Die besten Durstlöscher im Sport: Wasser, Schorle, Iso- und Energydrinks im Vergleich

Die Suche nach dem optimalen Durstlöscher beim Sport gestaltet sich meist gar nicht so einfach. Generell gilt Wasser als das ideale Sportgetränk. Doch auch isotonische Getränke, Apfelschorle oder Energydrinks werden als sporttauglich angepriesen. Neben ihrem unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und Inhaltsstoffen, eignen sich die aufgeführten Getränke zudem für unterschiedliche Zwecke.

Werfen wir mal einen Blick auf die beliebtesten und bekanntesten Sport-Durstlöscher.

WASSER:

Einige begnügen sich mit stinknormalem Leitungswasser, andere bevorzugen lieber Mineralwasser aus dem Supermarkt. Dabei sollte man aber auf jeden Fall seine eigene Kohlesäureverträglichkeit hinterfragen. Denn sprudelndes Wasser kann sich vor allem beim Ausdauersport als Bumerang entpuppen und Magenprobleme hervorrufen.

Dennoch ist klar, das Wasser zum Ausgleich von Flüssigkeitsverlust hervorragend geeignet ist. Doch den Mineralienverlust durch das Schwitzen kann Mineralwasser trotz seines Namens meist nur unzureichend decken.

Daher gilt, das Wasser ein idealer Durstlöscher für sportliche Belastungen von bis zu einer Stunde ist. Bei längerer Dauer können aber höheren Mineralstoffverluste nicht kompensiert werden.

APFELSCHORLE:

Wer während des Sports auf Schorlen zurückgreift, sollte diese im Verhältnis 1 (Apfelsaft) zu 3 (Wasser) mischen. Im richtigen Verhältnis gemischt, zählt Apfelschorle zu den isotonischen Getränken. Und da diese besonders schnell vom Verdauungstrakt ins Blut übertreten, gleichen sie am schnellsten den Flüssigkeitsverlust beim Sport wieder aus. Die besten Durstlöscher im Sport: Wasser, Schorle, Iso- und Energydrinks im Vergleich weiterlesen