Was hilft gegen Reiterhosen: Die besten Tipps und Übungen

Viele Frauen klagen über Reiterhosen, die sich in Form von Fettgewebe-Anlagerung im oberen Bereich der Beine wie Po, äußere Oberschenkel bis runter zu den Knien ausbreiten können. Doch was hilft dagegen? Es gibt viele Möglichkeiten, die erfolgsversprechend und einen Versuch wert sind. Doch bevor man gleich auf eine medizinischen Eingriff zur Behandlung der Reiterhosen zurückgreift, sollte man es mit Sport und speziellen Fitnessübungen sowie einer Umstellung der Ernährung versuchen. Das sind immer noch gute Tipps und Hilfsmittel im Kampf gegen Reiterhosen.

Schöne, schlanke, straffe Beine – für Frauen mit Reiterhosen ein Traum. Dieser lässt sich mit Fleiß und Disziplin erreichen, da man Reiterhosen wegtrainieren kann. Auch wenn es nicht leicht und zeitaufwendig ist, ist es durchaus möglich. Doch welcher Sport und welche Fitnessübungen sind am effektivsten, um Reiterhosen verschwinden zu lassen?

Effektive Tipps gegen Reiterhosen: Welche Sportarten helfen?

 

Viele Frauen versuchen es mit einem klassischen Bauch Beine Po-Training. Zumindest ein guter Ansatz, doch bei weitem nicht das Allheilmittel gegen Reiterhosen. Zwar wird die Muskulatur trainiert und aufgebaut, doch leider ist eine punktuelle und gezielte Fettverbrennung an den Beinen durch Fitnessübungen nicht möglich. Daher sollte Frauen mit Reiterhosen auch regelmäßig Ausdauer- bzw. Cardio-Training absolvieren, um den Körperfettanteil im gesamten zu verringern und dann mit gezielten Fitnessübungen (siehe unten) dem Fettgewebe an den Beinen und Po an den Kragen zu gehen.

Neben dem Laufband und Fahrradergometer eignen sich auch der Cross-Trainer und Stepper für das Cardio-Training im Fitnessstudio. Alternativ oder zusätzlich kann man auch klassische Ausdauersportarten absolvieren, wie beispielsweise Joggen, Nordic Walking, Radfahren, Skilanglauf oder Schwimmen. Die regelmäßige Bewegung an der frischen Luft ist nicht nur ein gutes Mittel gegen die Problemzone an den Beinen und kurbelt die Fettverbrennung, sondern verbessert zugleich das körperliche Wohlbefinden, die allgemeine Fitness und die Ausdauer. Anfänger können vielleicht zusammen mit einer Trainingspartnerin den gemeinsamen Kampf gegen Reiterhosen aufnehmen.

Top 3 Übungen gegen Reiterhosen Was hilft gegen Reiterhosen: Die besten Tipps und Übungen weiterlesen

Schönheitstipps für Sportler: Frisch und schön nach dem Training

Mit dem Rad zur Arbeit fahren, in der Mittagspause 20 Minuten joggen oder vor der Verabredung zum Abendessen noch Workout im Fitnessstudio oder eine lockere Yoga-Stunde absolvieren: Wie kann man bei all dem Sport schnell wieder frisch aussehen? Wir haben die besten Tipps.

Sport ist gesund, hält fit, baut Stress ab und kann das Leben verlängern. Doch schweißtreibende Aktivitäten, der Job und eine Verabredung zum Essen lassen sich nicht immer problemlos vereinbaren. Denn wer will schon mit Schweißflecken oder verschwitzten Haaren unter Menschen begeben? Aber es gibt Möglichkeiten, wie man trotz Fitnessprogramm blendend aussehen kann!

Nicht zu oft duschen

Die schnellste Erefrischung nach dem Sport bietet der Sprung unter die Dusche. Der Schweiß wird abgewaschen und man fühlt sich einfach sauber. Doch mehrmals täglich zu duschen ist für die Haut kein Vergnügen. Reinigungsprodukte und heißes Wasser entziehen der Haut Fett und trocknet sie aus. Es geht auch anders.

 

Um geschützt in den Tag zu starten und gut zu riechen, sollte man sich morgens nach der Dusche mit einem rückfettenden Duschöl oder einer cremigen Duschmilch eincremen und ein klassisches Deo mit 48-Stunden-Wirkung verwenden. Vor dem Auftragen, die Achseln gut abtrocknen. So kommt es bei leichten Aktivitäten nicht zu nassen Achseln.

Frisch riechen: Tipps gegen Schweißgeruch

Schönheitstipps für Sportler: Frisch und schön nach dem Training weiterlesen

Das perfekte Dekollete: Tipps und Tricks – Teil 2

Heute folgt der angekündigte Tei 2 rund um das Thema „Das perfekte Dekollete“. Vielleicht ist ja der ein oder andere Tipp und Trick für alle Busenfreunde dabei.

Diesmal zeige ich euch, wie ihr für mehr Glamour und Volumen in Sachen Dekollete sorgen könnt, wie Pflege von innen aussehen kann, was es beim Styling und Schlafen zu beachten gibt und natürlich gibt es noch einen Fitness-Tipp.

Im Folgenden also nun ein paar nützliche, effektive und simple Tipps und Tricks, die auf dem Weg zum perfekten Dekollete nicht fehlen sollten.

