Outdoor Wellness: Entspannung unter freiem Himmel als neuer Trend

Es ist wichtig, dem täglichen Stress hin und wieder zu entfliehen. Wellness heißt das Zauberwort, das für Entspannung und rundum Wohlfühlen steht und mit dem man dem stressigen Alltag entfliehen kann. Doch statt immer nur im Spa, bei einer Massage oder in der Sauna zu entspannen, ist Outdoor Wellness eine ausgezeichnete Alternative, die zugleich immer beliebter wird und vor allem von immer mehr Wellness-Hotels angeboten wird. Doch was ist unter Outdoor Wellnes zu verstehen? Aktivblog stellt euch die Entspannung unter freiem Himmel vor.

Gerade im Frühling und Sommer sind Outdoor-Wellness-Angebote eine ausgezeichnete Möglichkeit, etwas mehr Ausgeglichenheit zu erlangen. Immer mehr Hotels bieten spezielles Angebote für Outdoor Wellness, bei dem Natur- und Frischluftfreunde voll auf ihre Kosten kommen.

Was zeichnet Outdoor Wellness aus?

Wie der Name schon erahnen lässt, hält man sich beim Outdoor Wellness nicht in geschlossenen Räumen mit Kunstlicht auf, sondern die Wellness Behandlungen finden inmitten von Flora und Fauna statt. Allein schon die naturnahe Umgebung mit Bäumen, Sonnenstrahlen und Vogelgezwitscher trägt zur Entspannung bei. Hierbei werden zugleich alle Sinne angesprochen, was auch ein typisches Merkmal beim Outdoor Wellness ist. Im Vergleich zu einem Indoor-Treatment wird man vielleicht nicht so komplett aus der Welt abtauchen, doch dafür wird man über alle Wahrnehmungskanäle mit den schönen Effekten der Behandlung und Natur beglückt.

Entspannung © Flickr / lululemon athletica
Entspannung © Flickr / lululemon athletica

Doch Open Wellness kann man auch wunderbar mit einem Aktivurlaub kombinieren, sodass Wanderungen, Fahrradtouren, Kanufahrten oder der Besuch eines Hochseilgartens durchaus auf dem Programm stehen – wenn man sich gerade nicht lockern und verwöhnen lässt.

Barfußparcours als besonderes Highlight beim Outdoor Wellness

Viele Hotels bieten entsprechende Angebote, bei denen neben Freizeitaktivitäten an der frischen Luft wie Wandern, Walken oder Mountainbiken im Sommer bzw. Schlittenfahrten oder Skilanglauf im Winter auch noch Kneipp-Wanderwege, Outdoor Whirlpool soder ein Bio-Schwimmteich vorhanden sind. Ein besonders beliebtes Outdoor-Wellness-Angebot sind die sogenannten Barfußparcours. Hier wird barfuß über eine speziell angelegte Strecke gelaufen, die verschiedene Untergründe bereithält und die mit den Füßen ertastet werden können. Ein tolles Tasterlebnis und zugleich Wohltat für Körper, Geist, Seele und Fuß, wenn man angefangen von Pflastersteinen über Tartan bis hin Sand oder Flaschenböden läuft. Dieses sinnige Tastspiel ist übrigens auch für Kinder sehr zu empfehlen und wird den Kleinen viel Freude bereiten.

Das richtige und beste Wellness Hotel finden

Wer regelmäßig ein paar Tage abschalten und relaxen will, sollte sich immer mal wieder einen kurzen Wellness-Urlaub übers (verlängerte) Wochenende gönnen. Doch Wellness ist nicht gleich Wellness und viele drittklassige Hotels schmücken sich mit den acht Buchstaben, da sie meinen mit einer kleinen Mini-Sauna ausreichende Rahmenbedingungen für die ideale Entspannung zu schaffen. Damit der Outdoor Wellness Urlaub auch das hält, was man sich von ihm verspricht, sollte auf jeden Fall im Vorfeld genau recherchiert werden, welche Wohlfühl-Programme das jeweilige Hotel bietet und dann nach eigenen Vorlieben entscheiden. Aber nicht vergessen: Hohe Hotelpreise bedeuten keinesfalls hohe Kompetenz und tolle Wellness!

Hyperhidrose: Was hilft gegen das krankhafte Schwitzen – Tipps zur Behandlung

Es gibt Menschen, die schwitzen ohne ersichtlichen Grund: Weder strengen sie sich an, noch ist es sonderlich warm. In diesem Fall spricht man von Hyperhidrose! Doch welche Hilfe gibt es bei krankhaftem Schwitzen?

