Wie funktioniert eine Cold Stone Massage? Entspannung und Heilung

Kühlung tut nicht nur bei extremer Hitze gut. Auch bei anderen Beschwerden kann eine Kühlung wahre Wunder bewirken. Hierfür bietet sich eine Cold Stone Massage an, bei der der Körper mit kalten Steinen „behandelt“ wird. Eine Cold Stone Massage könnt ihr jederzeit zu Hause machen und so eurem Partner verwöhnen. Wie das funktioniert und was dabei zu beachten ist? Wir klären auf.

Den Partner mit einer Massage zu verwöhnen ist immer eine liebe Geste. Doch statt auf das gute alte Massage-Öl und ein festes Kneten zurückzugreifen, kann ich nur die Cold Stone Massage empfehlen.

Cold Stone Massage. Foto: daySpa by Flickr

Cold Stone Massage. Foto: daySpa by Flickr

Wogegen hilft eine Cold Stone Massage?
Die Massage mit den kalten Steinen wirkt entspannend und vitalisierend zugleich. Zudem kann sie am ganzen Körper angewandt werden. Die besondere Massageform verschafft besonders bei Rückenschmerzen, geschwollenen Beinen und Lymphstauungen Linderung. Aber auch bei Schleimbeutelentzündungen, Verspannungen, Schwellungen, Verstauchungen oder einer Entzündung der Nasennebenhöhlen kann die Kühlung sehr angenehm sein. Und selbst ein geschwollenes Auge lässt sich mit einem kalten Stein sehr gut behandeln.

Bei Hauterkrankungen, Schuppenflechten oder offenen Hautwunden ist die Cold Stone Massage nicht geeignet, da in diesem Falle Infektionsgefahr besteht. Auch Schwangere oder Menschen mit, die Kreislaufbeschwerden haben, sollten erst austesten, ob die Kältereize gut tun.

Tipp: Cold Stone Massage für zu Hause
Das Gute bei einer Cold Stone Massage: Ihr könnt sie ohne großen Aufwand in Eigenregie zu Hause anwenden, statt für eine professionelle Behandlung viel Geld zu bezahlen. Dabei kann jeder die Massage bei sich selber oder natürlich beim Partner anwenden. Spezialisten braucht es keine.

Für eine Cold Stone Massage sind Marmorsteine besonders gut geeignet, weil sie die Kälte gut speichern. Als Alternative könnt ihr aber auch auf große Kieselsteine zurückgreifen. Wichtig ist dabei, dass die ausgewählten Steine eine glatte und abgerundete Kanten und Oberfläche haben, damit keine Verletzungen entstehen. Um die Steine zu kühlen, werden sie einfach zuvor in den Kühlschrank gelegt. 30 Minute reichen schon aus. Die Minusgrade im Gefrierfach sind jedoch für die Haut zu kalt.

Cold Stone Massage: So wird’s gemacht
Vor der Cold Stone Massage sollten die zu behandelnden Körperpartien eingeölt werden. Falls ihr eine Anwendung im Rücken benötigt, einfach den Partner oder einen Freund fragen, die Steine dort zu platzieren. Die Steine bleiben dann entweder ruhig liegen oder werden sanft über den betreffenden Bereich bewegt.

Ich kann jedem die heilende und entspannende Wirkung von kalten Steinen nur empfehlen.


2 Responses to Wie funktioniert eine Cold Stone Massage? Entspannung und Heilung

  1. Timo 27. September 2010 at 19:52 #

    Das ist mal was hilfreiches. Super Artikel! Werde das mal ausprobieren und meine Erfahrungen hier posten. Vielen Dank!

  2. Sven Lagerfeld 26. Juni 2012 at 15:59 #

    Was es nicht alles gibt. Bisher war mir nur die Hot Stone Massage bekannt. Zukünftig wäre noch eine Art Kneipp Stone Massage denkbar.

Schreibe einen Kommentar