Sport-BH. Foto: Flickr by BigGirlBlue
Sport-BH. Foto: Flickr by BigGirlBlue
  • Mehr Glamour fürs Dekollete

Wenn das Dekollete zart im Sonnen- und Diskolicht schimmert, strahlt es auf Männer eine zusätzliche Anziehungskraft aus. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, könnt ihr Glimmer-Puder dezent und gleichmäßig mit einem Rougepinsel auf der Haut verteilen. Bei leichten Fältchen nur die Schlüsselbeine betonen.

  • Mehr Volumen fürs Dekollete

Damit das Volumen des Dekolletes größer erscheint, gibt es einen einfachen Trick. Einfach Bronzepuder oder braunes Rouge im Halbkreis vom Brustbein bis zu den Achseln auftupfen und die Rundungen bis zu den Achseln schattieren. Dadurch wirkt der Busen gleich viel praller.

  • Dekollete von Innen pflegen

Das Dekollete lässt sich natürlich nicht nur oberflächlich „tunen“. Eine gesunde und vielseitige Ernährung trägt wesentlich zu einem schönen Dekollete bei. Wichtig sind die Radikalenfänger Beta-Carotin sowie Vitamin E und C, um deine Zellen zu schützen. Schönmacher sind gelbes, rotes und grünes Gemüse, Möhren, Nüsse, Zitrusfrüchte, Weizenkeim- und Olivenöl. Viel trinken hält zusätzlich die Haut jung und straff.

  • Styling-Regel fürs Dekollete

Um nicht zuviel zu zeigen, sollte das perfekte Dekollete nicht mehr als fünf Zentimeter Brustansatz zeigen. Ein sehr tiefes Dekollete sollte niemals mit einem zu kurzen Rock kombiniert werden. Wer will, kann auch mal den unsichtbaren BH von Yves Saint Laurent und Christian Dior aufsprühen. Die Sprays modellieren und straffen Brust und Dekollete.

  • Fitness Tipp

Ein gut sitzender Sport-BH schützt das zarte Brustgewebe und sorgt auch beim Training für tolle Rundungen (siehe Bild). Der Cup darf auf keine Falten werfen und einschneiden, das Rückenteil nicht hochklettern und die Träger sollten weder zu eng noch zu locker sitzen. Hinsichtlich des Trainings gilt: Starke Schultern und eine gut trainierte Rückenmuskulatur sind wichtige Voraussetzungen für eine tolle Brust.

  • Tipps zum Schlafen

Wenn es möglich ist, sollte man auf dem Rücken schlafen. Denn Bauch- und Seitenlage „verknittern“ das Dekollete. Unnötige Kissen werden aus dem Bett entfernt, auch wenn sie noch so kuschelig aussehen, um nicht zu hoch zu liegen und so Fältchen zu vermeiden.

Falls auch ihr noch den einen oder anderen Tipp und Trick wisst, wie man ein perfektes Dekollete bekommen kann, dann teilt diese bitte mit – vielen Dank!

Das perfekte Dekollete: Tipps und Tricks – Teil 1

Das Dekollete gehört zu den schönsten Körperpartien bei Frauen. Es steht für Weiblichkeit und ist ein toller Blickfang. Vorausgesetzt es wird richtig gepflegt. Mit wenigen Tipps und Tricks könnt ihr euer Dekollete perfekt in Szene setzen.

Was macht ein perfektes Dekollete aus? Ein praller Busen, nicht zu flach und nicht zu wuchtig. Zarte und straffe Haut, frei von Fältchen. Pigmentsflecken und Unreinheiten. Ein Hingucker, der dich Männerwelt verzaubert und den Blick festhält. Doch die sensible und dünne Hautregion oberhalb der Brust braucht eine spezielle Pflege, da sie sonst schnell an Elastizität verliert. Wichtig ist dabei viel Feuchtigkeit, eine gute Durchblutung und Schutz vor freien Radikalen.

Dekollete. Foto: JeHu68 by Flickr
Dekollete. Foto: JeHu68 by Flickr

Im Folgenden findet ihr ein paar nützliche, effektive und simple Tipps und Tricks, die auf dem Weg zum perfekten Dekollete nicht fehlen sollten.

  • Beim Sonnen vorbeugen

Generell gilt: nicht zu häufig duschen und baden. Auch viel Sonne ist für die zarte Hautpartie des Dekolletes Gift. Daher sollte man diese Region beim Sonnenbaden immer mit einer Sonnencreme mit hohem UV-Schutz ab 30 großzügig auftragen. Dadurch werden Pigmentflecken und Falten vorgebeugt. Nach dem Sonnen sollte das Dekollete unbedingt mit einer Feuchtigkeitscreme eingeschmiert werden. Eine Alternative für ein sommerliches Dekollete sind Selbstbräuner.

  • Tägliche Pflege

Tägliche Pflege ist ein Muss für ein schönes Dekollete. Hals und Dekollete daher täglich mit Gesichtswasser reinigen und eine spezielle Feuchtigkeitscreme auftragen. Wechselduschen verbessern die Durchblutung und sorgen für einen rosigen Teint. Den Brustbereich ungefähr zehnmal abwechselnd mit kaltem und warmem Wasser umkreisen. Mit warmem Wasser beginnen und kaltem Wasser enden.

  • Wöchentliches Peeling

Das perfekte Dekollete: Tipps und Tricks – Teil 1 weiterlesen