Wenn man sich nicht gerade sportlich bzw. körperlich betätigt oder die Sonne das Thermometer in die Höhe schießen lässt und man trotzdem schwitzt, ist es den meisten betroffenen Personen verständlicherweise sehr unangenehm. In der Medizin spricht man in so einem Fall von Hyperhidrose, einem krankhaften, viel zu starken Schwitzen. Besonders die Körperregionen Achseln, Hände, Füße und Stirn schwitzen hierbei am meisten.

Schwitzen: Körpereigene Klimaanlage

Grundsätzlich ist das Schwitzen eine normale körperliche Reaktion, das im Grunde genommen wie eine Klimaanlage funktioniert. Droht eine zu hohe oder zu niedrige Temperatur, ergreift der Körper entsprechende Gegenmaßnahmen, indem die Schweißdrüsen Wasser abgegeben, das auf der Haut verdunstet und so den Körper kühlt. Doch es gibt Menschen, bei denen dieser körpereigene Kühlmechanismus auch ohne messbare Temperaturschwankungen einsetzt.

 

Wie stark das grundlose Schwitzen jemanden im Alltag beeinträchtigt, hängt unter anderem stark vom Umfeld ab. Arbeitet man beispielsweise auf dem Bau oder befindet sich gerade in einem intensiven Cardio-Workout, ist die übermäßige Schweißproduktion in den Achseln nicht sonderlich störend bzw. unangenehm. Doch für eine Empfangsdame kann starkes Schwitzen an den Händen jedoch ziemlich problematisch sein.

Hyperhidrose: Möglichkeiten der Behandlung

Hyperhidrose: Was hilft gegen das krankhafte Schwitzen – Tipps zur Behandlung weiterlesen

Sauna-Knigge: Was tun bei störenden Gesprächen?

Winter ist Saunazeit. Denn gerade bei herrschender Eiseskälte ist der Saunabesuch ein echter Genuss, der Körper und Geist gut tut und bei dem es sich perfekt abschalten lässt. Doch leider gibt es immer wieder ein paar Saunagänger, die sich nicht an die Sauna-Knigge halten und besonders mit lauten Gesprächen nerven. Doch was ist eigentlich in der Sauna erlaubt? Und wie sollte man reagieren, wenn man sich von Gesprächen anderer Saunabesucher gestört fühlt?

In Finnland, dem Sauna-Mutterland, gibt es für das richtige Sauna-Verhalten ein perfektes Sprichwort: In der Sauna hat man sich so zu verhalten wie in der Kirche! Das zielt in erster Linie auf den Geräuschpegel. Hier ist Rücksicht angebracht.

Reden in der Sauna: Flüstern ist erlaubt

Sauna, Wellness, Entspannung. Foto: Flickr/goldener-adler
Sauna, Wellness, Entspannung. Foto: Flickr/goldener-adler

Vielen Saunagängern ist die Stille in der Hitzekammer besonders wichtig, andere unterhalten sich lieber mit dem Banknachbarn. Eine mitunter schwierige Konstellation, die nicht selten im Streit endet. Doch in diesem Punkt sollte jeder in der Sauna zu seinem Recht kommen.

Wer sich in der Sauna unterhalten will, kann das gerne tun. Doch die Sauna-Knigge gebietet, dass die Unterhaltung beim Saunieren im Flüsterton geführt wird. Das ist gestattet. So werden auch diejenigen nicht gestört, die in der Sauna abschalten und die Ruhe genießen wollen. Für lautstarke Witze oder besonders private Themen ist die Sauna nicht der richtige Ort.

Störende Saunagäste ansprechen

Sauna-Knigge: Was tun bei störenden Gesprächen? weiterlesen

11 Tipps: Regeneration nach dem Training / Regeneration der Muskeln

Die Regeneration spielt beim Training eine sehr wichtige Rolle, der viele Sportler aber zu wenig Aufmerksamkeit schenken. Wie lange der Muskel zum Regenerieren braucht? Worauf zu achten ist und wie die perfekte Regeneration für die Muskulatur aussieht, erfahrt ihr im Folgenden.

Gerade beim Thema Muskelaufbau fokussieren sich die meisten auf das Krafttraining und einer eiweißreichen Ernährung. Doch die Regeneration ist ein weiterer, sehr wichtiger Baustein für erfolgreiches Training, der entscheidend für den Erfolg ist. Denn wer regelmäßig hart und intensiv trainiert, muss seinem Körper ausreichend Zeit zum Erholen geben. Andernfalls befindet man sich auf dem besten Wege Richtung Übertraining, der eine optimale Leistungsverbesserung und Muskelaufbau behindert. So muss man sich nicht wundern, wenn man trotz viermaligem Training pro Woche keine Fortschritte macht und stagniert. Doch wie findet man das beste Gleichgewicht zwischen Belastung (Training) und Erholung (Regeneration)?

