Fitnessboxen: abwechslungsreich und effektiv auf ganzer Linie

Es gibt viele Möglichkeiten, sich sportlich fit zu halten. Zum Beispiel mit Jogging oder Nordic Walking. Eine der effektivsten Varianten ist jedoch Fitnessboxen.

Boxtraining ist hart und anstrengend. Doch man muss ja nicht gleich wie die Klitschkos. Dürfte für den normalen Freizeitsportler mit gut ausgeprägten Gesundheits- und Fitnessgedanken auch nicht machbar sein. Aber dennoch ist Boxtraining eine der gesündesten und zugleich auch vielseitigsten Trainingsformen. Langeweile kommt dabei garantiert nicht auf.

Und das nicht, weil man beim Fitnessboxen auf der Flucht vor seinem Gegner stundenlang durch den Boxring laufen muss. Denn in den Ring kommen Fitnessboxer erst gar nicht. Auch Sparring, also das direkten Boxtraining gegen einen anderen Boxer, bleibt erspart. Der einzige Gegner ist der innere Schweinehund.

Fitnessboxen: Tipps für Anfänger

Trotzdem werden beim Fitnessboxen nahezu alle Bewegungsabläufe trainiert, die auch beim Boxen verlangt werden: schnelle und ausdauernde Beinarbeit, mentale Stärke und variantenreiche Schläge mit den Fäusten. Die werden natürlich ordnungsgemäß in Boxhandschuhe gesteckt. Aber es werden maximal die Boxbirne, Pratzen oder Sandsack bearbeitet – niemals ein anderer Boxer.

Fitnessboxen. Foto: Flickr/laradanielle
Fitnessboxen. Foto: Flickr/laradanielle

Wer mit dem Fitnessboxen anfängt, braucht hierfür vorerst keine spezielle Sportausrüstung. Normale, locker sitzende Sportkleidung, die den Bewegungsradius nicht eindämmen. Wichtige Trainingsgeräte wie Boxhandschuhe oder Springseil gibt es vom Trainer. Zwar scheint das Boxtraining beim Fitnessboxen in erster Linie Männer anzusprechen, doch auch Frauen können natürlich am intensiven und abwechslungsreichen Training teilnehmen. Im Vorfeld sollte mit dem Trainer die gewünschten Ziele besprochen werden. Sollen gesundheitliche Probleme oder körperliche Defizite aufgearbeitet werden? Will man sich einfach nur wieder in Form bringen oder möchte man in zwei Monaten bei einem Marathon starten? Das Fitnessboxen macht bei vielen Zielen Sinn.

Vorteile vom Fitnessboxen

Fitnessboxen: abwechslungsreich und effektiv auf ganzer Linie weiterlesen

Fitnessboxen: Angesagtes Power-Workout für perfekte Fitness

Fitnessboxen erlebt einen wahren Boom. Dabei geht es bei diesem Power-Workout nicht um den direkten Schlagabtausch mit einem Trainingspartner. Vielmehr steht ein ganzheitliches Training auf dem Programm, das die Fitness, Koordination und Konzentration fördert und auch bei immer mehr Frauen hohen Anklang findet. Fitnessboxen unter der Lupe.

Die ersten Begriffe, die die meisten mit Boxen assoziieren, sind negativ behaftet. Ob das nun blaue Augen, dicke Lippen oder Gehirnerschütterung sind. Doch mit dem modernen Trendsport Fitnessboxen hat das überhaupt gar nichts zu tun.

Fitnessboxen: intensives, abwechslungsreiches Training

Statt sich mit seinem Gegenüber einen knallharten Schlagabtausch zu liefern, stehen stattdessen ein intesives und abwechslungsreiches Ganzkörpertraining im Mittelpunkt, welches zudem noch viel Spaß bereitet. Denn längst ist Boxen gesellschaftsfähig geworden und man kann es mittlerweile betreiben, ohne jemanden auf die Bretter zu schicken und k.o. zu schlagen. Im Gegenteil, beim Fitnessboxen braucht man nicht mal einen Gegner.

Fitnessboxen: Die Vorzüge vom Boxtraining genießen Fitnessboxen: Angesagtes Power-Workout für perfekte Fitness weiterlesen