Foxwalk zur Entspannung: Im Schneckentempo durch den Wald schleichen

Um den stressigen Alltag mal zu vergessen und richtig abschalten zu können, gibt es viele Entspannungsmöglichkeiten und –übungen wie Yoga oder Tai Chi, die das innere Gleichgewicht. Eine weitere und ganz stark naturverbundene Möglichkeit, ist der „Foxwalk“. Hierbei schleichen die Kursteilnehmer wie Indianer im Schneckentempo durch den Wald. Doch was soll das?

Unser Alltag ist von Stress, Hektik und Leistungsdruck geprägt. Den meisten Menschen kann es zudem nie schnell genug gehen, von Ruhe, Geduld und Gelassenheit keine Spur. Für Entspannung bleibt da wenig Zeit, obwohl es der Seele, inneren Ruhe und natürlich auch der Gesundheit nur gut tut, einfach mal ein paar Gänge herunter zu schalten. Denn oftmals führt ein hektischer und stressiger Alltag zu Kopfschmerzen oder Verspannungen. Von Wohlfühlen keine Spur.

Wald. Foto: Flickr/web4camguy
Wald. Foto: Flickr/web4camguy

Foxwalk: interessante Alternative zur Stressbewältigung

Um den Wohlfühlfaktor zu erleben, ist Sporttreiben immer eine gute Wahl und für viele zugleich eine gute Therapie zur Stressbewältigung, egal ob das nun beim Joggen, Krafttraining, Yoga, Schwimmen oder Tanzen ist. Für Naturverbundene oder die, die es noch werden wollen, ist der indianische Foxwalk (Fuchsgang) eine interessante Alternative.

Foxwalk: Was ist das?

Der Foxwalk reicht bis zu den amerikanischen Ureinwohnern zurück, wo sich indianische Fährtenleser und Jäger ganz langsam durch den Wald bewegen, um das Wild aufzuspüren und schließlich zu erlegen. Bei der heutigen Variante des Foxwalk steht die Nahrungsbeschaffung natürlich nicht im Mittelpunkt, wenn man sich wie in Zeitlupe im Schneckentempo durch die freie Natur bewegt. Vielmehr geht es darum, eine tiefe Entspannung zu erreichen.

In den Foxwalk Kursen erlernen die Kursteilnehmer die richtige Technik, um sich möglichst leise auf dem Waldweg oder querfeldein durch den Wald fortzubewegen. Dazu gehört auch das inne halten mitten in einer Bewegung. Um dabei die Natur und unmittelbare Umgebung wahrzunehmen, wird Foxwalk natürlich barfuß betrieben. Ansonsten ist der Oberkörper aufrecht und die Arme liegen ganz eng am Körper am.

Foxwalk: Wie geht das? Foxwalk zur Entspannung: Im Schneckentempo durch den Wald schleichen weiterlesen