Regeneration: Wie lange Pause zwischen Training?

Sauna, Wellness, Entspannung. Foto: Flickr/goldener-adler
Sauna, Wellness, Entspannung. Foto: Flickr/goldener-adler

Durch das Training im Allgemeinen und dem Krafttraining im Speziellen kommt es in den Muskeln zu mikroskopischen Rissen in den Muskelfasern. Nur so kann der Körper mehr aufbauen. Doch hierfür ist nicht nur eine Zufuhr wichtiger Nährstoffe wie Proteine wichtig, sondern auch ausreichend Zeit, damit der Organismus die Risse wieder „reparieren“ kann und der Muskel wächst. Hierfür sollte man eine Zeitspanne von 48 Stunden einplanen, in der die betroffene Muskelgruppe nicht trainiert werden sollte. Zu bedenken ist, dass die Regenerationsphase durch Krankheiten wie Infekte oder Entzündungen stark aus den Fugen gebracht wird. So ist beispielsweise die Regenration nach einer schweren Erkältung zwei bis drei Wochen gestört.

11 Tipps für die perfekte Regeneration

Folgende Tipps und Faktoren zeigen, wie man die Regeneration optimieren kann: 11 Tipps: Regeneration nach dem Training / Regeneration der Muskeln weiterlesen

Qiyolates: Kombi-Workout gegen Stress und für stärkere Muskeln

Qiyolates ist ein neuartiges Workout, dass sowohl zur Entspannung bzw. Stressbewältigung als auch Stärkung der Muskulatur dient. Kein Wunder, werden doch bei diesem All-in-one-Workout Pilates, Yoga und Qigong kombiniert. Wer hinter Qiyolates steckt und wie eine Trainingseinheit aussieht, erfahrt ihr im Folgenden.

Sportarten wie Pilates, Yoga und Qigong gehörten auch in diesem Jahr zu den absoluten Fitnesstrends. Doch warum nicht einfach die Vorzüge und positiven Effekte aller Trainingsformen miteinander kombinieren und somit ein ideales Workout mit umfangreichen Nutzen kreieren. Das dachte sich wohl auch der Mental-Coach Arno Linder und schon war Qiyolates geboren.

Qiyolates: Was ist das?

Schon der Name „Qiyolates“ lässt vermuten, welche Einflüsse in diesem neuartigen Training zum Tragen kommen. Das Training ist so entspannend wie Qigong, verbessert wie Yoga die Beweglichkeit und strafft zudem wie bei Pilates die Muskeln.

Entwickelt wurde Qiyolates von Arno Linder, der seit mehr als 15 Jahren als Mental-Coach tätig ist und seinerseits die typisch chinesischen Bewegungs- und Meditationsformen von Qigong, Yoga und Pilates in einem Kloster in Tibet lernte. Das Ergebnis ist eine vielversprechendes Anti-Stress-Programm, bei dem zugleich der Fitness-Faktor eine wichtige Rolle spielt.

Qiyolates: Beschreibung des Workouts

Qiyolates: Kombi-Workout gegen Stress und für stärkere Muskeln weiterlesen

Entspannungsmethoden – Gib Stress keine Chance

Stress, Stress, Stress! Gerade in der Vorweihnachtszeit stehen viele Menschen unter Hochspannung. Aber auch der Rest des Jahres lässt bei vielen wenig Zeit zur Entspannung, die für uns aber so wichtig ist. Was kann und sollte man tun und welche Entspannungsmöglichkeiten gibt es überhaupt?

Geschenke suchen, sich durch die vollen Einkaufszentren kämpfen, von einem Familientreffen zum nächsten eilen, das Weihnachtsfest planen und dann kommen auch schon die Vorbereitungen auf Silvester. Gerade der Dezember ist ein Monat mit hohem Stresspotential. Aber bei vielen ist auch das restliche Jahr von viel Stress und Terminen geprägt. Man kommt kaum noch zum Verschnaufen, vom richtigen Abschalten ganz zu schweigen. Doch wer gesund bleiben will, muss sich zwischendurch erholen und dem Körper die wichtige Regeneration die er braucht gönnen – und zwar das ganze Jahr über.

