei die Bedeutung von richtiger Sportkleidung. Statt ein paar Euro mehr auf den Tisch zu legen, übt man sich in Geizigkeit. Keine gute Entscheidung. Doch der Preis ist noch lange keine Garantie. Was generell beim Kauf eines Sport-BHs zu beachten ist, lest ihr im folgenden Artikel.

Ob Laufschuh oder Sport-BH – die Anprobe ist das wichtigste Kriterium beim Kauf von Sportbekleidung. Das beißt sich mit dem Trend, alles nur noch im Internet zu kaufen. Wer ein Schnäppchen machen will, kann natürlich einen BH im Sportgeschäft anprobieren und dann via Internet Preisvergleiche anstreben.

Die Anprobe des Sport-BHs

Sport-BH. Foto: mikebaird by Flickr

Sport-BH. Foto: mikebaird by Flickr

Es ist nur empfehlenswert, mehrere Modelle anzuprobieren, bevor man sich für eins entscheidet. Man bzw. Frau sollte mit dem BH ein paar Schritte laufen (am besten auf einem Laufband), gehen und auch ein wenig auf und ab springen. Um den perfekten Halt ausfindig zu machen, werden die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen oder man macht ein paar Hampelmänner. Wenn  dabei das Unterbrustband nach oben verrutscht, sitzt der Sport-BH nicht perfekt. Dabei darf der Sport-BH aber keinesfalls zu fest sitzen, da er sonst die Atmung behindern kann.

Manche Frauen haben zudem Probleme mit BHs, die über Kopf angezogen werden müssen. Für andere sind sie ideal, da keine Verschlüsse stören. Für große Körbchengroße gilt zudem: Auf besonders breite Träger und Unterbrustbänder achten. Über den Rücken gekreuzte Träger können den Druck besonders gut verteilen.

Und wie schon eingangs erwähnt, hat Geiz beim Kauf von Sportbekleidung nichts verloren. So versprechen auch hochwertige Sport-BHs eine längere Lebensdauer.

Checkliste für den Kauf eines Sport-BHs

Am besten beantwortet man sich beim Kauf eines Sport-BHs folgende Frage selber. Dann ist der richtige BH nicht mehr fern:

  • Habe ich einen kleinen, mittleren oder großen Busen?
  • Für welche Sportart suche ich einen BH?
  • Lässt sich dier BH gut an- und ausziehen?
  • Bevorzuge ich einen engen Sitz oder mag ich lieber weiches und elastisches Material?
  • Schneidet der BH ein, kratzt er, stören Etiketten oder Drahtbügel?
  • Ist das Unterbrustband zu eng?
  • Bewegt sich die Brust beim Hüpfen noch extrem auf und ab?
  • Verrutscht der BH beim „Hampelmann“?
  • Stimmt die Passform?
  • Stimmt die Größe?

Tipps zur Pflege des Sport-BHs

Und wenn man schon mal 40 bis 50 Euro für einen Sport-BH ausgibt, sollte man ihn auch entsprechend pflegen. Dabei natürlich nach jedem Training waschen, da wir beim Sport schließlich schwitzen. Am besten in einem Waschsäckchen und nicht heißer als 40 Grad. So wird die Elastizität des Gewebes und die Haltbarkeit der Verschlüsse geschont. Aber auch auf Weichspüler kann man ruhig verzichten und zum Trocknen den Sport-BH nicht in den Wäschetrockner packen, sondern besser an der Luft trocknen.

Wird der Sport-BH per Hand gewaschen, immer gut auswaschen. Schließlich können Waschmittelrückstände die Haut reizen und weiße BHs vergilben lassen.

Falls ihr auch noch wertvolle Tipps für den Kauf eines Sport-BHs kennt oder wisst, worauf man achten sollte, dann teilt es unserer Community mit!


Trackbacks/Pingbacks

  1. …was trägst du drunter ?… | |:::VEGGIETORIA:::| - 4. März 2013

    […] Das ist auch eindeutig die Empfehlung für alle, die regelmäßig Sport machen wollen. → Ab ins Sportfachgeschäft des Vertrauens, am besten zu Hervis, weil dieses Sportgeschäft auch wirklich sportlich ist und auf den Verkauf von Tierqualprodukt Pelz verzichtet und  sich fachlich beraten lassen.  Hilfreiche Artikel zum Thema Sport-BH: → fitforfun – Test: Sport-BH → aktivblog – passender Sport-BH Teil 1 → aktivblog – passender Sport-BH Teil 2 […]

Schreibe einen Kommentar