Tipps für die Skigymnastik

Freunde des Wintersports brennen schon auf die bevorstehende Skisaison. Wer körperlich fit sein will, sollte den Körper jedoch im Vorfeld durch regelmäßige Skigymnastik in Form bringen. Wir geben euch ein paar wertvolle Tipps, wie ihr fit durch das alpine Wintervergnügen kommt!

Es gibt ein halbes Dutzend Grundübungen, die für Einsteiger und Wiedereinsteiger in den Sport sehr gut sind. Während es für die Profisportler sinnvoll ist, für eine Muskelgruppe eine ganze Trainingseinheit zu reservieren, sollten Hobbysportler den ganzen Körper in Schwung bringen und jedes Gebiet bzw. Muskelgruppe bearbeiten.

1. Aufwärmen:
Aufwärmen ist vor jeder sportlicher Betätigung wichtig, das gilt natürlich auch für die Skigymnastik. Ansonsten ist das Verletzungsrisiko besonders beim Skifahren zu groß. Lockeres Radfahren auf dem Ergometer oder dem Crosstrainer – zehn Minuten reichen locker aus – oder ein Runde joggen wärmt die Muskeln auf und bringt diese für das Training auf Betriebstemperatur.

Skifahren. Foto: Flickr/YoTuT
Skifahren. Foto: Flickr/YoTuT

2. Kraft dür die Beine:
Die Beste Übung fürs Skifahren sind Kniebeugen. Das geht im Fitnessstudio mit Zusatzgewichten durch eine Langhantel – je nach Fitnessgrad. Tipps für die Skigymnastik weiterlesen