Gefahren von Stress und Überforderung

Es ist kein Geheimnis, dass sich zahlreiche Menschen tagein tagaus einfach komplett überfordern und physischen und psychischen Raubbau am eigenen Körper betreiben. Der Stress wird immer größer und verursacht Symptome wie Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Verspannungen, Herzrasen, Erschöpfung oder Appetitlosigkeit, um nur einige zu nennen. Die stetig wachsende Patientenzahl psychisch Erkrankter (Burnout usw.) kommt nicht von ungefähr.

30 Minuten täglichen entspannen

Entspannungsmethoden – Gib Stress keine Chance weiterlesen

Chi-Running: Neuer Trendsport für entspanntes Laufen

Immer wieder erblicken Trendsportarten den Sportmarkt. Mal zum Scheitern verurteilt, mal mit hohem Potential. Chi-Running könnte sich langfristig durchsetzen, zumal es im Grunde genommen einfach das ohnehin schon beliebte Joggen mit dem aufsteigenden Tai-Chi kombiniert und mit dem man dem stressigen Alltag die Stirn bieten kann.

Viele Hobbysportler können aus eigener Erfahrung bestätigen, dass man beim Laufen richtig abschalten und die Seele baumeln lassen kann. Zudem ist da noch das Phänomen des so genannten Runner’s High, einem tranceähnlichen Zustand, der es einem ermöglicht fast unendlich lang zu laufen. Als ob man sich in einem geistigen Tunnel befindet und von der Umwelt oder dem Körper eigentlich gar nichts mehr wahrnimmt. Man läuft einfach und läuft und läuft.

Was ist Chi-Running?

Der spirituelle Aspekt beim Joggen spielt beim Chi-Running eine sehr große Rolle und könnte für alle, die sich mit damit etwas intensiver auseinandersetzen möchten, sicher ein interessantes Feld sein.

Tai Chi mit Laufen kombiniert: Chi Running. Foto: Flickr/gigi GIGISCO' scorcia
Tai Chi mit Laufen kombiniert: Chi Running. Foto: Flickr/gigi GIGISCO‘ scorcia

Da Tai Chi oder Feldenkrais zu den Entspannungstechniken und sanften Trainingsübungen zählt, steht auch beim Chi-Running eine geringe Intensität im Fokus. Der Laufstil ist betont langsam und schonend. Durch die Lockerung und Entspannung sollen die Aufprallkräfte die beim Laufen wirken reduziert und somit eine Abnutzung der Gelenke und Verletzungen verhindert werden.

Wie funktioniert Chi Running?

Chi-Running: Neuer Trendsport für entspanntes Laufen weiterlesen

Fit im Schlaf: Wieso schlafen für Muskelaufbau, Schönheit und Co. so wichtig ist

Schlaf ist ein perfekter und zugleich vielseitiger Schönmacher. Zudem kostet es nichts und kommt jeden Tag zum Einsatz. Die Wirkungen des Schlafs auf den Köper sind faszinierend. Er macht schlank, lässt Muskeln wachsen und hält jung.

Jeder, der einmal unausgeschlafen zum Training gegangen ist, weiß, wie wichtig Nachtruhe ist. Denn bei zu wenig Schlaf fühlen wir uns schlapp, ausgelaugt und unkonzentriert. Daher sollte man ausreichend Zeit im Land der Träume verbringen. Doch warum ist Schlaf so wichtig für den Trainingserfolg und auch das Aussehen?

Schlaf kurbelt Fettverbrennung an

Die Antwort liefern die Hormone. Denn während wir schlafen, werden vom Körper besonders viele Wachstumshormone ausgeschüttet. Dieses Hormon ist ein echter Jungbrunnen.

Schlafen. Foto: Flickr/THE DYING SWANS
Schlafen. Foto: Flickr/THE DYING SWANS

Das Wachstumshormon regelt die Zellerneuerung, baut gleichzeitig die Muskeln auf und regelt zudem die Fettverbrennung. Daher ist es nicht übertrieben, wenn man dieses Hormon auch als Schönheitshormon bezeichnet. Dabei kann die Ausschüttung des Wachstumshormons während des Schlafens beeinflusst werden.

Dabei gilt folgende Regel: Je niedriger der Blutzuckerspiegel, desto höher fällt die Hormonausschüttung aus. Daher auch die bekannte Regel, drei bis vier Stunden vor dem Schlafengehen keine Kohlenhydrate mehr zu essen. Als letzte Mahlzeit vor der Nachtruhe wird daher oft Quark mit etwas Leinöl oder ein Casein-Eiweißshake, angereichert mit einem Schuss Leinöl, angepriesen.

