Mini-Trampolin: effektives Fitnessgerät mit Funfaktor für Jedermann

Das Trampolin kennen die meisten noch aus Kindertagen. Doch die hüpfende Gerätschaft feiert abseits des Kinderzimmers sein Comeback – und zwar im Sportbereich. Denn das Trampolin bzw. Mini-Trampolin ist ein ideales um die Koordination und Beweglichkeit zu fördern und zugleich mit viel Spaß Gewicht abnehmen zu können. Im Folgenden stellen wir euch die Vorzüge und neuen Trends des trendigen Fitnessgerätes vor.

Kinder lieben es, auf dem Trampolin zu springen und zu wippen. Doch auch immer mehr Erwachsene entdecken die Vorzüge des Trampolinspringens, das nicht nur ein perfektes Ausdauertraining darstellt, sondern zugleich auch noch die Glückshormone aktiviert.

Mini-Trampolin: gesundes Workout zum Fett verbrennen

Mini Trampolin Foto: Flickr by Juliaa Fritzsdottir
Mini Trampolin Foto: Flickr by Juliaa Fritzsdottir

Anders als bei vielen anderen Outdoor-Sportarten wie Joggen, Radfahren oder Nordic Walking, reichen bereits 15 Minuten regelmäßiges Training pro Tag aus, um Herz und Kreislauf, Stoffwechsel, die Verdauung oder das Immun- und Lymphsystem auf Trab zu bringen. Zudem ist das Mini-Trampolin, im Sport-Neudeutsch auch „Rebounder“ genannt, schnell aufgebaut und man kann seine hüpfende Trainingseinheit bequem vor dem Fernseher absolvieren – vorausgesetzt man hat genügend Platz. Untersuchungen haben ergeben, dass der Körper bei einem 15 minütigen Workout auf dem Trampolin genauso viele Kalorien verbrennt wie bei 30 bis 40 Minuten Joggen. Klingt fast unvorstellbar.

Gelenke werden geschont

Ein weiterer Vorteil, abgesehen vom hohen Kalorienverbrauch und der damit verbundenden Zeitersparnis gegenüber anderen Sportarten, ist, dass die Gelenke beim Trampolinspringen weniger als beim Lauftraining belastet werden, da die elastische Sprungmatte das Gewicht abfedert. Auch ein Grund, warum im orthopädischen Bereich viel mit Trampolinübungen gearbeitet wird. Sie zählen schlichtweg zu den gelenkschonendsten Trainingsmethoden. Und es ist nicht übertrieben, wenn man sagt, dass ein Mini-Trampolin beinahe ein komplettes Fitnessstudio ersetzen kann, wie folgende Vorteile  des Hüpf-Trainings zeigen.

Mini-Trampolin: Vorteile vom Workout Mini-Trampolin: effektives Fitnessgerät mit Funfaktor für Jedermann weiterlesen

Mini-Trampolin – ideales Heimtraining für Jeden

Das Hüpfen auf dem Mini-Trampolin ist eine ideale Möglichkeit, sich in den heimischen vier Wänden etwas fit zu halten. Sowohl Ungeübte als auch Trainierte können mit regelmäßigen Sprungeinheiten der Gesundheit auf die Sprünge helfen.

Mini-Trampoline sind durchaus ungewöhnliche Trainingsgeräte. Doch gerade für völlig untrainierte Menschen und Übergewichtige sind ein ideales Gerät um den Wiedereinstieg zum Sport zu schaffen.

Bereits kleine Bewegungen auf dem sanft schwankelnden Grund fördern den Gleichgewichtssinn und die Koordinationsfähigkeit. Wird regelmäßig auf dem Mini-Trampolin trainiert, werden sich auch schon bald positive Auswirkungen auf Kraft und Ausdauer einstellen. Und das gute dabei: Durch das Mini-Trampolin wird der ganze Körper trainiert, da nahezu alle Muskeln von oben bis unten beim Hüpfen und Wippen mitwirken.

Mini-Trampolin – Vorteil gegenüber anderen Sportarten

Das ist auch der große Vorteil gegenüber anderen beliebten Sportarten, da beim Radfahren nur 40, beim Laufen 70 und beim Nordic Walking 85 Prozent der Muskeln laut Studien beteiligt sind. Doch das Mini-Trampolin ist nicht nur gut für Muskulatur und körperliche Fitness, sondern auch für das Lymphsystem, was den Körper beim Abtransport von Schadstoffen unterstütz.

Lange Trainingseinheiten sind dabei nicht mal vonnöten. Täglich 8 bis 10 Minuten Training reichen aus, um dem Körper was Gutes zu tun. Wichtig ist dabei natürlich das regelmäßige Training. Und was man auf dem Mini-Trampolin macht, ist je nach Geschmack und Fitnessgrad abhängig. Man kann leicht schwingen und walken oder laufen und hüpfen.

Unterschied zwischen Stahlfedern oder Gummiaufhängung

Doch das Angebot von Mini-Trampolinen ist groß. Vor dem Kauf sollte jeder für sich genau wissen, was er will. Trampoline mit Stahlfedern ermöglichen beispielsweise schneller, aber weniger hohe Sprünge. Wem der Sinn nach Fitnesstraining und Aerobic steht sind diese Geräte ideal. Als gegenteiliges Trampolin sind diejenigen mit Gummiaufhängung zu nennen. Hierbei sind pro Minute zwar weniger Sprünge möglich, dafür sind diese höher und tiefer. Diese sind besonders geeignet für Untrainierte oder Menschen mit gesundheitlichen Problemen a la Rückenschmerzen.

Worauf beim Kauf eines Mini-Trampolins zu achten ist:

  • Mini-Trampoline gibt es in jedem Sportfachgeschäft und können bis zu 300 Euro kosten
  • Finger von Billiggeräten vom Discounter. Diese sind of nicht elastisch und können den Gelenken schaden
  • Beim Kauf auf unterschiedliche Ausführungen der Mini-Trampoline achten. Geräte mit Stahlfedern sind eher für trainierte Personen geeignet; Geräte mit Gummiaufhängung sind dagegen eher für Übergewichtige und Personen mit Rückenproblemen geeignet. Sie zeichnen sich durch eine wesentlich längere Abbremsphase aus.
  • Prüfen ob beim Trampolin ein Sicherheitsnetz mit im Lieferumfang enthalten ist.

Beispiel  – Ultra Garden Trampolin:

  • 305 cm inkl. Sicherheitsnetz / 4 Füße – NEUESTE Sicherheitsrichtlinie Modell 2010 – bis zu 150kg

Und da das Training auf dem Mini-Trampolin zudem noch sehr viel Spaß macht, ist es durchaus als ideales Trainingsgerät für den Heimbedarf anzusehen.

[ASA]B002U0KB8E[/ASA]