Muskelaufbau: Wenig Schlaf, wenig Testosteron

Fit im Schlaf: Wieso schlafen für Muskelaufbau, Schönheit und Co. so wichtig ist weiterlesen

Wellness Gutscheine – Entspannung als Geschenk

Das Thema Wellness hat in den letzten Jahren einen unfassbaren Boom erfahren. Das ist erfreulich und verdeutlicht, dass immer mehr Menschen auf ihre Gesundheit achten. Wer seinen Mitmenschen eine Freude bereiten will, liegt mit einem Wellness Gutschein auf der richtigen Seite.

Der Gesundheitskult ufert weiter aus. Ob Fitness oder Jogging, eine bewusste Ernährung mit Bio-Produkten oder sich via Wellness der absoluten Entspannung hingegen. Immer mehr Deutsche versuchen ihren Alltag gesund und stressfrei zu gestalten. Das ist sehr erfreulich.

Sicherlich auch für die vielen Anbieter verschiedener Wellness-Angebote. Ob es nun gleich ein ganzer Wellness Urlaub ist oder nur die 60 minütige Massage – Angebote um den Körper wieder mit Energie voll zu tanken, gibt es ohne Ende.

Wellness. Foto: Flickr by Schwangerschaft
Wellness. Foto: Flickr by Schwangerschaft

Wellness Urlaube nicht billig

Natürlich kostet gerade ein mehrtägiger Wellnessurlaub meist wesentlich mehr als der klassischen Pauschal- oder Cluburlaub in Spanien, aber jeder der solch ein Verwöhnprogramm schon Mal erfahren hat, weiß, dass jeder Cent gut investiert ist. Und eins ist garantiert: Man kommt auf jeden Fall entspannt aus dem Urlaub zurück.

Ein Wellness Urlaub bietet viel Ruhe, Gesundheit und Entspannung. Und dank der immer größer werdenden Anzahl von Wellnessmethoden kommt jeder auf seinen Geschmack. Ob die klassische Sauna, türkische Bäder oder ein ausführliches Massageprogramm. Keine Wünsche bleiben offen und jeder findet garantiert das Richtige Angebot. Da dürfen natürlich auch die vielen Fitness- und Sportangebote (wie bspw. Wassergymnastik) nicht fehlen. Und das schöne daran: Bei einem Wellness Urlaub steht der Körper den ganzen Tag im Mittelpunkt.

Wellness Gutscheine ideal als Geschenk Wellness Gutscheine – Entspannung als Geschenk weiterlesen

Aqua-Pilates – Vorteile der Variante im Wasser

Wassersport ist hochgradig effektiv und so ist es wenig verwunderlich, dass immer mehr Sportangebote, wie Aqua-Cycling, Aqua Yoga, Aqua-Boxing oder Aqua-Jogging ins Wasser verlagert werden. Doch damit nicht genug. Denn auch Entspannungsprogramme wie Pilates finden den Weg ins feuchte Nass. Und schon ist Aqua-Pilates geboren.

Auf den ersten Blick sieht Aqua-Pilates wie Wassergymnastik aus. Die Kursteilnehmer joggen auf der Stelle, kreisen mit dem Fuß Wasser oder ziehen die Arme vor und zurück. Doch der Eindruck täuscht, denn der Unterschied liegt in der Ausführung der Übungen.

Augenmerk auf Atmung und Powerhouse
Beim Pilates im Wasser geht es vor allem um die innere Arbeit. Dabei stehen im Training die Atmung und das Powerhouse im Vordergrund. Powerhouse? Das Powerhouse besteht aus den in der Körpermitte liegenden Muskeln rund um die Wirbelsäule, den Beckenboden und die Rumpfmuskulatur. Und statt, wie beim Aqua-Fitness, nur mit dem Fuß Kreise durch das Wasser zu ziehen, sollen beim Aqua-Pilates gleichzeitig auch tief liegende Muskelgruppen, die in der Regel schwächer ausgebildet sind, angespannt werden.

Pilates-Vorerfahrung hilfreich
Das hat einen positiven Einfluss auf eine korrekte und gesunde Körperhaltung. Sich auf das Powerhouse und die richtige Atmung zu konzentrieren, fällt schon vielen Menschen zu Lande nicht gerade leicht, entsprechend anspruchsvoller ist das ganze im Wasser, wo der Körper wesentlich instabiler ist. Daher sollten die Kursteilnehmer über Pilates-Erfahrungen verfügen. Aqua-Pilates – Vorteile der Variante im Wasser weiterlesen